• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Feuerwehr Gödens bekommt Finanzkrise zu spüren

NWZonline {{SHARING.setTitle("Feuerwehr Gödens bekommt Finanzkrise zu spüren")}}

Hauptversammlung:
Feuerwehr Gödens bekommt Finanzkrise zu spüren

GöDENS Alle Geräte und Fahrzeuge sind voll einsatzbereit, drei junge Männer haben sich entschieden, aktiv in der Wehr mitzuarbeiten und sind neu eingetreten, die Querelen sind geklärt und die Arbeit geht zügig voran. Viele gute Nachrichten gab es jetzt in der Gaststätte „Zur Waage“ in Neustadtgödens auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gödens.

Die weniger guten Nachrichten überließ Ortsbrandmeister Frank Maaß Bürgermeister Josef Wesselmann. Der gab angesichts der Haushaltssperre, die seit letztem Dienstag verhängt ist (die NWZ  berichtete) erstmals keine Runde Schnaps aus. Und auch das Heringsessen im Herbst sei in Frage gestellt, so der Bürgermeister. Maaß und auch der Gemeindebrandmeister Wilfried Weers kritisierten die jüngst genehmigten höheren Aufwandsentschädigungen für die Ratsmitglieder.

Wie berichtet hatte sich der Rat in seiner ersten Arbeitssitzung im Dezember die eigene Vergütung erhöht. Dieser Betrag fehle zum Beispiel in der Ortswehr Gödens, um die Kameraden einigermaßen vernünftig zu versorgen, so Maaß. Es mangele unter anderem an Bekleidung. Die neu gewonnenen Männer in der aktiven Wehr müssten erst einmal mit abgetragenen Sachen vorlieb nehmen.

In der Ortswehr Gödens sind derzeit 29 Frauen und Männer in der Einsatzabteilung. Das Durchschnittsalter beträgt 38,9 Jahre. Hinzu kommen 18 Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung sowie neun Mädchen und Jungen in der Jugendwehr. Insgesamt leistete die Wehr 1884,5 Stunden in Einsätzen und Diensten, damit entfallen auf jeden Aktiven 62 Stunden. Die Wehr war bei vier Bränden eingesetzt, außerdem musste sie zu zwei Hilfeleistungen ausrücken. In diesem Jahr sei es oberstes Gebot neue aktive Feuerwehrleute zu werben. Zugleich müssen Betreuer für die Jugendwehr gefunden werden, denn der Jugendwart hatte sein Amt niedergelegt.

Glückwünsche gab es für Maurice Schönen, er wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert, Stephan Wille zum Hauptfeuerwehrmann. Der Hauptlöschmeister Hartmut Gödjen wird in dieser Woche mit dem Erreichen der Altersgrenze von 62 Jahren in die Ehrenabteilung verabschiedet.

Weener
Pflichtvergessen, aber nicht grob pflichtwidrig

Kollision An Friesenbrücke In Weener
Pflichtvergessen, aber nicht grob pflichtwidrig

Die Unglücksnacht vom 3. Dezember 2015 ist nun juristisch aufgearbeitet. Der Frachter ist in die Emsbrücke gekracht, weil sich Lotse, Kapitän und Brückenwärter nicht richtig abgesprochen haben. Für einen Strafbefehl reicht das aber nicht.

Oldenburger Land
Wie kommt das Virus in den Putenstall?

Vogelgrippe In Niedersachsen
Wie kommt das Virus in den Putenstall?

Haben Wildvögel das Virus eingeschleppt? Oder stammt es aus der Geflügelwirtschaft selbst? Eine „Task Force“ der Behörden sucht nach der Herkunft des gefährlichen Erregers H5N8. Vogelkundler kritisieren das bisherige Vorgehen. NWZ-Redakteur Karsten Krogmann hat sich auf Spurensuche begeben.

Bösel
Vogelgrippe erreicht Bösel

Geflügelpest In Niedersachsen
Vogelgrippe erreicht Bösel

25.000 Putenhähne müssen getötet werden. Ein Sperrgebiet wurde eingerichtet. Im diesem Beobachtungsgebiet werden rund 3,7 Millionen Tiere gehalten.

Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Vfl Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Osnatel-Arena adé: Der Fußball-Drittligist gibt seiner Spielstätte den traditionellen Namen zurück.

Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Brand In Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Nachbarn sehen Rauch und hören den Alarm. Als die Feuerwehr eintrifft, entdecken die Rettungskräfte den Leichnam des alten Mannes.

Osnabrück
Einstellung mit Kopftuch 2013 zu Recht verweigert

Urteil In Osnabrück
Einstellung mit Kopftuch 2013 zu Recht verweigert

Darf eine Behörde einer muslimischen Lehrerin wegen ihres Kopftuches die Einstellung verweigern? Heute wäre das nicht so einfach möglich. Im Jahr 2013 war das rechtens, urteilten am Mittwoch Osnabrücker Richter – und verweigerten der Klägerin die geforderte Entschädigung.

Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Auf Autobahnparkplatz Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Die Papierladung eines Müllwagens geriet auf der Autobahn 29 in Brand. Der Fahrer steuerte den nächstgelegenen Parkplatz an und verhinderte so, dass die Strecke für die Löscharbeiten möglicherweise hätte gesperrt werden müssen.

Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Ärger In Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Rentner Wilhelm Speichert ist verärgert. Der Deichband fällte ohne Rücksprache neun seiner Bäume. Nun bietet der Verband eine Entschädigung an, die auf den Kosten der Fällaktion beruhen. Speichert habe schließlich bares Geld gespart, argumentiert der Deichband.

Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe  lösen erneut Alarm aus

BÜfa In Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe lösen erneut Alarm aus

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen musste die Feuerwehr zu einen Einsatz im Büfa-Werk in der Gemeinde Hude ausrücken. Betroffen war wieder der Bereich im Lager, in dem am 9. Januar rund 900 Liter Salzsäure ausgelaufen waren.