NWZonline {{SHARING.setTitle("Für Budenzauber macht Oenning Pause vom neuen Job")}}

Fußball:
Für Budenzauber macht Oenning Pause vom neuen Job

Oldenburg Michael Oenning will unbedingt in Oldenburg spielen. „Ich werde alles versuchen, um dabeizusein. Und ich glaube, dass es klappt“, sagt der 50-Jährige, der an diesem Sonnabend (18 Uhr) die Auswahl des Hamburger SV beim Turnier der Traditionsmannschaften in der großen EWE-Arena verstärken will.

Dass Oenning beim Wettbewerb um den „Cup der Öffentlichen Versicherungen“ aufläuft, ist keinesfalls selbstverständlich. Erst vor wenigen Tagen unterschrieb er einen Vertrag beim ungarischen Erstligisten Vasas Budapest. Dort wartet eine Menge Arbeit auf den aus Coesfeld (Westfalen) stammenden Trainer, schließlich steckt der Verein tief im Abstiegskampf. „Natürlich habe ich dort jetzt einige Dinge zu regeln“, sagt er: „Die Einsätze in der Traditionsmannschaft machen aber jedes Mal sehr viel Spaß. Ich will bei dem Turnier mitmachen.“

Oenning spielt für die HSV-Traditionsmannschaft, obwohl er als Aktiver nie für die Hamburger auflief. Schon sehr früh arbeitete er hauptberuflich als Trainer, zunächst für den Württembergischen Fußball-Verband und später, 2011, auch für den HSV in der Bundesliga. Durch jene Zeit hat er heute die Bindung an die Traditionsmannschaft.

In dieser lediglich sechsmonatigen Amtszeit als HSV-Chefcoach hatte Oenning auch einen Auftritt in Oldenburg. Am 30. Juli 2011 trat der Bundesligist zum Erstrundenspiel im DFB-Pokal beim VfB Oldenburg an. Vor 15 500 Zuschauern im ausverkauften Marschwegstadion mühte sich der große Favorit zu einem 2:1-Sieg. „Da haben wir uns sehr schwer getan“, erinnert sich Oenning: „Es herrschte eine tolle Atmosphäre im Stadion. Wir steckten fast noch in der Vorbereitung und sind in jenem Spiel eben nur so hoch gesprungen, wie ein gutes Pferd springen muss.“

Nach seiner Entlassung beim HSV arbeitete Oenning bei der deutschen Studenten-Nationalmannschaft. Der Deutsche Fußball-Bund setzt dieses Team im Ausland als eine Art Botschafter ein.

Die in Oldenburg spielende HSV-Auswahl wird von Ex-Profi Thomas Vogel (u.a. SC Freiburg, Hamburger SV) zusammengestellt. Er kündigt an, dass neben Oenning auch Stefan Schnoor, Lothar Dittmer und Vogel selbst zum Team zählen werden. Der Einsatz von Vahid Hashemian ist dagegen fraglich, er verletzte sich am vergangenen Wochenende beim Turnier in Lingen am Oberschenkel.

Bissel/Beverbruch
Bild zur News: Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Ein Mann In Lebensgefahr
Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Beim Überholen hatte der Fahrer eines Kombis einen entgegenkommenden Kastenwagen übersehen, beide Wagen stießen frontal zusammen. Die Garreler Straße musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

Oldenburg
Bild zur News: „Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Erzieherinnen In Finanznot
„Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Ab 2017 gelten auch in Oldenburg neue Förderrichtlinien in der Kindertagespflege – verbessern wird sich wenig. Selbstständige Erzieherinnen leben oft am Existenzminimum.

Bremen
Bild zur News: Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Werder Bremen
Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Zwischen den Pfosten des Bremer Tores ist die einzige Konstante die Inkonstanz. Eines haben beide Keeper gemeinsam: Sie kassieren zu viele Gegentore.

Wilhelmshaven
Bild zur News: Mehrere Schüler durch  Reizgas verletzt

Feuerwehreinsatz In Wilhelmshaven
Mehrere Schüler durch Reizgas verletzt

Das Gas war aus seiner zu Boden gefallenen Spraydose entwichen. 30 Schüler der IGS wurden vor Ort behandelt, sieben zur Beobachtung ins Klinikum gebracht.

Oldenburg
Bild zur News: Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Kommentar Missbrauch Einer 18-Jährigen
Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Der sexuelle Missbrauch einer jungen Frau in Oldenburg hat hohe Wellen geschlagen. Statt mit dem Opfer mitzufühlen, reagieren viele Facebook-Nutzer mit Hohn und Spott. NWZ-Redakteurin Inga Wolter findet das „herzlos und einfach nur stumpf“.

Cuxhaven
Bild zur News: Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

Verdacht Auf Schwarzarbeit
Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

58 Objekte nahmen Staatsanwaltschaft, Zoll und Polizei unter die Lupe. Dabei fanden sie erheblichen Mengen Bargeld – und noch Einiges mehr.

Oldenburg
Bild zur News: Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Mutiger Einsatz
Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Der Verein „Jugend rettet“ sucht mit einem eigenen Schiff im Mittelmeer nach Flüchtlingen. Mit an Bord war die Oldenburger Medizinstudentin Sabeth Becker. Dabei kam die 24-jährige im Angesicht menschlichen Leids an ihre Grenzen.

Delmenhorst
Bild zur News: Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Tierdieb In Delmenhorst
Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Wie dreist ist das denn: Eine Hausbewohnerin hörte verdächtige Geräusche im Garten – da waren die drei Jack-Russel-Welpen schon weg. Die Polizei sucht nun Hinweise.

Oldenburg
Bild zur News: Hier bestimmen Radler die Ampelphasen   selbst

Innovation In Oldenburg
Hier bestimmen Radler die Ampelphasen selbst

Wärmebildkameras verkürzen Stehzeit nach Bedarf – je mehr Radler, desto länger die Grünphase. So kann besser auf die Schüler-Massen morgens und mittags reagiert werden. Das kam auch bei einer Jury gut an.