88. Academy Awards In L.a.:
Alle Oscar-Nominierungen im Überblick

Die Spannung steigt vor der langen Oscar-Nacht. Wer macht das Rennen? The Revanant oder Mad Max? Leonardo DiCaprio oder Matt Damon? Jennifer Lawrence oder Brie Larson? Hier finden Sie alle Namen und Titel versammelt.

Los Angeles An diesem Sonntag werden in Los Angeles die 88. Oscars verliehen. Ein Überblick über die diesjährigen Nominierten finden Sie unten. Oldenburgs Filmfest-Chef Torsten Neumann und NWZonline-Chef Denis Krick haben sich ihre Favoriten schon ausgeguckt:: B(iermovie)-Podcast: And the Oscar goes through Neumann & Krick

BESTER FILM: „The Revenant - Der Rückkehrer“, „Mad Max: Fury Road“, „The Big Short“, „Bridge of Spies - Der Unterhändler“, „Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten“, „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“, „Raum“, „Spotlight“.

BESTER HAUPTDARSTELLER: Leonardo DiCaprio, „The Revenant - Der Rückkehrer“; Matt Damon, „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“; Bryan Cranston, „Trumbo“; Michael Fassbender, „Steve Jobs“; Eddie Redmayne, „The Danish Girl“.

BESTE HAUPTDARSTELLERIN: Brie Larson, „Raum“; Jennifer Lawrence, „Joy - Alles außer gewöhnlich“; Cate Blanchett, „Carol“; Saoirse Ronan, „Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten“; Charlotte Rampling, „45 Years“.

BESTER NEBENDARSTELLER: Christian Bale, „The Big Short“; Tom Hardy, „The Revenant - Der Rückkehrer“; Mark Ruffalo, „Spotlight“; Mark Rylance, „Bridge of Spies - Der Unterhändler“; Sylvester Stallone, „Creed“.

BESTE NEBENDARSTELLERIN: Jennifer Jason Leigh, „The Hateful Eight“; Rooney Mara, „Carol“; Rachel McAdams, „Spotlight“; Alicia Vikander, „The Danish Girl“; Kate Winslet, „Steve Jobs“.

BESTE REGIE: Alejandro G. Iñárritu, „The Revenant - Der Rückkehrer“; Adam McKay, „The Big Short“; George Miller, „Mad Max: Fury Road“; Lenny Abrahamson, „Raum“; Tom McCarthy, „Spotlight“.

BESTER FREMDSPRACHIGER FILM: „Der Schamane und die Schlange“, Kolumbien; „Mustang“, Frankreich; „Saul fia“, Ungarn; „Theeb“, Jordanien; „Krigen“, Dänemark.

BESTER ANIMATIONSFILM: „Anomalisa“, „Alles steht Kopf“, „Shaun das Schaf - Der Film“, „Der Junge und die Welt“, „Erinnerungen an Marnie“.

BESTES ADAPTIERTES DREHBUCH: „The Big Short“, „Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten“, „Carol“, „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“, „Raum“.

BESTES ORIGINALDREHBUCH: „Bridge of Spies - Der Unterhändler“, „Ex Machina“, „Alles steht Kopf“, „Spotlight“, „Straight Outta Compton“.

BESTE KAMERA: „Carol“, „The Hateful Eight“, „Mad Max: Fury Road“, „The Revenant - Der Rückkehrer“, „Sicario“.

BESTER TON: „Mad Max: Fury Road“, „Bridge of Spies - Der Unterhändler“, „The Revenant - Der Rückkehrer“, „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“, „Star Wars: Das Erwachen der Macht“.

BESTER TONSCHNITT: „Mad Max: Fury Road“, „The Revenant - Der Rückkehrer“, „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“, „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, „Sicario“.

BESTER SOUNDTRACK: „Bridge of Spies - Der Unterhändler“, „Carol“, „Sicario“, „The Hateful Eight“, „Star Wars: Das Erwachen der Macht“.

