18.04.2013

Meinung
Nur Verlierer

Opel-Aus in Bochum

Jörg Schürmeyer
 
Bild Jörg Schürmeyer
Jörg Schürmeyer

Nun ist das Schicksal des Opel-Werks in Bochum endgültig besiegelt. Ab 2015 werden an dem Traditionsstandort keine Autos mehr gebaut. Eine Entscheidung, die nur Verlierer hinterlässt. Zuvorderst sind hier die 3200 Mitarbeiter und die krisengebeutelte Ruhrgebietsmetropole, die nach dem Nokia-Rückzug 2008 binnen weniger Jahre den zweiten großen Arbeitgeber verliert, zu nennen.

Doch auch die Verantwortlichen bei Opel und beim Mutterkonzern GM haben im gesamten Prozess keine gute Figur gemacht. Das ständige Hin und Her um Standorte und häufige Personalwechsel ließen eine klare Strategie vermissen. Weder gelang es, mehr Fahrzeuge zu verkaufen, noch die wirtschaftliche Situation von Opel zu verbessern.

Das größte Eigentor im Fall Bochum dürfte indes Betriebsratschef Rainer Einenkel geschossen haben. Sein halsstarriges Aufbegehren gegen den Sanierungsplan hat sich als kontraproduktiv erwiesen, macht doch das Bochumer Werk nun noch früher dicht als ursprünglich geplant.


Den Autor erreichen Sie unter 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Autor

Jörg Schürmeyer

Redakteur
Wirtschaftsredaktion
Tel.: 0441 9988 2041
Fax: 0441 9988 2048

Artikel

Meinungen

Grünen-Parteitag

Der Biss fehlt

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Obamas Einwanderungspolitik

Handlungsfähig

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Rot/Rot/Grün in Thüringen

Teure Versprechen

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Fracking unter Auflagen erlaubt

Wachsam sein

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Ansturm auf Rente mit 63

Fehlkonstruktion

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Akten zu Paschedag-Affäre

Spannend

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Interview

Karikatur

Politik auf NWZonline

article
ab5145ce-a33a-11e2-abf6-1c184dc30adc
Nur Verlierer
http://www.nwzonline.de/kommentare-der-redaktion/nur-verlierer_a_5,1,488248051.html
..
http://www.nwzonline.de
Meinung,
Meinung

Politik

Fokus Auf Stabilität

Tunesien wählt neuen Präsidenten

Tunis Zum ersten Mal nach dem Sturz von Diktator Zine El Abidine Ben Ali 2011 bestimmt das tunesische Volk sein Staatsoberhaupt selbst. Zum Auftakt der historischen Wahl haben sich am Sonntag vor den Wahllokalen Schlangen gebildet.

nwzonline.de

„rien Ne Va Plus“

Spielbanken im Nordwesten wieder im Aufwind

Hannover Lange Zeit sank die Zahl der Besucher in Kasinos wie in Bad Zwischenahn, Osnabrück oder Hannover. Dank Investitionen und neuer Angebote spüren die Spielbanken jetzt wieder einen Aufwärtstrend. Pokerturniere sind gefragt, auch aber Bingo-Abende und Aktionen mit Unterhaltungskünstlern und Autoren.

Sport

Nhl

Enttäuschungen für deutsche Eishockey-Asse

Köln Die deutschen Eishockey-Asse haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL einen Tag zum Vergessen erlebt.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Ig Metall Kritisiert

Arbeitsbedingungen bei erneuerbaren Energien

Hamburg Die erneuerbaren Energien sollen Arbeitsplätze und Einkommen in Norddeutschland schaffen. Doch bei der Bezahlung und den Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten hinkt die Branche einer Studie zufolge hinterher.

Kultur

Größtes Deutsches Elektro-Festival

Imatronic feiert Brian Eno

Karlsruhe Er arbeitete unter anderem mit David Bowie, John Cale oder Coldplay. Jetzt wird der legendären Produzenten Brian Eno 25. November beim größten Festival elektronischer Musik, der Imatronic, in Karlsruhe ausgezeichnet.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Höchste Kriminalitätsrate Weltweit

Mord an Schönheitskönigin zeigt Gewaltspirale

Santa Barbara Gewalt gehört in Honduras zum traurigen Alltag. Nun hat der Mord an der Schönheitskönigin Maria José Alvarado ein neues Schlaglicht auf die Missstände in dem Land geworfen.

Das Letzte

Das Letzte

Digitale Welt

Kunterbunte Candy-Party

Wie hält man einen Hype am Leben?

London Bunte Süßigkeiten auf dem Smartphone-Bildschirm herumzuschieben, kann überraschend süchtig machen. Das wissen Fans der „Candy Crush Saga“. Mit einer Fortsetzung will Hersteller King dem „Farmville“-Schicksal entgehen. Und schickt dafür einen Riesenbären auf die Themse.

Reise

Klagen über Standmieten

Weihnachtsmärkte als Touristenmagnet

Potsdam Viele märkische Weihnachtsmärkte sind Publikumsmagneten. Besonders individuelle Konzepte werden immer beliebter. Aber es gibt auch Klagen.

Skifahren Mit Sonnenaufgang Die frühen Pistenvögel

BerlinAls Erster auf die Piste und vor allen anderen Skifahren einsam den Hang hinabwedeln, ist ein besonderes Vergnügen. Viele Skigebiete bieten deshalb spezielle Aktionen für Frühaufsteher an - mit Bergfahrt, Abfahrt und Frühstück.

Motor

Expansion

MV Agusta gibt zusammen mit Daimler Gas

Stuttgart Nach dem Einstieg von Daimler will der italienische Motorradbauer MV Agusta noch stärker auf Märkten im Ausland angreifen.

Smart Fortwo Riesiger Knirps mit kleinen Macken

BerlinKleiner ist keiner: Der Smart Fortwo, der anfangs noch City-Coupé hieß, ist die erste Wahl für enge, überfüllte Innenstädte mit Parkplatznot. Beim Kauf eines Gebrauchten gilt es, einige Dinge zu beachten.

Mehr zu den Themen ...