24.04.2013

Meinung
Mythos Einheit

Frankreich und die Homo-Ehe

Alexander Will
 
Bild Alexander Will
Alexander Will

Einerseits: Die Nationalversammlung verabschiedet ein Gesetz über die Homo-Ehe. Andererseits: Millionen Franzosen demonstrieren dagegen. Beides ist demokratisch. Undemokratisch ist es vielmehr, jene ins Abseits stellen zu wollen, die gleichgeschlechtliche Eheschließungen aus innerer Überzeugung nicht mittragen können.

Jenseits dieser Frage sagt dieser Streit aber auch etwas über den inneren Zustand Frankreichs aus. Es bestätigt das Wort von „les deux Frances“, den „zwei Frankreichs“. Hier das katholische Land, das von religiösen Werten nicht lassen mag, und sie auch gegen staatliche Zumutungen verteidigt. Dort die Republikaner, für die völlige Gleichheit Endziel des Handelns ist. Eine ähnliche Spaltung gibt es in Deutschland. Mit einem Unterschied: Das Konservative lebt im Verborgenen, es ist nicht vertreten. Das ist schlecht für die Demokratie, könnte sich aber ändern. Etwa, wenn sich die eurokritische Alternative für Deutschland von der Einthemen- zur konservativen Partei entwickelt.


Den Autor erreichen Sie unter 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Autor

Dr. Alexander Will

Leiter Newsdesk
Politikredaktion
Tel.: 0441 9988 2092
Fax: 0441 9988 2029

Artikel

Meinungen

Korruptionsurteil gegen Eger

Klare Kante

von Jürgen Westerhoff
Jürgen Westerhoff
Jürgen Westerhoff

Edathy vor der Presse

Unerträglich

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Tarifgespräche bei der Bahn

Durchgeboxt

von Antje Schroeder, Büro Berlin
Antje Schroeder, Büro Berlin
Antje Schroeder, Büro Berlin

Vogelgrippe

Enges Netz

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Vogelgrippe

Enges Netz

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Islamistischer Terror

Gruselig

von Alexander Will
Alexander Will
Alexander Will

Interview

19.12.2014 Thema: Flüchtlingspolitik
Gerd Müller (CSU), Entwicklungsminister

Karikatur

Politik auf NWZonline

article
061eabdc-a808-11e2-8010-a8fc29a83d40
Mythos Einheit
http://www.nwzonline.de/kommentare-der-redaktion/mythos-einheit_a_5,1,801722373.html
..
http://www.nwzonline.de
Meinung,
Meinung

Politik

Furcht Vor Den Jungen Radikalen

Der Westen und seine Dschihadisten

Istanbul Hilflos blickt der Westen auf junge Muslime, die sich Dschihadisten in Syrien und im Irak anschließen. Die Behörden fürchten, dass Heimkehrer Anschläge verüben könnten. Doch es gibt Abhilfe.

Kinderporno-Prozess Darf Edathy sich freikaufen?

VerdenSebastian Edathy würde einem ihm drohenden Prozess wegen Kinderpornos am liebsten entgehen. Dafür nähme er auch eine „überschaubare“ Geldauflage hin. Die Chancen dafür stehen aber nicht gut.

nwzonline.de

Harter Sparkurs

EWE baut 500 Stellen ab

Oldenburg Unschöne Nachricht kurz vor Weihnachten: Der Oldenburger Versorger kündigt massive Stellenstreichungen bis 2017 an.

Mehr zu den Themen ...