• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

Wir müssen zu mehr Freihandel kommen

NWZonline {{SHARING.setTitle("Wir müssen zu mehr Freihandel kommen")}}

:
Wir müssen zu mehr Freihandel kommen

Das Thema: Wirtschaftsprognose für 2017

Im Interview: Eric Schweitzer, DIHK-Präsident

Zur Person: Eric Schweitzer (51) leitet mit seinem Bruder Axel das Recyclingunternehmen ALBA in Berlin.

Frage: Herr Schweitzer, mit welchen Erwartungen geht die deutsche Wirtschaft ins neue Jahr?

Schweitzer: Wir gehen für das neue Jahr von 1,2 Prozent Wachstum aus. Das ist weniger, als wir 2016 hatten. Die Entwicklung wird vor allem durch den Binnenkonsum und die Bauwirtschaft getragen. Der Export macht uns Sorgen, vor allem aus zwei Gründen: Die Weltwirtschaft wächst aktuell lediglich um unterdurchschnittliche drei Prozent, zudem nehmen in vielen G20-Ländern protektionistische Maßnahmen zu.

Frage: Was bedeutet das konkret?

Schweitzer: Unser Exportwachstum dürfte 2017 mit zwei Prozent genauso schwach ausfallen wie in 2016. Der Export ist aber der Bereich, der unser Wirtschaftsmodell trägt. Und genau dort wachsen wir fast nicht mehr. Das ist eine gefährliche Entwicklung für den Standort Deutschland.

Frage: Wird es im Jahr 2017 eine Fortsetzung des Jobwunders auf dem deutschen Arbeitsmarkt geben, wenn ja, in welchen Branchen?

Schweitzer: Wir rechnen damit, dass es 2017 rund 450 000 neue Jobs in Deutschland geben wird. Das kann sich sehen lassen. Ganz vorn werden der Gesundheits- und Bildungssektor mit rund 150 000 neuen Arbeitsplätzen sein. Bei den vor allem unternehmensbezogenen Dienstleistern gehen wir von rund 130 000 zusätzlichen Stellen aus. In Handel, Verkehr und Gastgewerbe werden es 130 000 sein, in der Industrie und auf dem Bau jeweils 30 000.

Frage: Das Freihandelsabkommen Ceta mit Kanada soll im kommenden Jahr ratifiziert werden, doch die Öffentlichkeit bleibt weiterhin kritisch bis ablehnend. Woran liegt das eigentlich?

Schweitzer: Ceta ist ein sehr gutes Abkommen. Es basiert auf klaren Werten und erhält europäische Umwelt-, Sozial- und Verbraucherstandards. Wir müssen zu mehr Freihandel kommen, nicht zu weniger. Gerade Deutschland ist wegen seiner Exportstärke mehr als jedes andere Land auf offene Märkte angewiesen. Rund 10 Millionen Arbeitsplätze hängen bei uns vom Export ab. Das sind meist gut bezahlte Jobs. Und an jedem Industriearbeitsplatz hängen weitere im Dienstleistungsbereich. Es geht darum, dass wir unsere Standards weltweit zur Norm machen. Wenn wir es nicht versuchen, werden andere beim Freihandel vorangehen. Und die Standards werden dann im Zweifel geringer sein als unsere.

Bösel
Vogelgrippe erreicht Bösel

Geflügelpest In Niedersachsen
Vogelgrippe erreicht Bösel

25.000 Putenhähne müssen getötet werden. Ein Sperrgebiet wurde eingerichtet. Im diesem Beobachtungsgebiet werden rund 3,7 Millionen Tiere gehalten.

Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Vfl Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Osnatel-Arena adé: Der Fußball-Drittligist gibt seiner Spielstätte den traditionellen Namen zurück.

Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Brand In Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Nachbarn sehen Rauch und hören den Alarm. Als die Feuerwehr eintrifft, entdecken die Rettungskräfte den Leichnam des alten Mannes.

Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Auf Autobahnparkplatz Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Die Papierladung eines Müllwagens geriet auf der Autobahn 29 in Brand. Der Fahrer steuerte den nächstgelegenen Parkplatz an und verhinderte so, dass die Strecke für die Löscharbeiten möglicherweise hätte gesperrt werden müssen.

Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Ärger In Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Rentner Wilhelm Speichert ist verärgert. Der Deichband fällte ohne Rücksprache neun seiner Bäume. Nun bietet der Verband eine Entschädigung an, die auf den Kosten der Fällaktion beruhen. Speichert habe schließlich bares Geld gespart, argumentiert der Deichband.

Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe  lösen erneut Alarm aus

BÜfa In Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe lösen erneut Alarm aus

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen musste die Feuerwehr zu einen Einsatz im Büfa-Werk in der Gemeinde Hude ausrücken. Betroffen war wieder der Bereich im Lager, in dem am 9. Januar rund 900 Liter Salzsäure ausgelaufen waren.

Varel
Varelerin erklärt Wissenschaft mit Sexappeal

Youtube-Star Kati Rausch
Varelerin erklärt Wissenschaft mit Sexappeal

Die 28-Jährige erläutert als Nageldesignerin Kitty Cocksmith wissenschaftliche Phänomene aufreizend und im knappen Oberteil. Und das mit Erfolg: Auf mehr als eine Million Klicks bringt es ihr abgedrehtes Comedy-YouTube-Format in nur einer Woche.

Saterland/Cloppenburg/Oldenburg
Hundehalter will nicht für Biss von Zusteller auf Abwegen zahlen

Vorfall Im Saterland
Hundehalter will nicht für Biss von Zusteller auf Abwegen zahlen

Das Navi führte den Paketboten zu einer falschen Hausnummer. Dort soll er unbefugt eine Halle betreten haben, in der ein Hund sein Revier hat. Nun soll der Hundehalter 10.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Oldenburg
VfL-Frauen sehnen sich nach Erfolgserlebnis

Handball-Bundesliga
VfL-Frauen sehnen sich nach Erfolgserlebnis

Oldenburgs Bundesligist will wieder mit Siegen in der Öffentlichkeit punkten. Das Krowicki-Team empfängt an diesem Mittwoch die Neckarsulmer Sport-Union. Vier Spielerinnen drohen auszufallen.