• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Kandidat behält ruhig Blut")}}

Informationsbesuch:
Kandidat behält ruhig Blut

Harpstedt Rund um die Uhr ist die Malteser-Rettungswache an der Freistraße in Harpstedt besetzt, zehn Mitarbeiter fahren von hier zu Notfällen und Krankentransporten überall in der Samtgemeinde und in den umliegenden Gemeinden.

Am Dienstag war Herwig Wöbse, Samtgemeindebürgermeisterkandidat der CDU auf der Wache zu Gast. Zum Treffen hatte Dienststellenleiter Sven Strahlendorff auch einige Schulsanitäter der Haupt- und Realschule Harpstedt eingeladen, die von den Maltesern betreut werden. Maximilian Oebker und Rica Deuling berichteten über ihre Ausbildung und Einsätze. In der Schule sind die 13 jungen Helfer für kleine Unfälle zuständig, kümmern sich aber auch bei schweren Verletzungen um die Erstversorgung und darum, dass der Rettungswagen gerufen wird.

Wöbse interessierte sich auch für die Situation der hauptamtlichen Helfer. Die steigende Zahl von Einsätzen - Strahlendorff berichtete von durchschnittlich vier pro Tag, führe dazu – das immer wieder Rettungsdienste aus Nachbargemeinden auch in Harpstedt eingesetzt werden müssten. Werden die Rettungswagen, wie die Harpstedter, von der Großleitstelle in Oldenburg koordiniert, fänden diese über das Navigationssystem das die Leitstelle einsetzt, sehr sicher ihren Einsatzort, erklärte der Dienststellenleiter. Fahrzeuge aus dem Landkreis Diepholz, die ebenfalls hier eingesetzt würden, seien an dieses System aber nicht angeschlossen.

Zudem würden einige Anrufe aus dem Harpstedter Gebiet, etwa in Klosterseelte oder Anrufe aus Handynetzen im Grenzgebiet automatisch zur Leitstelle in Diepholz geleitet, die dann erst Kontakt mit Oldenburg aufnehmen müsse.

Einig waren sich Strahlendorff und Wöbse, dass möglichst viele inoffizielle Ortsbezeichnungen, wie zum Beispiel die Standorte von Schützen- und Feuerwehrhäusern in der Leitstelle hinterlegt werden müssten, damit die Disponenten Meldungen schnell richtig zuordnen könnten.

Wöbse erfuhr außerdem, dass die Malteser sich mit Plänen beschäftigen, ihre in die Jahre gekommene Rettungswache durch einen Neubau zu ersetzen. Eine Herausforderung, so Strahlendorff sei außerdem das Notfallsanitätergesetz, dass eigentlich schon seit dem 1. Januar in Kraft sei und für die Rettungsassistenten teilweise Zusatzausbildungen und neue Prüfungen nötig mache.

Noch schlägt sich der beginnende Wahlkampf anscheinend nicht auf die Konstitution des Kandidaten nieder – Wöbses von den Schulsanitätern gemessener Blutdruck lag mit 125 zu 75 nahe an den perfekten Werten.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 wird in Richtung Osnabrück wohl noch bis weit in die Nacht gesperrt sein.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Westerstede
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Prozess Gegen Westersteder
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Der 55-Jährige hatte für seine etlichen Freunde richtig fett auftischen lassen – und anschließend die Schlachterei nicht bezahlt. Da der Westersteder aber schon einiges auf dem Kerbholz hat, gibt es für ihn statt Steaks erst mal „Wasser und Brot“.

Sinsheim
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Zur Saison 2017/18
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Der 21-jährige Österreicher unterschreibt im Kraichgau einen bis 2021 geltenden Vertrag. In den nächsten Wochen will sich der Mittelfeldspieler aber ganz auf Werder konzentrieren.

Oldenburg
Wohin soll die Reise gehen?

Caravan Freizeit Reisen
Wohin soll die Reise gehen?

Von Lagerfeuerromantik bis Luxusurlaub: Auf der Messe Caravan - Freizeit - Reisen konnten sich Besucher bei 160 Ausstellern über aktuelle Urlaubstrends informieren.