:
Neue Aufarbeitung der Hillsborough-Katastrophe

Die erneute Aufarbeitung der Fußball-Katastrophe von Sheffield aus dem Jahre 1989 ist für Anfang kommenden Jahres geplant. Das teilte der zuständige Richter Lord Justice Goldring mit.

Der Ort, wo das Verfahren wieder aufgerollt wird, soll in der nächsten Woche bekanntgegeben werden.

Am 15. April 1989 waren bei einer Massenpanik im Hillsborough- Stadion 96 Fans des englischen Erstligisten FC Liverpool bei der FA-Cup-Partie gegen Nottingham Forest ums Leben gekommen. Unmittelbar danach war das Verhalten der Anhänger für die Todesfälle verantwortlich gemacht worden. Eine unabhängige Untersuchung hatte im September vergangenen Jahres zutage gefördert, dass dieses Ergebnis manipuliert gewesen war.

41 der 96 Menschenleben hätten dem Bericht zufolge gerettet werden können, wenn Polizei sowie Ordnungs- und Rettungskräfte besser gearbeitet hätten. Der Polizei wurde zudem nachgewiesen, die Situation in ihren Ermittlungsberichten falsch dargestellt zu haben. Der Londoner High Court kassierte daraufhin die alten Urteilssprüche.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

article
39c29b98-adcf-11e2-9382-7080b238066a
Neue Aufarbeitung der Hillsborough-Katastrophe
http://www.nwzonline.de/fussball/auslandsfussball/neue-aufarbeitung-der-hillsborough-katastrophe_a_5,1,894200853.html
25.04.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Agenturen/Bilder/dpa-sportsline/2013/04/25/urn-newsml-dpa-com-20090101-130425-99-08381_large_4_3.jpg
Auslandsfußball,
Auslandsfußball

Sport

Nach Aus Für Korkut

Jetzt wird es doch Frontzeck!

Hannover Absage an Peter Neururer, volles Vertrauen für Michael Frontzeck: Beim Kampf um den Klassenverbleib setzt Hannover 96 auf einen alten Bekannten.

Bayern Vor Dem Cl-Rückspiel Bloß kein Kamikaze

MünchenEin „fußballerisches Weltwunder“ braucht der FC Bayern gegen Porto nicht. Doch im 100. Pflichtspiel von Pep Guardiola mit den Münchnern droht ein schmerzhafter Champions-League-K.o. Für das nächste Halbfinale müsste eine Europapokal-Premiere glücken.

nwzonline.de

Schicksal In Schortens

Endlich können Mirko und Bee nach Hause

Schortens Das Paar lernte sich Anfang 2013 in Thailand kennen. Bees Hirnhautentzündung durchkreuzte die gemeinsamen Zukunftspläne. An diesem Dienstag soll ein Ambulanzflug die beiden zu Bees Familie nach Thailand bringen.