:
Kartellamt ermittelt gegen DFB

Bonn Wegen der umstrittenen Vergabe von Tickets für die Fußball-EM 2016 in Frankreich steht dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein Verwaltungsverfahren durch das Bundeskartellamt bevor. Die Behörde mit Sitz in Bonn bestätigte am Dienstag, dass ein solches Verfahren eingeleitet wurde. Grund: In der ersten Verkaufsphase für die Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft hatten sich nur registrierte Mitglieder des offiziellen Fanclubs der Nationalmannschaft beim DFB um Tickets bewerben können. Die Mitgliedschaft im Fanclub ist kostenpflichtig.

Eine derartige Kopplung könnte einen „Ausbeutungsmissbrauch darstellen“, sagte Kartellamtschef Andreas Mundt.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
d5dcf41c-f041-11e5-afe9-33acc305d64f
Kartellamt ermittelt gegen DFB
http://www.nwzonline.de/fussball/kartellamt-ermittelt_a_6,1,1377778568.html
23.03.2016
http://www.nwzonline.de
Fußball,
Fußball

Sport

Klitschko Nach Fury-Absage

„Bin total enttäuscht“

Köln/Manchester Der für Ende Oktober geplante Rückkampf zwischen Wladimir Klitschko und Tyson Fury ist erneut abgesagt worden. Ob beide jemals gegeneinander in den Ring steigen werden, ist höchst fraglich.