23.04.2013

Meinung
Billig

Welttag des Buches

Reinhard Tschapke
 
Bild Reinhard Tschapke
Reinhard Tschapke

Die Globalisierung des Buchmarkts hat längst eingesetzt, und tatsächlich müssen sich deutschsprachige Schriftsteller mit feiner Konkurrenz aus Amerika oder zunehmend Asien abfinden. Einige Verlage haben sich sogar darauf konzentriert, nur Übersetzungen vom US-Markt zu befördern, zur Freude der Leser. Auch in diesem Sinne ist der Markt international schön aufgemischt. Doch darf dabei eines nicht auf der Strecke bleiben: die Pflege der deutschsprachigen Literatur.

Was nützen die vielen Buchpreise, was die Autorenstipendien im deutschsprachigen Raum (so dass es unmöglich geworden ist, als Talent unerkannt zu bleiben), wenn die naturgemäß kommerziellen Verlage ihre Lektorate verkleinern oder auslagern? Manuskripte sichtet man nur noch sehr grob, mit Autoren wird kaum noch intensiv gearbeitet. Schnell und billig muss produziert werden. Das sei eben der Lauf der Dinge? Wir protestieren. Der Welttag des Buches ist schön. Gute Verlagsarbeit wäre besser.


Den Autor erreichen Sie unter 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Das könnte Sie auch interessieren

Meinungen

Grünen-Parteitag

Der Biss fehlt

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Obamas Einwanderungspolitik

Handlungsfähig

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Rot/Rot/Grün in Thüringen

Teure Versprechen

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Fracking unter Auflagen erlaubt

Wachsam sein

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Ansturm auf Rente mit 63

Fehlkonstruktion

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Akten zu Paschedag-Affäre

Spannend

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Interview

Karikatur

Politik auf NWZonline

article
32f61a62-ab84-11e2-b022-62a1eef147f1
Billig
http://www.nwzonline.de/kommentare-der-redaktion/billig_a_5,1,753635284.html
..
http://www.nwzonline.de
Meinung,
Meinung

Politik

Verfahren Vor Einstellung

Keine Beweise für Lauschangriff auf Merkel

München Generalbundesanwalt Range war von Anfang an skeptisch. Trotzdem leitete er im Juni Ermittlungen ein, um herauszufinden, wer genau bei den US-Geheimdiensten das Handy der Kanzlerin abgehört hat. Weit gekommen ist er offenbar nicht.

nwzonline.de

Aufbau Vom Lambertimarkt

Weihnachtlicher Zauber in Oldenburg

Oldenburg Märchenhaft: Mehr als 120 weihnachtlich dekorierte Verkaufsstände werden ab Dienstag den Schlossplatz und Umgebung schmücken. Doch welcher ist der schönste? Die Stadt und NWZ-Leser können dieses Jahr erstmals ihren Favoriten wählen.

Sport

Formel 1

Rosberg bezwingt Hamilton im Abschlusstraining

Abu Dhabi Nico Rosberg hat im Formel-1-Abschlusstraining von Abu Dhabi seinen Titelrivalen Lewis Hamilton bezwungen. In der letzten Übungseinheit beim Saisonfinale war der Mercedes-Fahrer am Samstag 0,369 Sekunden schneller als sein britischer Teamkollege.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Basketball Baskets preschen wieder nach vorne

OldenburgDie Oldenburger waren zuletzt etwas außer Tritt geraten. Am Sonnabend findet das Spitzenspiel gegen Bamberg statt. Geschäftsführer Schüller setzt auf die Unterstützung der Fans.

Wirtschaft

Bundespräsident Gauck Fordert

Deutsche Wirtschaft soll risikobereiter werden

Dresden In Deutschland gibt es über 50 Handwerkskammern. 407 Jungmeistern in Sachsen gratulierte der Bundespräsident in Dresden persönlich zur bestandenen Prüfung - verbunden mit konkreten Erwartungen.

Niedersachsen Klassenfahrt-Boykott schmerzt Jugendherbergen

HannoverSeit einem Jahr sind die Fronten zwischen Landesregierung und Gymnasiallehrern verhärtet. Vielerorts haben die Pädagogen wegen der verordneten Mehrarbeit freiwillige Leistungen gestrichen. Jugendherbergen leiden, Schüler protestieren.

