Transfer Aus Österreich:
Der erste Neuzugang bei Werder Bremen steht fest

Thanos Petsos heißt der erste neue Spieler, der in der kommenden Saison das Team von Viktor Skripnik verstärken soll. Dem Griechen ist die Bundesliga nicht fremd.

Bremen Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat in Thanos Petsos den ersten neuen Spieler zur neuen Saison verpflichtet. Der 24-Jährige kommt im Sommer vom österreichischen Erstligisten Rapid Wien und erhält in Bremen einen Vertrag bis 2019. Das teilte Werder am Montag mit.

Der griechische Nationalspieler wurde in Düsseldorf geboren und spielte in der Jugend für Bayer Leverkusen, später für den 1. FC Kaiserslautern und die SpVgg Greuther Fürth. In der Bundesliga spielte Petsos bislang 54 Partien, für Griechenland fünfmal.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
56f04b90-b847-11e5-ba6f-a02b063365b5
Transfer Aus Österreich
Der erste Neuzugang bei Werder Bremen steht fest
Thanos Petsos heißt der erste neue Spieler, der in der kommenden Saison das Team von Viktor Skripnik verstärken soll. Dem Griechen ist die Bundesliga nicht fremd.
http://www.nwzonline.de/fussball/der-erste-neuzugang-bei-werder-bremen-steht-fest_a_6,0,2760353695.html
12.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/12/SPORT/ONLINE/Bilder/cropped/41598185-knlE--600x337@NWZ-Online.jpg
Fußball,Transfer Aus Österreich
Fußball

Sport

Bei Em Noch In Der Warteschleife

Verdrehen Sané die Millionenangebote den Kopf?

Lille Leroy Sané ist heiß umworben, bei der EM-Endrunde in Frankreich kam Schalkes Shootingstar aber noch nicht zum Zug. Seinen ersten EM-Einsatz verhinderte am vergangenen Dienstag offenbar die Wade von Jerome Boateng.

Knöchelverletzung Klitschko-Kampf gegen Fury wird verschoben

Manchester Kampf vertagt, Revanche verschoben: Selbst die Verletzung seines Gegners Tyson Fury hat den Tatendrang von Wladimir Klitschko nicht gebremst. Im Herbst will der frühere Schwergewichts-Champion im Rückkampf die Scharte gegen den Briten auswetzen.