BESTER FILMSONG: „Earned It“ aus „Shades of Grey - Geheimes Verlangen“; „Manta Ray“ aus „Racing Extinction“; „Simple Song #3“ aus „Ewige Jugend“; „Til It Happens to You“ aus „The Hunting Ground“; „Writing“s on the Wall“ aus „James Bond 007: Spectre“.

BESTES PRODUKTIONSDESIGN: „Mad Max: Fury Road“, „Bridge of Spies - Der Unterhändler“, „The Revenant - Der Rückkehrer“, „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“, „The Danish Girl“.

BESTES KOSTÜM: „Mad Max: Fury Road“, „The Revenant - Der Rückkehrer“, „The Danish Girl“, „Carol“, „Cinderella“.

BESTER DOKUMENTARFILM: „Amy“, „Cartel Land“, „What Happened, Miss Simone?“, „The Look of Silence“, „Winter on Fire: Ukraine“s Fight for Freedom“.

BESTER KURZDOKUMENTARFILM: „Body Team 12“, „Chau, Beyond the Lines“, „Claude Lanzmann: Spectres of the Shoah“, „A Girl in the River: The Price of Forgiveness“, „Last Day of Freedom“.

BESTER SCHNITT: „The Big Short“, „Mad Max: Fury Road“, „The Revenant - Der Rückkehrer“, „Spotlight“, „Star Wars: Das Erwachen der Macht“.

BESTE MASKE: „Mad Max: Fury Road“, „The Revenant - Der Rückkehrer“, „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“.

BESTER ANIMATIONSKURZFILM: „Bear Story“, „Prologue“, „Sanjay“s Super Team“, „We Can“t Live Without Cosmos“, „World of Tomorrow“.

BESTER REALKURZFILM: „Ave Maria“, „Day One“, „Alles Wird Gut“, „Shok“, „Stutterer“.

BESTE VISUALEFFEKTE: „Ex Machina“, „Mad Max: Fury Road“, „The Revenant - Der Rückkehrer“, „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“, „Star Wars: Das Erwachen der Macht“.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
d9bb3bec-de22-11e5-8419-308af4eb042d
88. Academy Awards In L.a.
Alle Oscar-Nominierungen im Überblick
Die Spannung steigt vor der langen Oscar-Nacht. Wer macht das Rennen? The Revanant oder Mad Max? Leonardo DiCaprio oder Matt Damon? Jennifer Lawrence oder Brie Larson? Hier finden Sie alle Namen und Titel versammelt.
http://www.nwzonline.de/kultur/alle-oscar-nominierungen-im-ueberblick_a_6,1,594955665.html
29.02.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/02/29/KULTUR/ONLINE/Bilder/cropped/3uu00127-kKgC--600x337@NWZ-Online.jpg
Kultur,88. Academy Awards In L.a.
Kultur

Kultur

Frankfurter Buchmesse

Friedenspreis für Carolin Emcke

Frankfurt Am Main/Leipzig Sie hat Kriegsgebiete bereist und darüber geschrieben. Carolin Emcke bekommt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Ihre Arbeit sei Vorbild in einer Zeit voller Konflikte, begründet der Börsenverein des Buchhandels die Auszeichnung.

„stairway To Heaven“ Led Zeppelin gewinnt Plagiatsprozess

Los Angeles Die Einleitung des Klassikers sei nicht mit dem drei Jahre vorher veröffentlichten Instrumental „Taurus“ der US-Band Spirit identisch, entschied eine Jury am Donnerstag. Die Reaktion des Zeppelin-Verteidigers: „Sie hätten 1972 klagen sollen“.

200 Filme Aus Aller Welt Filmfest München eröffnet

München In München ist in den kommenden Tagen wieder alles Kino: Das Filmfest hat begonnen und zeigt bis 2. Juli mehr als 200 Filme. Außerdem gibt es viele Partys und Empfänge. Kabarettist Harry G hat deshalb zum tieferen Sinn des Festivals seine ganz eigene Meinung.