NWZonline {{SHARING.setTitle("VfL gibt Pokal-Erfolg aus der Hand")}}

Handball:
VfL gibt Pokal-Erfolg aus der Hand

Oldenburg Fassungslos sank Angie Geschke zu Boden. Trainer Leszek Krowicki schüttelte ungläubig den Kopf. Innerhalb von sechs Minuten hatten die Handballerinnen des VfL Oldenburg die Halbfinal-Teilnahme im DHB-Pokal verspielt. Grund zum Jubeln gab es nur für die Gäste, denn der Thüringer HC drehte die Partie und gewann das Viertelfinale am Mittwochabend mit 31:28 (14:17). Somit zieht der deutsche Meister in die Endrunde (Final Four) ein und trifft dort im Halbfinale am 20. Mai auf Gastgeber HC Leipzig.

VfL Oldenburg - Thüringer HC 28:31 (17:14)

VfL Oldenburg: Renner, Egestorp, Kohorst - Schnack 2, Meyer 3, Prante, Birke 4, Müller n.e., Smits 2, Dulfer 5, Zwick, Behrend n.e., Geschke 12/5. Thüringer HC: Krause, Eckerle - Reshetnikova, van de Wiel, Scheffknecht 5, Frey 3, Pintea, Schmelzer 1, Snelder 4, Luzumova 12/7, Huber 3, Wohlbold 3, Deroin.

Dabei deutete bis zehn Minuten vor Schluss nichts auf einen Sieg des Favoriten hin. Die VfL-Frauen hatten das Spiel im Griff und lagen mit 27:23 (49. Minute) recht deutlich vorn. Doch dann ging bei den Gastgeberinnen gar nichts mehr. Überhastete Würfe verfehlten das Ziel oder wurden von der starken THC-Torfrau Jana Krause entschärft. Zudem nahmen die Gäste Angie Geschke mit einer kurzen Deckung aus dem Spiel. Folgerichtig glich Beate Scheffknecht zunächst aus (54.), ehe die gefährlichste Thüringerin, Iveta Luzumova (12 Treffer), die erste THC-Führung seit dem 1:0 zu Beginn markierte. Davon erholten sich die Oldenburgerinnen nicht mehr und vergaben die Riesenchance auf das Final Four. „Uns hat am Schluss die Cleverness gefehlt“, bedauerte VfL-Coach Krowicki.

Den begeisternden Handball-Abend eröffnete die erneut starke Geschke (12 Treffer) mit einem Hattrick zum 3:1 (7.). Danach trumpften die VfL-Frauen, bei denen Caroline Müller nach ihrem Kreuzbandriss überraschend auf der Bank saß, vor 1623 begeisterten und lautstarken Zuschauern auf. Zeitweise spielten sie wie entfesselt und lagen zwischenzeitlich mit 14:7 (20.) und 16:10 (26.) vorn, da auch Torfrau Julia Renner ausgezeichnet hielt. Gästetrainer Herbert Müller sah sich gezwungen, schon nach 20 Minuten seine zweite Auszeit zu nehmen.

Allerdings bröckelte der Vorsprung bis zum Seitenwechsel (17:14). Auch danach ließen sich die Gäste nicht abhängen, witterten ihre Chance und nutzen sie am Ende im Stile einer Spitzenmannschaft. „Ich verlange, dass wir uns nach einer Führung von sieben Toren cleverer anstellen“, haderte Geschke mit dem Spielverlauf: „Wir haben eine einmalige Chance vergeben.“

Somit ist der Traum vom vierten Titel nach 1981, 2009 und 2012 beendet. „Heute hätten beide Mannschaften gewinnen können“, kommentierte THC-Kapitänin Kerstin Wohlbold fair, während die VfL-Frauen noch am Boden ihrer Chance nachtrauerten.


     www.nwzonline.de/vfl-handball 
Berlin
Bild zur News: Max Kruse schießt Werder zum Sieg

Berlin Vs. Bremen 0:1
Max Kruse schießt Werder zum Sieg

Wichtige Punkte gegen den Abstieg: Mit einer couragierten Leistung bezwangen die Bremer den hohen Favoriten. Der lange verletze Stürmer Max Kruse machte das goldene Tor.

Dötlingen
Bild zur News: RTL-Bauern gehen mit Schlägern auf die Weide

Uwe Und Iris Abel
RTL-Bauern gehen mit Schlägern auf die Weide

Das durch die Sendung „Bauer sucht Frau“ bekannt gewordene Paar hat seine „Bauerngolf“-Ideen vorgestellt. Das Spiel stammt aus den Niederlanden – und soll gar nicht so schwer zu lernen sein.

Bürgerfelde
Bild zur News: Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Stadtentwicklung
Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Eine Sanierung des Gebäudes an der Alexanderstraße wäre zu teuer. An der Straßburger Straße entsteht deshalb ein Neubau.

Oldenburg/Oslo
Bild zur News: Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Kommentar Zu Friedensnobelpreis
Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Das Ende dieses blutigen und brutalen Bürgerkriegs in Kolumbien ist alles andere als ein Selbstläufer. Dass Präsident Juan Manuel Santos jetzt den Friedensnobelpreis erhielt, sollte all jenen Mut geben, die versuchen, Frieden zu stiften, findet NWZ-Politikredakteurin Stefanie Dosch.

Oldenburg
Bild zur News: Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Anhängerdach Verloren
Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Das Metalldach war laut Polizei nicht richtig gesichert, löste sich auf der Brücke und beschädigte mehrere nachfolgende Fahrzeuge. Die vorläufige Schadenssumme beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Oldenburg
Bild zur News: 30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

Nwz öffnet Türen
30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

In totaler Dunkelheit durch unbekanntes Terrain? Schwer bepackt in extremer Hitze? Ruhe bewahren, wenn Sirenen heulen und Menschen schreien? Für die Kräfte der Oldenburger Feuerwehren nur ein weiterer Tag bei der Arbeit.

Oldenburg
Bild zur News: Lost im Geschenke-Dschungel

Tussiblog Bonny & Claudia
Lost im Geschenke-Dschungel

Das erste Weihnachten mit Mirko steht an! Geschenketechnisch ist das für ein Pärchen eine knifflige Angelegenheit, findet Claudia. Eine „Totenkopfschale“ für ihren Freund? Ein Kissen in Form einer Schinkenkeule? Ein „Wüsten von oben“-Bildband? Alles furchtbar! Und was Mirko ihr wohl schenkt...?

Streek
Bild zur News: Filialen  schließen im Januar

Aldi-Markt In Streek
Filialen schließen im Januar

Die bisherigen Filialen sollen im Markt auf der Schützenwiese zusammengelegt werden. Kündigungen soll es nicht geben.

Brake/Berlin
Bild zur News: Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Kein Bieter Gefunden
Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Der Bahnhof stand Freitagnachmittag bei einem Mindestgebot von 98.000 Euro in Berlin zur Versteigerung an. Dem Werben des Auktionators erlag allerdings keiner der rund 150 potenziellen Käufer.