• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Sport Fußball

Wolfsburger Profis erinnern an Junior Malanda

NWZonline {{SHARING.setTitle("Wolfsburger Profis erinnern an Junior Malanda")}}

Fußball:
Wolfsburger Profis erinnern an Junior Malanda

Wolfsburg/Lagos/St. Gallen Mit einer Schweigeminute hat Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg an Junior Malanda erinnert. Am Sonntag jährte sich der Unfalltod des belgischen Profis zum ersten Mal. Im Alter von 20 Jahren war er bei einem Autounfall am 10. Januar 2015 ums Leben gekommen.

„Man geht nicht direkt zur Normalität über, wenn man weiß, dass einer nicht mehr da ist, der eigentlich da sein sollte“, sagte VfL-Trainer Dieter Hecking nach der Vormittagseinheit. Zuvor hatte der Coach in Lagos an der Algarve eine Ansprache gehalten. Danach versammelten sich alle Spieler schweigend im Kreis. Die Einheiten absolvierten die Profis zudem im Trainingsleibchen mit einer 19 – der Rückennummer Malandas – auf einem grünen Herzen. Unterdessen bestätigte Manager Klaus Allofs, dass der Club gegen den Unfalltod versichert gewesen sei. „Das steht aber in keinem Verhältnis zum menschlichen Wert des Spielers“, sagte er der „Bild am Sonntag“.

Unter unerfreulichen Umständen ist das Testspiel von Mainz 05 gegen den belgischen Spitzenclub Standard Lüttich beendet worden. Die Partie in Marbella (Spanien) drohte am Sonnabend in der 80. Minute beim Stand von 3:0 für Lüttich wegen eines Handgemenges abgebrochen zu werden. Ein Lüttich-Profi hatte den Mainzer Christoph Moritz rüde gefoult. Daraufhin liefen die Ersatzleute beider Teams auf das Feld, ein Standard-Profi verpasste 05-Verteidiger Henrique Sereno einen Schlag in den Rücken.

Der Mainzer Trainer Martin Schmidt wollte sein Team vom Feld holen. Nach Rücksprache mit dem Schiedsrichter wurde die Partie jedoch fortgesetzt. Schmidt kritisierte vor allem seinen Kollegen Yannick Ferrera: „Er hat seine Spieler aggressiv gemacht.“

Geräuschlos ging derweil der Wechsel von Gianluca Gaudino über die Bühne. Meister Bayern München verlieh das Talent – Sohn des früheren Nationalspielers Maurizio Gaudino – für eineinhalb Jahre an den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen. Somit wird der 19-Jährige künftig unter Joe Zinnbauer trainieren. Der ehemalige Coach des VfB Oldenburg und des Hamburger SV steht seit Herbst bei den Schweizern unter Vertrag.

Bundesligist Eintracht Frankfurt zeigte sich im Trainingslager in Abu Dhabi in Torlaune. Mit 5:1 (2:1) setzte sich die Mannschaft von Trainer Armin Veh gegen den saudi-arabischen Club al-Ahli Dschidda durch. Alexander Meier, Szabolcs Huszti, Luca Waldschmidt und Mijat Gacinovic trafen für die Eintracht, bei der die Winter-Zugänge Huszti und Marco Fabian erstmals zum Einsatz kamen.

Rodenkirchen
Das sind die Menschen des Jahres im Stadland

Sigrid Reiß Und Klaus Duhm
Das sind die Menschen des Jahres im Stadland

Die Ehrung fand beim Neujahrsempfang der Gemeinde statt. Beide Menschen des Jahres bekamen Anstecknadel und Urkunde.

Oldenburg
„Kriminelles Handeln darf sich nicht wiederholen“

Wirtschaftsminister Lies Im Interview
„Kriminelles Handeln darf sich nicht wiederholen“

Niedersachsens Wirtschaftsminister über die Situation bei VW, Chancen für ein Batteriewerk im Nordwesten und Die Entwicklungen bei der OLB.

Cloppenburg
So funktioniert das neue Handyparken in der Region

Zahlen Per Sms Und App
So funktioniert das neue Handyparken in der Region

Nun soll auch in der Stadt Cloppenburg das Handyparken eingeführt werden. Parkscheine können dort künftig ganz einfach mit dem Smartphone bezahlt werden. NWZ-Redakteur Carsten Mensing beantwortet die wichtigsten Fragen zu der neuen Technik.

Sandkrug
Drei Menschen bei Unfall in Sandkrug verletzt

Fahrer Muss Befreit Werden
Drei Menschen bei Unfall in Sandkrug verletzt

Die Ursache ist noch unbekannt. Die Feuerwehren Sandkrug und Sandhatten waren mit sieben Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften vor Ort.

Auf der Suche nach der Wahrheit

World Press Photo In Oldenburg
Auf der Suche nach der Wahrheit

Vom 18. Februar bis zum 12. März ist die Ausstellung der weltbesten Pressefotografien erneut im Oldenburger Schloss zu sehen. NWZ-Redakteur Stephan Onnen sprach mit Initiator Claus Spitzer-Ewersmann über die teils grausame Faszination der Bilder – und stellt das Programm vor.

Oldenburg
VfL kassiert dritte Niederlage im EHF-Pokal

Handball
VfL kassiert dritte Niederlage im EHF-Pokal

Gegen IK Sävehof aus Schweden lagen die VfL-Handballerinnen fast über die gesamte Spielzeit in Führung. Einfach Ballverluste in der Schlussphase kosteten die Oldenburgerinnen dann aber den Sieg.

Oldenburg
75-Jährige verursacht Unfall und will einfach weiter fahren

Alexanderstraße In Oldenburg
75-Jährige verursacht Unfall und will einfach weiter fahren

Erst wollte die 75-jährige Oldenburgerin nach dem Unfall einfach ihre Fahrt fortsetzen, aber dann machte sie alles nur noch schlimmer.

Oldenburg
Testspiel gegen Brinkum fällt aus

Vfb Oldenburg
Testspiel gegen Brinkum fällt aus

Eigentlich wollten die Regionalkicker des VfB Oldenburg am Sonntag ein Testspiel gegen den Brinkumer SV wagen – doch daraus wird nichts.

Harkebrügge
Dieser Schafbock mischt die Rinderherde auf

Kurioser Neuzugang In Barßel
Dieser Schafbock mischt die Rinderherde auf

Irgendwie passend: Ein Kamerunschaf hat bei bei der Barßeler Flüchtlingsunterkunft Unterschlupf gesucht – und sich kurzerhand einer Herde Galloway-Rinder angeschlossen. Der Schafsbock lässt sich von seinen neuen Gefährten nichts gefallen.