Arbeitslosigkeit Volkswirte erwarten nur minimalen Abbau

NürnbergNach dem überraschend starken Rückgang im Oktober hat sich im November auf dem Arbeitsmarkt nicht viel getan, meinen Volkswirte. Für die kommenden Monate erwarten sie negative Effekte durch den Mindestlohn - bevor die Konjunktur dann anzieht und Stellen schafft.

Kultur

Komödie „kill The Boss 2“

Den Chef umbringen für Fortgeschrittene

Berlin Nick, Dale und Kurt sind zurück. Nachdem sich die Durchschnitts-Amerikaner im Vorgänger-Film als Killer versucht haben, geht es in „Kill the Boss 2“ um einen Kidnapping-Coup. Gegenspieler des Trios ist kein Geringerer als Christoph Waltz.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Schwieriges Erbe Streit um Gurlitts Testament

Berlin/Bern/MünchenEin halbes Jahr lang wurde diskutiert und verhandelt, jetzt will das Kunstmuseum Bern das umstrittene Gurlitt-Erbe antreten. Und just in dem Moment erhebt Gurlitts Cousine Anspruch auf die millionenschwere Kunstsammlung. Droht eine neue Hängepartie?

Geschichte Ein deutscher Wilhelm Tell

BerlinDer Autor Rolf Hochhuth erinnert an den Hitler-Attentäter Georg Elser. Zu lange wurde der schwäbische Einzeltäter von 1939 ignoriert. Abhilfe schafft Hochhuth: Er sorgte auch für ein Berliner Elser-Denkmal.

Panorama

Who Befürchtet Schnelle Ausbreitung

Pest-Ausbruch in Madagaskar

Johannesburg Schon 40 Tote: Nach einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation sei der Ausbruch in mehreren Regionen festgestellt worden. So auch in der Hauptstadt Antananarivo.

Das Letzte

Das Letzte

14 Menschen Verletzt Explosion in Londoner Hotel

LondonEs geschieht kurz vor Mitternacht: Ein lauter Knall, bebende Fußböden und Dunkelheit. Das erlebten die Gäste des Londoner Nobelhotels Hyatt Regency. Vermutlich eine Gasexplosion hinterlässt ein großes Loch in der Wand und 14 Verletzte.

Digitale Welt

Kunterbunte Candy-Party

Wie hält man einen Hype am Leben?

London Bunte Süßigkeiten auf dem Smartphone-Bildschirm herumzuschieben, kann überraschend süchtig machen. Das wissen Fans der „Candy Crush Saga“. Mit einer Fortsetzung will Hersteller King dem „Farmville“-Schicksal entgehen. Und schickt dafür einen Riesenbären auf die Themse.

Reise

Klagen über Standmieten

Weihnachtsmärkte als Touristenmagnet

Potsdam Viele märkische Weihnachtsmärkte sind Publikumsmagneten. Besonders individuelle Konzepte werden immer beliebter. Aber es gibt auch Klagen.

Skifahren Mit Sonnenaufgang Die frühen Pistenvögel

BerlinAls Erster auf die Piste und vor allen anderen Skifahren einsam den Hang hinabwedeln, ist ein besonderes Vergnügen. Viele Skigebiete bieten deshalb spezielle Aktionen für Frühaufsteher an - mit Bergfahrt, Abfahrt und Frühstück.

Motor

Expansion

MV Agusta gibt zusammen mit Daimler Gas

Stuttgart Nach dem Einstieg von Daimler will der italienische Motorradbauer MV Agusta noch stärker auf Märkten im Ausland angreifen.

Smart Fortwo Riesiger Knirps mit kleinen Macken

BerlinKleiner ist keiner: Der Smart Fortwo, der anfangs noch City-Coupé hieß, ist die erste Wahl für enge, überfüllte Innenstädte mit Parkplatznot. Beim Kauf eines Gebrauchten gilt es, einige Dinge zu beachten.

Mehr zu den Themen ...