:
Engpässe bei Baby-Milchpulver: Milupa weitet Produktion aus

Von Harald Schmidt, dpa

Seit Monaten stehen Eltern vor leeren Regalen, wenn sie die Lieblings-Trockenmilch für ihre Babys kaufen wollen. Der Handel hat mit Rationierungen reagiert, nun weitet der Hersteller die Produktion aus. Schuld am Engpass: Großeinkäufe für den China-Export.

Der Babynahrungshersteller Milupa will die gravierenden Engpässe bei seinen Trockenmilch-Produkten sehr bald entschärfen. Eine neue Produktionslinie sei angelaufen, sagte Unternehmenssprecher Stefan Stohl am Donnerstag (18. April) in Friedrichsdorf bei Frankfurt. «Wir hoffen auf eine spürbare Entspannung in den kommenden Wochen.» Das sei auch dringend notwendig. Seit Monaten häuften sich Anrufe besorgter Eltern, weil die Baby-Produkte Milumil und Aptamil oft nicht greifbar seien.

Die zum Danone-Konzern gehörende Milupa GmbH vermutet, dass Privatleute und Kleinunternehmer die Regale leerkaufen, um die nur für den deutschen Markt bestimmten Produkte nach China zu exportieren. Dort gelte Trockenmilch aus Deutschland als besonders vertrauenswürdig, sagte Stohl. Das Unternehmen habe aber auch in England und den Niederlanden ähnliche Probleme wie in Deutschland.

Hintergrund ist der Skandal um mit der Industriechemikalie Melamin verseuchte Milch in China 2008, bei dem mindestens sechs Säuglinge starben und rund 300 000 erkrankten. Mit anderen Worten: Die Sorge chinesischer Eltern um die Gesundheit ihre Kinder führt in Deutschland zu Engpässen.

Die Zahl der monatlich verkauften Säuglingsmilch-Packungen von Milupa war 2012 innerhalb weniger Monate um ein Drittel angestiegen, der Marktanteil sprunghaft auf etwa 45 Prozent geklettert. Seit Monaten stehen Eltern immer wieder vor leeren Regalen, deren Babys die Säuglingsnahrung des Marktführers bevorzugten. Die «Bild»-Zeitung zitierte eine besorgte Mutter: «Ich kann nicht einfach die Marke wechseln, sonst bekommt mein Baby Bauchweh.»

In der Rossmann-Zentrale in Burgwedel bei Hannover wird diese Darstellung nicht wirklich geteilt: «Kein Kind muss hier darben, kein Kind muss hungern», sagte Rossmann-Pressesprecher Stephan-Thomas Klose. Denn die vorrübergehenden Engpässe gebe es nur bei Milumil und Aptamil - Alternativen wie Hipp, Humana, Bebivita oder auch die Rossmann-Eigenmarke Babydream ließen jedoch genügend Ausweichmöglichkeiten.

Deshalb warnt Klose vor Panikmache. Er habe zwar Verständnis für starkes Markenbewusstsein gerade bei Babynahrung. Doch es stehe keinesfalls fest, dass ein Produktwechsel problematisch verlaufen müsse, da das Kind ihn womöglich nicht verträgt oder mag.

Nicht nur der Hersteller hat mit der Aufstockung der Produktion reagiert. Auch der Handel sprang ein und begrenzte den Verkauf pro Kunde. «Um die Bedürfnisse all unserer Kunden befriedigen zu können, haben wir uns kurzfristig dazu entschieden, die mengenmäßige Abgabe von Aptamil-Produkten vorübergehend zu beschränken», sagte dm-Marketing-Geschäftsführer Christoph Werner.

Denn dm habe eine extrem hohe Nachfrage nach Säuglingsnahrung der Marke Aptamil verzeichnet, die der Hersteller nicht ausreichend bedienen könne. Das verunsichere die Kunden, die Vorräte anlegten und die Nachfrage damit abermals anheizten: «Das Resultat ist eine noch schnellere Erschöpfung des Warenbestandes.»

Milupa räumt ein, dass das Problem der Asienexporte damit natürlich nicht aus der Welt geschafft werden könne. «Aber die Großeinkäufe von 100 Packungen und mehr werden gebremst», betonte Stohl.

Anders als dm musste Rossmann auf die Engpässe nicht erst mit Rationierungen reagieren. Die Kunden seien auch schon zuvor angehalten gewesen, die Produkte nur in «haushaltsüblichen Mengen» zu kaufen. Bei der Baby-Trockenmilch seien dies in der Regel drei Packungen. Ähnliche Vorgaben gelten bei Rossmann schon seit langem und beziehen sich auch auf viele andere Warengruppen wie etwa Kaffee oder Sonnencreme, sagte Klose: «Es gibt keine neue Limitierung.»

Der enorme Nachfragesprung sorgt in der deutschen Milupa-Zentrale keineswegs für Freude, betonte Stohl: «Wir haben eine Reputation zu verteidigen. Und wenn Mütter ihr Wunschprodukt im Drogeriemarkt nicht finden, sind sie unzufrieden.» Das sei für Milupa ein «Riesenproblem».

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

article
d16d0b64-a833-11e2-92f7-ed5c95c4c4d9
Engpässe bei Baby-Milchpulver: Milupa weitet Produktion aus
http://www.nwzonline.de/gesundheit/engpaesse-bei-baby-milchpulver-milupa-weitet-produktion-aus_a_5,1,499454557.html
18.04.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Agenturen/Bilder/dpa-serviceline/2013/04/18/urn-newsml-dpa-com-20090101-130418-99-06015_large_4_3.jpg
Gesundheit,
Gesundheit

nwzonline.de

Was Die Umwelt-Reform Bedeutet

Macht der Moorschutz die Bauern kaputt?

