• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Sport Fußball

Altstars springen in die Bresche

NWZonline {{SHARING.setTitle("Altstars springen in die Bresche")}}

Fußball:
Altstars springen in die Bresche

Oldenburg Nach einigen Jahren des Experimentierens hat der Hallenfußball in Deutschland offenbar wieder seine Nische gefunden. Wenn an diesem Donnerstag ab 14.30 Uhr in der Oldenburger EWE-Arena sechs Traditionsmannschaften um den Turniersieg kämpfen, wird die Halle wohl mit 2500 Besuchern ausverkauft sein. Nur Restkarten, so Veranstalter Dieter Burdenski, würden noch an der Tageskasse in den Verkauf gehen.

Masters 2001 eingestellt

Der Plan, in der Halle Ex-Profis und mit ihnen den Spaß in den Vordergrund zu stellen, geht auf. Der Weg zu dieser Erkenntnis war allerdings weit: Ende der 1980er-Jahre schuf der Deutsche Fußball-Bund im Hallenmasters eine inoffizielle Meisterschaft unterm Dach. Schnell wurde aber klar, dass zu viel Rivalität und Verbissenheit zu Lasten des Unterhaltungswertes gingen. 2001 wurde das Turnier eingestellt. Seitdem finden zwar immer noch Turniere mit Profimannschaften statt, die Trainer sehen diese allerdings sehr kritisch. Im ohnehin vollen Terminkalender wollen sie ihre Spieler nicht unnötig einem Verletzungsrisiko aussetzen.

Burdenski bekommt das zu spüren und veranstaltet in Oldenburg als Alternative nun zum dritten Mal in Serie und zum vierten Mal insgesamt ein Turnier mit ehemaligen Größen des Geschäfts. „Durch die kurze Winterpause ist es schwierig, mehrere Profiteams für ein Turnier zu gewinnen“, sagt der 62-Jährige. Und ohne die regionale Zugnummer Werder Bremen – der Bundesligist hatte früh für ein mögliches Turnier abgesagt – ist eine Halle im Nordwesten bei einem Wettbewerb der Profis kaum zu füllen.

So sind nun die Altstars aktiv, und für viele ist der Auftritt in Oldenburg Teil einer Tournee. Knapp 5000 Zuschauer sahen am vergangenen Sonnabend in der Westfalenhalle, wie sich die Ehemaligen von Borussia Mönchengladbach im Finale gegen den Gastgeber Borussia Dortmund zum Turniersieg schossen.

Stimmung vom Band

Anfang Februar findet in Riesa ein Wettbewerb mit Ex-Profis statt, die dortige Halle fasst bis zu 7000 Besucher. Damit so viele kommen, haben die Veranstalter auch regionale Größen wie Dynamo Dresden und Stahl Riesa verpflichtet.

Dass diese Turniere in erster Linie unterhalten sollen, wird am äußeren Rahmen deutlich. Denn da es die klassischen Fanblocks mit entsprechenden Gesängen beim Hallenfußball kaum gibt, spielt die Turnierleitung in ruhigen Phasen gern einmal Stimmungsmusik vom Band ein. Fußballromantiker mögen das kommerziell finden, den Zuschauerzuspruch verringert es offensichtlich nicht.

In Oldenburg spielen Borussia Mönchengladbach, Borussia Dortmund, der VfL Wolfsburg (alle Gruppe A) sowie Werder Bremen, Hannover 96 und der VfB Oldenburg (alle Gruppe B) um den Sieg, sprich den „Cup der Öffentlichen Versicherungen“. Der TV-Sender Sport 1 überträgt das Turnier in voller Länge.

Berlin/Oldenburg
Immer mehr Rauschgift auf deutschen Schulhöfen

Bundesweiter Trend
Immer mehr Rauschgift auf deutschen Schulhöfen

Die Zahlen sind alarmierend: die Drogenkriminalität an Schulen hat bundesweit teils drastisch zugenommen. Niedersachsen landet beim Zuwachs im Mittelfeld. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt vor einer „Verharmlosung“.

Region
Straßen im Nordwesten können glatt sein

Überfrierender Regen
Straßen im Nordwesten können glatt sein

Am Morgen kann es in der Region zu schwierigen Straßenbedingungen kommen, Schulausfälle wurden bisher aber nicht gemeldet.

Cloppenburg
Zu wenige Bewerbungen in Pensionierungs-Welle

Freie Lehrerstellen Im Nordwesten
Zu wenige Bewerbungen in Pensionierungs-Welle

Allein an der Cloppenburger Marienschule sind derzeit mehrere Lehrerstellen ausgeschrieben. Das Fach Englisch steht seit zwei Jahren ganz oben auf der Nachfrageliste. Wie versuchen die Schulen, den Mangel zu bewältigen?

Friesland/Wilhelmshaven
Ohne Umsteigen von Wilhelmshaven nach Jever

Bahnverbindungen In Friesland
Ohne Umsteigen von Wilhelmshaven nach Jever

Zu „positiven Visitenkarten der Region“ sollen demnächst die Bahnhöfe Varel und Sande werden. Auch zügigere Bahn- und Busverbindungen waren wichtige Punkte im Gespräch mit Wirtschaftsminister Olaf Lies.

Oldenburg
Ex-VfL-Handballerin im Einsatz für den Umweltschutz

Oldenburgerin Nicola Scholl
Ex-VfL-Handballerin im Einsatz für den Umweltschutz

Die ehemalige Bundesliga-Spielerin hat die erste klimaneutrale Handball-Turnier-Serie in Südafrika ins Leben gerufen. 600 Kinder nahmen teil – beeindruckend, wenn man bedenkt, dass Handball in dem Land bis vor kurzem noch unbekannt war.

Kreyenbrück/Osternburg
Stadt Oldenburg prüft Stallpflicht-Verlängerung

Vogelgrippe In Niedersachsen
Stadt Oldenburg prüft Stallpflicht-Verlängerung

Die Gefahr durch die hochansteckende Krankheit ist noch nicht gebannt. Im Stadtgebiet sind zwar keine Fälle bekannt. Doch eine Aufhebung der Stallpflicht zum Monatsende ist unsicher.

Berne/Farge
Geschafft! 160-Tonnen-Schiff an Bord gehievt

Ausrangierte Fähre „berne-Farge“
Geschafft! 160-Tonnen-Schiff an Bord gehievt

33 Jahre lang hat das Schiff Menschen und Fahrzeuge zwischen dem Bremer und Berner Ufer befördert. In einem schwierigen Manöver wurde die „Berne-Farge“ nun für die Reise an ihren neuen Einsatzort vorbereitet.

Bremen
Auf Überschwemmung folgt eine Überraschung

Cannabis-Fund In Bremen
Auf Überschwemmung folgt eine Überraschung

Zentimeterhoch steht das Wasser im Keller. Ein Wasserrohrbruch? Als die Polizei der Sache auf den Grund geht und einige Türen aufbricht, gibt es verblüffte Gesichter.

Cloppenburg
LzO will Stadtzentrum verlassen

Regionaldirektion In Cloppenburg
LzO will Stadtzentrum verlassen

Ein städtebaulicher Paukenschlag bahnt sich in der Cloppenburger Innenstadt an. Die LzO will mit ihrer Regionaldirektion auf ein Grundstück ziehen, wo noch neu gebaut werden müsste.