Meerjungfrauen In Friesoythe:
Hoch die Flossen!

Das Schnupperangebot fand zum ersten Mal im Aquaferrum in Friesoythe statt. 24 junge Teilnehmerinnen in zwei Gruppen waren dabei.

Friesoythe Arielle heißt zwar keine von den jungen Damen, sondern Lina, Julia oder Luise. Aber man kann sich ja trotzdem fühlen wie die kleine Meerjungfrau aus dem berühmten Zeichentrickfilm. Wenn die Beine in einem engen Kostüm stecken und nicht mit Füßen, sondern mit einer großen Flosse enden, ist der Gedankensprung in diese Rolle ohnehin ziemlich kurz.

Insgesamt 24 Teilnehmerinnen in zwei Gruppen haben sich für das erste sogenannte „Mermaid Schwimmen“ im Aquaferrum in Friesoythe angemeldet. „Ich habe darüber schon einmal einen Bericht im Fernsehen gesehen“, erzählt die zehnjährige Laura aus Rastdorf. „Da wollte ich unbedingt auch mal selbst mitmachen.“

Da kam das Schnupperangebot im Freizeitbad gerade recht. Angeboten wird der Kurz-Kursus von Anke Jellinghaus. Die Aquapädagogin betreibt eine Schwimmschule in Barßel und kooperiert mit dem Aquaferrum. Dort bietet sie unter anderem Schwimmkurse an.

Das Meerjungfrauen-Schwimmen habe sie bei einer Fortbildung in Berlin kennengelernt und mit in die Heimat gebracht, berichtet sie.

„Für die Kinder ist das ein großer Spaß“, erzählt Jellinghaus. Doch das Schwimmen mit der Flosse sei auch ein hervorragendes Training. „Sie lernen, mit dem Rumpf zu arbeiten.“ Durch das viele Sitzen würden schon die meisten Kinder diese Muskulatur kaum noch nutzen. Es geht also darum, neue Bewegungsformen kennenzulernen.

Der Flossenschlag, das Abtauchen und das Vollführen einer Schraube stehen bei diesem Schnupperkursus auf dem Trainingsplan. Die Kinder sind mit großem Eifer dabei und genießen das elegante Gleiten durchs Wasser. „Das Kostüm ist ganz schön eng und es ist schwierig, das anzuziehen“, berichtet Laura. „Aber dafür kann man mit der Flosse viel schneller schwimmen“, freut sie sich.

Wenn sich genügend Interessierte finden, soll es künftig auch ausgiebigere Kurse mit mehreren Terminen im Aquaferrum geben, kündigt Anke Jellinghaus an. Dann soll das elegante Gleiten der Meerjungsfrauen sogar unter Wasser gefilmt werden. Auch ein spezielles Angebot für Mütter ist angedacht. Die Flossen gibt es nämlich nicht nur für Kindern, sondern auch für Erwachsene.


  Mehr Infos zu Schwimmkursen unter   www.aquaferrum.de 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Patrick Buck

Volontär
NWZ-Redaktion
Tel.: 0441 9988 2003
Fax: 0441 9988 2009

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
121508ee-b086-11e5-bd83-ef88a1bf5821
Meerjungfrauen In Friesoythe
Hoch die Flossen!
Das Schnupperangebot fand zum ersten Mal im Aquaferrum in Friesoythe statt. 24 junge Teilnehmerinnen in zwei Gruppen waren dabei.
http://www.nwzonline.de/friesoythe/ein-paar-stunden-arielle-nachgeeifert_a_6,0,2308215639.html
02.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/02/CLOPPENBURG/FRIESOYTHE_1/Bilder/CLOPPENBURG_FRIESOYTHE_2_fb07f048-9f4f-41cd-8f3c-574a98867f00-003--512x337.jpg
Friesoythe,Meerjungfrauen In Friesoythe
Friesoythe

Kreis Cloppenburg

Badeverbot an Talsperre aufgehoben

Friesoythe/Petersfeld Das Badeverbot an der Thülsfelder Talsperre ist mit sofortige Wirkung wieder aufgehoben. Das hat der Landkreis Cloppenburg am Donnerstagmittag mitgeteilt. ...