18.04.2013

Meinung
Ungerecht

Rentenerhöhung

Claus Gorgs
 

Ja, unser Rentensystem ist ungerecht. Viele Rentner im Westen beklagen zu Recht Einkommensverluste, weil die Inflation die mickerige Erhöhung mehr als auffrisst. Es ist schwer zu vermitteln, warum Ruheständler im Osten, die jahrzehntelang nicht in die gesamtdeutsche Rentenkasse eingezahlt haben, viel mehr bekommen. Diese wiederum fragen sich, warum sie mehr als 20 Jahre nach der Einheit noch immer weniger erhalten als die Rentner im Westen. Auch diese Position ist verständlich. Und ist es gerecht, dass die Erhöhung für pensionierte Beamte höher ist als für frühere Arbeiter und Angestellte? Nein, ist es nicht.

Regierungen aller Couleur haben mit der Rentenkasse immer wieder Politik gemacht. Erziehungszeiten, schwere körperliche Arbeit: Für alle möglichen berechtigten Interessen wurden Sonderregelungen beschlossen. Die Rentenformel ist heute komplizierter als die Statik der Elbphilharmonie. Ein neues, einfacheres System könnte die Berechnung transparenter machen. Gerechter vermutlich nicht. Denn Gerechtigkeit ist immer auch eine Frage der Perspektive.


Den Autor erreichen Sie unter 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Claus Gorgs

stv. Chefredakteur
Chefredaktion
Tel.: 0441 9988 2018
Fax: 0441 9988 2029

Artikel

Meinungen

Deutscher Buchpreis

Spektakel

von Reinhard Tschapke
Reinhard Tschapke
Reinhard Tschapke

Notfallkonzept der Regierung

Aktionismus

von Rolf Seelheim
Rolf Seelheim
Rolf Seelheim

Olympia 2016 in Rio

Wendespiele

von Otto-Ulrich Bals
Otto-Ulrich Bals
Otto-Ulrich Bals

Steuern

In Bewegung

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Interview

Karikatur

Politik auf NWZonline

article
ab100b40-a33a-11e2-abf6-1c184dc30adc
Ungerecht
http://www.nwzonline.de/kommentare-der-redaktion/ungerecht_a_5,1,488300682.html
..
http://www.nwzonline.de
Meinung,
Meinung

Politik

Im Alter Von 97 Jahren Gestorben

Ex-Bundespräsident Walter Scheel ist tot

Berlin Er war einer der Väter der sozialliberalen Ostpolitik - und wurde später als singender Bundespräsident äußerst populär. Nun ist der FDP-Politiker Walter Scheel mit 97 Jahren gestorben.