16.04.2013

Meinung
Kein Anschluss

Schüler geben Handy ab

Gaby Schneider-Schelling
 
Bild Gaby Schneider-Schelling
Gaby Schneider-Schelling

Eltern erleben die Widersprüchlichkeit hautnah. Sie wissen, dass ihre Kinder kommunikativer sind als jede Generation vor ihnen. Und müssen, dessen ungeachtet, beim Blick ins Wohnzimmer besorgt feststellen: Mein Kind bleibt vorwiegend stumm – weil es unentwegt auf den Bildschirm seines Smartphones schaut, mit flinken Fingern Nachrichten versendet und für familieninterne Kommunikation nur dann erreichbar ist, wenn die Ohren nicht mit Kopfhörern verstöpselt sind. Was selten vorkommt.

Vor diesem Hintergrund ausgesprochen spannend ist ein Experiment, bei dem sich Braunschweiger Zehntklässler derzeit freiwillig „Entzug“ verordnen: Eine Woche lang geben die 15, 16 Jahre alten Jugendlichen ihre internetfähigen Handys ab. Und berichten danach über ihre Erfahrungen. Wie geht der Tag ’rum ohne Dauerkommunikation via WhatsApp? Ist Handy-Verlust Stress – oder Befreiung?

Ein nachahmenswerter Versuch, den man sich, gern als Pflichtkurs, auch für andere Schulen wünschen würde.


Die Autorin erreichen Sie unter 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Autor

Gaby Schneider-Schelling

Chefin vom Dienst
Chefredaktion
Tel.: 0441 9988 2006
Fax: 0441 9988 2009

Artikel

Meinungen

Griechische Finanz-Krise

Keine Spielchen

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Verfassungsschutzbericht

Im Blick

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Vorratsdatenspeicherung

Schritt halten

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

EU-Flüchtlinspolitik

Trostpflaster

von Detlef Drewes, Büro Brüssel
Detlef Drewes, Büro Brüssel
Detlef Drewes, Büro Brüssel

Kita-Streit

Kraftakt stemmen

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Geheimdienstaffäre

Mittelweg finden

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Interview

Thema: Paternoster-Verordnung
Michael Fuchs, Fraktionsvize der Union

Karikatur

Politik auf NWZonline

article
69f04ba0-a2b5-11e2-9f75-838c2168fd02
Kein Anschluss
http://www.nwzonline.de/kommentare-der-redaktion/kein-anschluss_a_5,1,368043245.html
..
http://www.nwzonline.de
Meinung,
Meinung

Politik

Islamismus

Um Israel braut sich was zusammen

Jerusalem Die Lage im Nahen Osten ist äußert angespannt. Die IS-Offensive hat die fragile Sicherheitsarchitektur der Region ins Wanken gebracht. Auch Hisbollah und Hamas rüsten massiv auf.

Kita-Streik Reden ja – nur wann?

Frankfurt/MainSeit Wochen sind die Kitas dicht, streikende Erzieher gehen zu Tausenden auf die Straße. Nun gibt es Bewegung: Arbeitgeber und Gewerkschaften wollen ins Gespräch kommen. Einen Termin gibt es nicht – und der Streik geht weiter.

nwzonline.de

Anschlag Vor Jva Oldenburg

Kamera zeichnet Brandstifter auf

Oldenburg Ermittler werten die Aufnahmen der Tat derzeit aus. Der Leiter der Justizvollzugsanstalt zieht derweil Konsequenzen zum Schutz seiner Mitarbeiter.