:
Neue Aufarbeitung der Hillsborough-Katastrophe

Die erneute Aufarbeitung der Fußball-Katastrophe von Sheffield aus dem Jahre 1989 ist für Anfang kommenden Jahres geplant. Das teilte der zuständige Richter Lord Justice Goldring mit.

Der Ort, wo das Verfahren wieder aufgerollt wird, soll in der nächsten Woche bekanntgegeben werden.

Am 15. April 1989 waren bei einer Massenpanik im Hillsborough- Stadion 96 Fans des englischen Erstligisten FC Liverpool bei der FA-Cup-Partie gegen Nottingham Forest ums Leben gekommen. Unmittelbar danach war das Verhalten der Anhänger für die Todesfälle verantwortlich gemacht worden. Eine unabhängige Untersuchung hatte im September vergangenen Jahres zutage gefördert, dass dieses Ergebnis manipuliert gewesen war.

41 der 96 Menschenleben hätten dem Bericht zufolge gerettet werden können, wenn Polizei sowie Ordnungs- und Rettungskräfte besser gearbeitet hätten. Der Polizei wurde zudem nachgewiesen, die Situation in ihren Ermittlungsberichten falsch dargestellt zu haben. Der Londoner High Court kassierte daraufhin die alten Urteilssprüche.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

article
39c29b98-adcf-11e2-9382-7080b238066a
Neue Aufarbeitung der Hillsborough-Katastrophe
http://www.nwzonline.de/fussball/auslandsfussball/neue-aufarbeitung-der-hillsborough-katastrophe_a_5,1,894200853.html
25.04.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Agenturen/Bilder/dpa-sportsline/2013/04/25/urn-newsml-dpa-com-20090101-130425-99-08381_large_4_3.jpg
Auslandsfußball,
Auslandsfußball

Sport

Formel 1 In Monaco

Ein Fürstentum steht Kopf

Monte Carlo Monaco hat einen ganz besonderen Reiz. Für die Formel 1 ist der schillernde Grand Prix im Fürstentum unverzichtbar. Glamour und Gefahr treffen hier aufeinander.

nwzonline.de

„willkommen Im Meer“

Autor liegt im Koma – sein Roman wird zum Bestseller

Oldenburg Vor 10 Jahren schrieb er ein Buch über Oldenburg. Nun liegt Kai-Eric Fitzner nach einem Schlaganfall im Koma. Über Soziale Netzwerke bat seine Frau um Unterstützung, mit überwältigender Resonanz.

Vom Zug In Die Jva Liebeskummer lohnt sich nicht

Oldenburg/FrieslandEin Mann aus dem Landkreis Friesland hatte Stress mit seiner Freundin. Betrunken setzte er sich in den Zug nach Oldenburg – und manövrierte sich somit selbst nur noch weiter ins Dilemma.