• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Sport Handball

VfL gibt Pokal-Erfolg aus der Hand

NWZonline {{SHARING.setTitle("VfL gibt Pokal-Erfolg aus der Hand")}}

Handball:
VfL gibt Pokal-Erfolg aus der Hand

Oldenburg Fassungslos sank Angie Geschke zu Boden. Trainer Leszek Krowicki schüttelte ungläubig den Kopf. Innerhalb von sechs Minuten hatten die Handballerinnen des VfL Oldenburg die Halbfinal-Teilnahme im DHB-Pokal verspielt. Grund zum Jubeln gab es nur für die Gäste, denn der Thüringer HC drehte die Partie und gewann das Viertelfinale am Mittwochabend mit 31:28 (14:17). Somit zieht der deutsche Meister in die Endrunde (Final Four) ein und trifft dort im Halbfinale am 20. Mai auf Gastgeber HC Leipzig.

VfL Oldenburg - Thüringer HC 28:31 (17:14)

VfL Oldenburg: Renner, Egestorp, Kohorst - Schnack 2, Meyer 3, Prante, Birke 4, Müller n.e., Smits 2, Dulfer 5, Zwick, Behrend n.e., Geschke 12/5. Thüringer HC: Krause, Eckerle - Reshetnikova, van de Wiel, Scheffknecht 5, Frey 3, Pintea, Schmelzer 1, Snelder 4, Luzumova 12/7, Huber 3, Wohlbold 3, Deroin.

Dabei deutete bis zehn Minuten vor Schluss nichts auf einen Sieg des Favoriten hin. Die VfL-Frauen hatten das Spiel im Griff und lagen mit 27:23 (49. Minute) recht deutlich vorn. Doch dann ging bei den Gastgeberinnen gar nichts mehr. Überhastete Würfe verfehlten das Ziel oder wurden von der starken THC-Torfrau Jana Krause entschärft. Zudem nahmen die Gäste Angie Geschke mit einer kurzen Deckung aus dem Spiel. Folgerichtig glich Beate Scheffknecht zunächst aus (54.), ehe die gefährlichste Thüringerin, Iveta Luzumova (12 Treffer), die erste THC-Führung seit dem 1:0 zu Beginn markierte. Davon erholten sich die Oldenburgerinnen nicht mehr und vergaben die Riesenchance auf das Final Four. „Uns hat am Schluss die Cleverness gefehlt“, bedauerte VfL-Coach Krowicki.

Den begeisternden Handball-Abend eröffnete die erneut starke Geschke (12 Treffer) mit einem Hattrick zum 3:1 (7.). Danach trumpften die VfL-Frauen, bei denen Caroline Müller nach ihrem Kreuzbandriss überraschend auf der Bank saß, vor 1623 begeisterten und lautstarken Zuschauern auf. Zeitweise spielten sie wie entfesselt und lagen zwischenzeitlich mit 14:7 (20.) und 16:10 (26.) vorn, da auch Torfrau Julia Renner ausgezeichnet hielt. Gästetrainer Herbert Müller sah sich gezwungen, schon nach 20 Minuten seine zweite Auszeit zu nehmen.

Allerdings bröckelte der Vorsprung bis zum Seitenwechsel (17:14). Auch danach ließen sich die Gäste nicht abhängen, witterten ihre Chance und nutzen sie am Ende im Stile einer Spitzenmannschaft. „Ich verlange, dass wir uns nach einer Führung von sieben Toren cleverer anstellen“, haderte Geschke mit dem Spielverlauf: „Wir haben eine einmalige Chance vergeben.“

Somit ist der Traum vom vierten Titel nach 1981, 2009 und 2012 beendet. „Heute hätten beide Mannschaften gewinnen können“, kommentierte THC-Kapitänin Kerstin Wohlbold fair, während die VfL-Frauen noch am Boden ihrer Chance nachtrauerten.


     www.nwzonline.de/vfl-handball 
Weener
Pflichtvergessen, aber nicht grob pflichtwidrig

Kollision An Friesenbrücke In Weener
Pflichtvergessen, aber nicht grob pflichtwidrig

Die Unglücksnacht vom 3. Dezember 2015 ist nun juristisch aufgearbeitet. Der Frachter ist in die Emsbrücke gekracht, weil sich Lotse, Kapitän und Brückenwärter nicht richtig abgesprochen haben. Für einen Strafbefehl reicht das aber nicht.

Oldenburger Land
Wie kommt das Virus in den Putenstall?

Vogelgrippe In Niedersachsen
Wie kommt das Virus in den Putenstall?

Haben Wildvögel das Virus eingeschleppt? Oder stammt es aus der Geflügelwirtschaft selbst? Eine „Task Force“ der Behörden sucht nach der Herkunft des gefährlichen Erregers H5N8. Vogelkundler kritisieren das bisherige Vorgehen. NWZ-Redakteur Karsten Krogmann hat sich auf Spurensuche begeben.

Bösel
Vogelgrippe erreicht Bösel

Geflügelpest In Niedersachsen
Vogelgrippe erreicht Bösel

25.000 Putenhähne müssen getötet werden. Ein Sperrgebiet wurde eingerichtet. Im diesem Beobachtungsgebiet werden rund 3,7 Millionen Tiere gehalten.

Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Vfl Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Osnatel-Arena adé: Der Fußball-Drittligist gibt seiner Spielstätte den traditionellen Namen zurück.

Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Brand In Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Nachbarn sehen Rauch und hören den Alarm. Als die Feuerwehr eintrifft, entdecken die Rettungskräfte den Leichnam des alten Mannes.

Osnabrück
Einstellung mit Kopftuch 2013 zu Recht verweigert

Urteil In Osnabrück
Einstellung mit Kopftuch 2013 zu Recht verweigert

Darf eine Behörde einer muslimischen Lehrerin wegen ihres Kopftuches die Einstellung verweigern? Heute wäre das nicht so einfach möglich. Im Jahr 2013 war das rechtens, urteilten am Mittwoch Osnabrücker Richter – und verweigerten der Klägerin die geforderte Entschädigung.

Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Auf Autobahnparkplatz Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Die Papierladung eines Müllwagens geriet auf der Autobahn 29 in Brand. Der Fahrer steuerte den nächstgelegenen Parkplatz an und verhinderte so, dass die Strecke für die Löscharbeiten möglicherweise hätte gesperrt werden müssen.

Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Ärger In Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Rentner Wilhelm Speichert ist verärgert. Der Deichband fällte ohne Rücksprache neun seiner Bäume. Nun bietet der Verband eine Entschädigung an, die auf den Kosten der Fällaktion beruhen. Speichert habe schließlich bares Geld gespart, argumentiert der Deichband.

Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe  lösen erneut Alarm aus

BÜfa In Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe lösen erneut Alarm aus

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen musste die Feuerwehr zu einen Einsatz im Büfa-Werk in der Gemeinde Hude ausrücken. Betroffen war wieder der Bereich im Lager, in dem am 9. Januar rund 900 Liter Salzsäure ausgelaufen waren.