• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

De Maizière will von möglichem Versagen ablenken

NWZonline {{SHARING.setTitle("De Maizière will von möglichem Versagen ablenken")}}

:
De Maizière will von möglichem Versagen ablenken

Das Thema: Sicherheit in Deutschland

Im Interview: Wolfgang Kubicki, FDP-Politiker

Zur Person: Wolfgang Kubicki (64) ist stellvertretender FDP-Bundesvorsitzender.

Frage: Für die FDP geht es in diesem Jahr um alles oder nichts. Wie wollen Sie Ihre Partei auf dem Dreikönigstreffen am Donnerstag in Stuttgart anspornen?

Kubicki: Die FDP hat großes Selbstvertrauen und Kam­pfes­lust. Vor uns liegen die Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. In Schleswig-Holstein haben wir schon erklärt, ein zweistelliges Ergebnis erreichen zu wollen. Grundsätzlich spüren wir, dass sich die Menschen auch wieder nach einer Rückkehr der Freien Demokraten in den Bundestag sehnen.

Frage: Die Debatte wird vom Thema Innere Sicherheit beherrscht. Wie können Sie der FDP Gehör verschaffen?

Kubicki: Indem wir darauf hinweisen, dass Freiheit und Sicherheit immer in der Balance gehalten werden müssen. In der momentanen Diskussion offenbaren die verantwortlichen Akteure eine völlige Hilflosigkeit. Unsere derzeitigen Gesetze reichen aus. Der Vollzug ist das Problem. Wir können heute schon Gefährder und Leute, die unser Land verlassen müssen, in Abschiebehaft nehmen. Aber rot-grün regierte Länder wie Niedersachsen und Schleswig-Holstein tun es einfach nicht. Auch die Überwachungsmöglichkeiten sind gegeben. Was wir nicht haben, ist ausreichendes Personal bei den Sicherheitskräften. Ein schweres Versäumnis der Vergangenheit.

Frage: Brauchen wir ein deutsches FBI? Müssen die Länder Kompetenzen an den Bund abgeben, wie Innenminister Thomas de Maizière fordert?

Kubicki: Das ist kompletter Nonsens. Der Attentäter Anis Amri hätte nicht nach Berlin kommen dürfen, er hätte in Nordrhein-Westfalen festgehalten werden müssen. Wir haben ein FBI. Es heißt nur Bundeskriminalamt und hat längst eigene Kompetenzen bei der Terrorbekämpfung. Wir haben die originäre Zuständigkeit des Generalbundesanwaltes. Noch mehr Konzentration führt zu noch mehr Fehlern. Schauen Sie nach Frankreich, wo alles sehr stark zentralisiert ist und die Anschläge nicht verhindert worden sind. De Maizière will von möglichem Behördenversagen ablenken, anstatt aufzuklären, was falsch gelaufen ist.

Frage: Die Menschen wünschen sich mehr Videoüberwachung. Ein Handicap für die Liberalen, die für Freiheit und Bürgerrechte stehen?

Kubicki: Wer mehr Videoüberwachung zur Vermeidung von terroristischen Attentaten fordert, erklärt schlicht Unsinn. Einige der Terroristen wollen ja gerade in die Öffentlichkeit. Sie werden sich womöglich gerade die videoüberwachten Plätze aussuchen, damit die Bilder weltweit verbreitet werden.

Oldenburg
Zahl der Pedelec-Unfälle steigt rapide

Radfahren In Oldenburg
Zahl der Pedelec-Unfälle steigt rapide

Die Zahl der Unfälle mit Elektrofahrrädern hat eine Rekordmarke erreicht – auch in Oldenburg. In einigen Fällen gab es Schwerverletzte. Deutlich wird, dass es sich dabei keineswegs um ein Senioren-Problem handelt.

Im Nordwesten
Klirrende Kälte – Lage auf den Straßen bisher ruhig

Winterwetter Im Nordwesten
Klirrende Kälte – Lage auf den Straßen bisher ruhig

Auch am eiskalten Dienstag sollten Autofahrer besonders gut aufpassen. Vor allem auf Brücken und in Autobahn-Auffahrten kann es zu Glatteis kommen.

Ganderkesee/Delmenhorst
Prozess-Auftakt in Delmenhorst geplatzt

Mutmaßliche Vergewaltigung
Prozess-Auftakt in Delmenhorst geplatzt

Ein zum Tatzeitpunkt 18-jähriger Ganderkeseer soll eine 14- sowie eine 15-Jährige zum Sex gezwungen haben. Ein Opfer erschien trotz wiederholter Anrufe des Gerichts nicht zur Verhandlung. Auch eine Zeugin meldete sich krank.

Oldenburg
Oldenburg, dein Verkehrskollaps – oder: Nachmietersuche Teil 2

Bonny & Claudia
Oldenburg, dein Verkehrskollaps – oder: Nachmietersuche Teil 2

Endlich schien ein Nachmieter für Claudias Wohnung gefunden. Weshalb ein Verkehrskollaps dann aber doch alles zunichte machte, und mit was für einem Prinzesschen sie sich außerdem noch herumärgern musste, schreibt die Bloggerin hier.

Cloppenburg
Unbekannte stehlen Defibrillator

Rathaus In Cloppenburg
Unbekannte stehlen Defibrillator

Im Flur des Rathauses haben die Diebe zugeschlagen. Die Polizei bittet nun um Hinweise. Ein Defibrillator kann im Notfall Leben retten.

Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Prozess In Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Der 27-Jährige soll eine rote Ampel überfahren – und dabei ein Kind erfasst und lebensgefährlich verletzt haben. Nun wird es vor Gericht immer enger für den Angeklagten.

Wardenburg/Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Landgericht Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Der 18-jährige Angeklagte soll ohne Vorwarnung auf sein Opfer eingestochen haben. Der 27-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Nur durch beherztes eingreifen Dritter konnte dessen Leben wohl gerettet werden.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 war in Richtung Osnabrück bis weit in die Nacht gesperrt.

Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Finanzen In Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Die Stadtverwaltung schlägt Erhöhung des Hebesatzes von 420 auf 480 Prozent vor. Das soll 700.000 Euro mehr bringen. Trotzdem schreibt die Stadt rote Zahlen.