• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Machtfrage")}}

Frauenquote:
Machtfrage

Geglüht haben die Telefondrähte. Tagelang. Kanzlerin Angela Merkel, Generalsekretär Hermann Gröhe und CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder setzten alle Hebel in Bewegung, die Reihen bei der Frauenquote geschlossen zu halten. Zu verlockend liegt der Gesetzentwurf der SPD, über das Land Hamburg ins Parlament eingebracht, als Leimrute auf dem Tisch der Abgeordneten. Ja zu einer Frauenquote in großen Unternehmen – das wollen nicht nur SPD und Grüne, sondern auch viele Unionsfrauen. Angeführt von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen, die dabei mit einem Auge auch auf die Zeit nach Angela Merkel schielt. Frauen sind die ewigen Vertröstungen mit Freiwilligkeitsverpflichtungen der Wirtschaft leid. Doch diese Sachfrage, über die man/frau trefflich streiten kann, ist längst zur Machtfrage geworden. Bröckelt die schwarz-gelbe Koalition? Es würde dem Nimbus der Kanzlerin schweren Schaden zufügen.

Wer verdenkt dieser Kanzlerin, dass sie hinter den Kulissen mächtig Druck auf potenzielle Abweichler aufbaut? Über Erpressung klagen manche. Der Kompromiss ist ein typisch Merkel'scher: feste Quote ab 2020. Der Sankt-Nimmerleins-Tag bekommt ein Datum. Wer glaubt daran? Vor allem: Wer regiert dann? Dass nebenbei ein kürzlich erst verabschiedeter CDU-Parteitagsbeschluss mit Flexi-Quote gekippt wurde, verursacht bei der CDU-Vorsitzenden noch nicht einmal ein Zucken. Sei’s drum. Schwerer wiegt, Schaden von der Koalition zu wenden.

Welches Signal wäre es wenige Monate vor der Bundestagswahl, würden Koalitionsabgeordnete mit der Opposition stimmen? Wechselt auch nur eine nennenswerte Zahl von Unions-Politiker gegen die Absprachen im Koalitionsvertrag die Seiten, wäre es für die FDP der sofortige Anlass, das Bündnis mit Merkel platzen zu lassen.

Der Druck dürfte ausreichen, dass Schwarz/Gelb auch noch die letzten sechs Sitzungswochen im Bundestag übersteht. Verlierer sind die Frauen. Denn das Abstimmungsergebnis zur Frauen-Quote wird kein ehrliches. Und es gehört wenig Prophetie dazu, dass der nächste Bundestag das Thema wieder auf den Tisch bekommt. Hoffentlich wird dann aus einer Macht- endlich eine Gewissensfrage.


Den Autor erreichen Sie unter 
Oldenburg
Zahl der Pedelec-Unfälle steigt rapide

Radfahren In Oldenburg
Zahl der Pedelec-Unfälle steigt rapide

Die Zahl der Unfälle mit Elektrofahrrädern hat eine Rekordmarke erreicht – auch in Oldenburg. In einigen Fällen gab es Schwerverletzte. Deutlich wird, dass es sich dabei keineswegs um ein Senioren-Problem handelt.

Im Nordwesten
Klirrende Kälte – Lage auf den Straßen bisher ruhig

Winterwetter Im Nordwesten
Klirrende Kälte – Lage auf den Straßen bisher ruhig

Auch am eiskalten Dienstag sollten Autofahrer besonders gut aufpassen. Vor allem auf Brücken und in Autobahn-Auffahrten kann es zu Glatteis kommen.

Ganderkesee/Delmenhorst
Prozess-Auftakt in Delmenhorst geplatzt

Mutmaßliche Vergewaltigung
Prozess-Auftakt in Delmenhorst geplatzt

Ein zum Tatzeitpunkt 18-jähriger Ganderkeseer soll eine 14- sowie eine 15-Jährige zum Sex gezwungen haben. Ein Opfer erschien trotz wiederholter Anrufe des Gerichts nicht zur Verhandlung. Auch eine Zeugin meldete sich krank.

Oldenburg
Oldenburg, dein Verkehrskollaps – oder: Nachmietersuche Teil 2

Bonny & Claudia
Oldenburg, dein Verkehrskollaps – oder: Nachmietersuche Teil 2

Endlich schien ein Nachmieter für Claudias Wohnung gefunden. Weshalb ein Verkehrskollaps dann aber doch alles zunichte machte, und mit was für einem Prinzesschen sie sich außerdem noch herumärgern musste, schreibt die Bloggerin hier.

Cloppenburg
Unbekannte stehlen Defibrillator

Rathaus In Cloppenburg
Unbekannte stehlen Defibrillator

Im Flur des Rathauses haben die Diebe zugeschlagen. Die Polizei bittet nun um Hinweise. Ein Defibrillator kann im Notfall Leben retten.

Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Prozess In Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Der 27-Jährige soll eine rote Ampel überfahren – und dabei ein Kind erfasst und lebensgefährlich verletzt haben. Nun wird es vor Gericht immer enger für den Angeklagten.

Wardenburg/Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Landgericht Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Der 18-jährige Angeklagte soll ohne Vorwarnung auf sein Opfer eingestochen haben. Der 27-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Nur durch beherztes eingreifen Dritter konnte dessen Leben wohl gerettet werden.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 war in Richtung Osnabrück bis weit in die Nacht gesperrt.

Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Finanzen In Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Die Stadtverwaltung schlägt Erhöhung des Hebesatzes von 420 auf 480 Prozent vor. Das soll 700.000 Euro mehr bringen. Trotzdem schreibt die Stadt rote Zahlen.