:
Geschke mit DHB-Frauen gefordert

Hamburg/Oldenburg Zwei Spiele, mindestens ein Sieg: Bundestrainer Jakob Vestergaard will mit den deutschen Handballerinnen in den beiden Qualifikationsspielen gegen Frankreich einen großen Schritt auf dem Weg zur EM am Jahresende in Schweden (4. bis 18. Dezember 2016) machen.

„Unser Ziel gegen Frankreich ist mindestens ein Sieg“, sagte Vestergaard vor dem ersten Duell an diesem Mittwoch (19.30 Uhr). Das Rückspiel steigt am Sonnabend (20 Uhr/beide live bei Sportdeutschland.tv) im französischen Nimes.

Mit zum deutschen Kader gehört auch Angie Geschke, Rückraumspielerin des VfL Oldenburg, und zweitbeste Werferin dieser Bundesliga-Saison. Oldenburgs Linksaußen Kim Birke zählt zudem zum Reserve-Aufgebot.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
bca2155a-e546-11e5-a714-bf88a1ba812f
Geschke mit DHB-Frauen gefordert
http://www.nwzonline.de/handball/frauen/1-bundesliga/geschke-mit_a_6,1,931014753.html
09.03.2016
http://www.nwzonline.de
1. Bundesliga, Frauen,
1. Bundesliga, Frauen

Sport

Sechs Wochen Vor Olympia

Anti-Doping-Labor in Rio de Janeiro suspendiert

Montréal Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA greift durch: Das Anti-Doping-Labor in Rio de Janeiro darf keine Blut- und Urinproben mehr analysieren. WADA-Boss David Howman sprach von „ziemlich verstörenden“ Problemen.

Knöchelverletzung Klitschko-Kampf gegen Fury wird verschoben

Manchester Kampf vertagt, Revanche verschoben: Selbst die Verletzung seines Gegners Tyson Fury hat den Tatendrang von Wladimir Klitschko nicht gebremst. Im Herbst will der frühere Schwergewichts-Champion im Rückkampf die Scharte gegen den Briten auswetzen.