24.04.2013

Meinung
Mythos Einheit

Frankreich und die Homo-Ehe

Alexander Will
 
Bild Alexander Will
Alexander Will

Einerseits: Die Nationalversammlung verabschiedet ein Gesetz über die Homo-Ehe. Andererseits: Millionen Franzosen demonstrieren dagegen. Beides ist demokratisch. Undemokratisch ist es vielmehr, jene ins Abseits stellen zu wollen, die gleichgeschlechtliche Eheschließungen aus innerer Überzeugung nicht mittragen können.

Jenseits dieser Frage sagt dieser Streit aber auch etwas über den inneren Zustand Frankreichs aus. Es bestätigt das Wort von „les deux Frances“, den „zwei Frankreichs“. Hier das katholische Land, das von religiösen Werten nicht lassen mag, und sie auch gegen staatliche Zumutungen verteidigt. Dort die Republikaner, für die völlige Gleichheit Endziel des Handelns ist. Eine ähnliche Spaltung gibt es in Deutschland. Mit einem Unterschied: Das Konservative lebt im Verborgenen, es ist nicht vertreten. Das ist schlecht für die Demokratie, könnte sich aber ändern. Etwa, wenn sich die eurokritische Alternative für Deutschland von der Einthemen- zur konservativen Partei entwickelt.


Den Autor erreichen Sie unter 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Dr. Alexander Will

Leiter Newsdesk
Politikredaktion
Tel.: 0441 9988 2092
Fax: 0441 9988 2029

Artikel

Meinungen

Merkels Pressekonferenz

Zweifel wachsen

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Beziehung zur Türkei

Auf Samtpfoten

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

US-Präsidentschaftskandidatin

Kann sie es?

von Rolf Seelheim
Rolf Seelheim
Rolf Seelheim

Euro-Defizitsünder

Warum straflos?

von Detlef Drewes, Büro Brüssel
Detlef Drewes, Büro Brüssel
Detlef Drewes, Büro Brüssel

Sicherheitsdebatte

Albtraum

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Urteil zu Streik am Flughafen

Formalität

von Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen

Rente

Kurzsichtig

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Interview

Thema: Weltjugendtag
Bernd Hagenkord, Redakteur Radio Vatikan

Karikatur

Politik auf NWZonline

article
061eabdc-a808-11e2-8010-a8fc29a83d40
Mythos Einheit
http://www.nwzonline.de/kommentare-der-redaktion/mythos-einheit_a_5,1,801722373.html
..
http://www.nwzonline.de
Meinung,
Meinung

Politik

Pro-Erdogan-Demo In Köln

Polizei bereitet sich auf heißen Sonntag vor

Köln 30.000 Erdogan-Anhänger, Hooligans, Autonome und kurdische Erdogan-Gegner könnten aufeinandertreffen. Die Polizei hält Wasserwerfer vor. Sollten Mitglieder der türkischen Regierung eingeflogen werden, könnte die Demo verboten werden.