• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de

Großer Rausch in kleiner Mansardenwohnung

NWZonline {{SHARING.setTitle("Großer Rausch in kleiner Mansardenwohnung")}}

Literatur:
Großer Rausch in kleiner Mansardenwohnung

Offenbach Seine Auftritte sind oft schon Wochen vorher ausverkauft. Mehr als 100 Lesungen hat Frank Witzel (60) seit dem Gewinn des Deutschen Buchpreises im Oktober 2015 gehabt. Und immer noch kommt dem Autor, der vor seinem Erfolg 40 Absagen von Verlagen kassierte, alles „wie ein Rausch“ vor. Erst vier Monate nach der Frankfurter Buchmesse findet er, der in einer kleinen Mansardenwohnung in Offenbach wohnt, wieder etwas mehr zur Ruhe.

Es war eine Sensation, als die Jury am Vorabend der Frankfurter Buchmesse ihm den Preis zuerkannte. Auf den kiloschweren Wälzer mit dem seltsamen Titel „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ hatte trotz manch überschwänglicher Rezension niemand gewettet. Das 800-Seiten-Buch galt als schwer vermittelbar.

Doch die Skeptiker lagen falsch: Der Roman über einen Teenager, der in der hessischen Provinz in den Zeiten der RAF-Aktivitäten aufwächst, stand einige Woche lang auf den Bestsellerlisten. Der Berliner Verlag Matthes und Seitz, der sich für Witzels Roman letztlich erwärmt hat, hat bisher 70 000 Exemplare verkauft. „Wir sind sehr zufrieden“, sagt eine Sprecherin.

Zufrieden ist auch Witzel, der sich jahrelang als Autor mit Gitarrenunterricht über Wasser gehalten hat. Ihm macht es Spaß, sein Buch in ganz Deutschland persönlich vorzustellen.

Im stark autobiografisch geprägten Roman schildert Witzel, wie in dem Wiesbadener Vorort Biebrich ein 14-Jähriger den Umbruch 1969 erlebt. Das ist keine einfache Lektüre, da die lineare Erzählstruktur fehlt. Dafür können viele der 99 Kapitel aber auch für sich gelesen werden.

Witzel ist Musiker, hat klassische Gitarre und Klavier studiert. Danach Soziologie in Frankfurt. „Alles ohne Abschluss“, sagt er trocken. Für ihn ist der Buchpreis zum Glücksfall geworden. Jetzt will er ein Buch über einen Mann schreiben, der Ende der 1960er Jahre begann, berühmte Kunstwerke zu zerstören. Seine kleine Wohnung in Offenbach dient als Rückzugsort.

Berlin
Sarah Connor freut sich über Baby Nummer vier

Sängerin Aus Delmenhorst
Sarah Connor freut sich über Baby Nummer vier

Mama und Papa sind „unendlich dankbar und überglücklich“, postet Connor auf Facebook. Der vierte Spross heißt Jax Llewyn.

Osnabrück
Unbekannte beschädigen auf Flucht drei Streifenwagen

Verfolgungsjagd Nahe Osnabrück
Unbekannte beschädigen auf Flucht drei Streifenwagen

Doe Polizei wollte einen Wagen kontrollieren. Dieser raste allerdings mit bis zu 150 Stundenkilometern davon.

Oldenburg
Hilfe, wie finde ich einen Tanzpartner?

Inga Tanzt Durch Oldenburg
Hilfe, wie finde ich einen Tanzpartner?

Auf der Suche nach dem perfekten Tanzkurs hat NWZ-Redakteurin Inga Wolter immer wieder von einem Problem gehört: wie schwierig es ist, einen Tanzpartner zu finden. In einem Serien-Spezial lesen Sie, wie man in Oldenburg und umzu den passenden Partner zum Walzen, Twisten und Abrocken finden kann.

Wittmund
63-Jähriger  bei Unfall mit Zug schwer verletzt

Kreis Wittmund
63-Jähriger bei Unfall mit Zug schwer verletzt

Wieder hat es an einem Bahnübergang gekracht. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, konnte die Polizei noch nicht sagen. Erst vor ein paar Tagen gab es einen ähnlichen Vorfall in Cloppenburg.

Schauspieler aus Cloppenburg zurzeit fast wöchentlich im TV

Interview Mit Markus Gertken
Schauspieler aus Cloppenburg zurzeit fast wöchentlich im TV

Heute lebt er in Berlin, aber seine Liebe zur Schauspielerei entdeckte Markus Gertken im Oldenburger Münsterland. An diesem Sonnabend ist er im ZDF zu sehen. Gertken hat NWZ-Redakteur Carsten Mensing erzählt, was ihn heute noch in die alte Heimat zieht.

Oldenburg
Zukunftsängste spielen   längst mit

Handball-Damen Des Vfl Oldenburg
Zukunftsängste spielen längst mit

„Es wird viel gemunkelt“, erklärt VfL-Spielerin Kim Birke. Dem Bundesliga-Standort Oldenburg droht 2018 das Aus, denn der Rückzug des Sponsors reißt große Lücken.

Oldenburg
Kunstpreis geht an Gerrit Frohne-Brinkmann

Junge Künstler Der Region
Kunstpreis geht an Gerrit Frohne-Brinkmann

Den Preis der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg erhält der Friesoyther in der Sparte Skulptur und Installation. Die Auszeichnung ist mit 8000 Euro dotiert.

Vom Leiden der Männer

Tabuthema Männergesundheit
Vom Leiden der Männer

Selbstüberschätzung und überholte Rollenbilder machen Männer krank. Ändern müssten sich gesellschaftliche Normen, sagt der Psychologe Thomas Altgeld im Gespräch mit NWZ-Redakteurin Lea Bernsmann. Aber nicht immer ist kranken Männern zu helfen.

Surwold/Ganderkesee
Schiff kracht gegen Brücke –  Mann aus Ganderkesee stirbt

Tödlicher Unfall Im Emsland
Schiff kracht gegen Brücke – Mann aus Ganderkesee stirbt

Das Führerhaus ist bei dem Unglück bei Surwold abgerissen worden. Ein Besatzungsmitglied steuerte das schwer beschädigte Schiff in einen Hafen. Der 60 Jahre alte Schiffsführer wurde so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus starb.