Hetthorn/Düring/Im Nordwesten Der Horror für etliche Milchbauern: Die rot-grüne Landesregierung will 100 000 Hektar wiedervernässen. Wertvolles Acker- und Grünland säuft ab, heißt es vom Landvolk. Viele Landwirte sind entsetzt und bangen um ihre Existenz.

Politik

Wirtschaftsminister Macht Ernst

Gabriel will Stromkonzerne zu CO2-Reduktion zwingen

Berlin Die Stromkonzerne sollen den Kohlendioxidausstoß ihrer fossilen Kraftwerke um mindestens 22 Millionen Tonnen verringern. Wie sie das machen, ist anscheinend egal.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Grünen-Parteitag

Der Biss fehlt

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Obamas Einwanderungspolitik

Handlungsfähig

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Rot/Rot/Grün in Thüringen

Teure Versprechen

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Fracking unter Auflagen erlaubt

Wachsam sein

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Ansturm auf Rente mit 63

Fehlkonstruktion

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Akten zu Paschedag-Affäre

Spannend

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Sport

Wieder Eine Knöchelverletzung

Marco Reus brutal vom Platz getreten

Paderborn Schock für Dortmund: Marco Reus wurde von Gegenspieler Marvin Bakalorz mit einer Blutgrätsche regelrecht umgenietet und musste verletzt vom Platz getragen werden. BVB-Trainer Klopp ist bedient.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Strukturreformen Nach Skandalen

ADAC will sich neu erfinden

München Nach dem Skandal um den Autopreis „Gelber Engel“ stellt sich der ADAC völlig neu auf. Im Dezember soll die Strukturreform beschlossen werden. Im Kern will der ADAC aber ein Verein bleiben.

Niedersachsen Klassenfahrt-Boykott schmerzt Jugendherbergen

HannoverSeit einem Jahr sind die Fronten zwischen Landesregierung und Gymnasiallehrern verhärtet. Vielerorts haben die Pädagogen wegen der verordneten Mehrarbeit freiwillige Leistungen gestrichen. Jugendherbergen leiden, Schüler protestieren.

Kultur

Kunst-Versteigerung

Von Hitler gemaltes Bild bringt 130.000 Euro

Nürnberg Ein anonymer Käufer hat das 28 mal 22 Zentimeter große Aquarell mit dem Titel „Standesamt München“ erworben. Adolf Hitler soll es 1916 gemalt haben.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Schwieriges Erbe Streit um Gurlitts Testament

Berlin/Bern/MünchenEin halbes Jahr lang wurde diskutiert und verhandelt, jetzt will das Kunstmuseum Bern das umstrittene Gurlitt-Erbe antreten. Und just in dem Moment erhebt Gurlitts Cousine Anspruch auf die millionenschwere Kunstsammlung. Droht eine neue Hängepartie?

Panorama

Krickente Befallen

Erstmals Wildvogel in Europa mit Vogelgrippe

Schwerin Die Vogelgrippe-Gefahr schien nachzulassen. Nun gibt es einen neuen Fall in Mecklenburg-Vorpommern - bei einem Wildvogel. Damit wurde der Erreger erstmals in Europa außerhalb der Nutztierhaltung nachgewiesen.

Das Letzte

Das Letzte

14 Menschen Verletzt Explosion in Londoner Hotel

LondonEs geschieht kurz vor Mitternacht: Ein lauter Knall, bebende Fußböden und Dunkelheit. Das erlebten die Gäste des Londoner Nobelhotels Hyatt Regency. Vermutlich eine Gasexplosion hinterlässt ein großes Loch in der Wand und 14 Verletzte.

Digitale Welt

Kunterbunte Candy-Party

Wie hält man einen Hype am Leben?

London Bunte Süßigkeiten auf dem Smartphone-Bildschirm herumzuschieben, kann überraschend süchtig machen. Das wissen Fans der „Candy Crush Saga“. Mit einer Fortsetzung will Hersteller King dem „Farmville“-Schicksal entgehen. Und schickt dafür einen Riesenbären auf die Themse.

Reise

Klagen über Standmieten

Weihnachtsmärkte als Touristenmagnet

Potsdam Viele märkische Weihnachtsmärkte sind Publikumsmagneten. Besonders individuelle Konzepte werden immer beliebter. Aber es gibt auch Klagen.

Skifahren Mit Sonnenaufgang Die frühen Pistenvögel

BerlinAls Erster auf die Piste und vor allen anderen Skifahren einsam den Hang hinabwedeln, ist ein besonderes Vergnügen. Viele Skigebiete bieten deshalb spezielle Aktionen für Frühaufsteher an - mit Bergfahrt, Abfahrt und Frühstück.

Motor

Expansion

MV Agusta gibt zusammen mit Daimler Gas

Stuttgart Nach dem Einstieg von Daimler will der italienische Motorradbauer MV Agusta noch stärker auf Märkten im Ausland angreifen.

Smart Fortwo Riesiger Knirps mit kleinen Macken

BerlinKleiner ist keiner: Der Smart Fortwo, der anfangs noch City-Coupé hieß, ist die erste Wahl für enge, überfüllte Innenstädte mit Parkplatznot. Beim Kauf eines Gebrauchten gilt es, einige Dinge zu beachten.

Mehr zu den Themen ...