Wettkampf -
Miss Germany: Platz drei für Oldenburgerin

Am Ende ist es Platz drei: Die Oldenburger Schülerin Sifa Cakarer (17) ist bei der Wahl zur Miss Germany in der Nacht zu Sonntag Dritte geworden. Gewonnen hat eine 21-jährige Studentin aus Hannover.
Mathe-Studentin ist Miss Germany 2013

Rust Die 17 Jahre alte Schülerin Sifa Cakarer aus Oldenburg hat bei der Wahl zur Miss Germany in der Nacht zu Sonntag nur zwei anderen Frauen den Vortritt lassen müssen. „Miss Germany 2013“ ist 21-jährige Caroline Noeding aus Hannover, Vize-Königin wurde die Abiturientin Jule Antea Walkowiak (17) aus Hamburg.

Caroline Noeding, die Mathematik- und Spanisch studiert, setzte sich gegen 23 Konkurrentinnen aus ganz Deutschland durch. „Ich trage die Krone für Deutschland“, sagte sie nach der Wahl. „Ich bin glücklich und stolz, mein Heimatland mit Schönheit und Charme repräsentieren zu dürfen. Und mit einem Lächeln im Gesicht.“ Für die auf ein Jahr begrenzte Tätigkeit als Schönheitskönigin werde sie ihr Studium unterbrechen.

Die 24 „Miss Germany“-Finalistinnen im Alter von 17 bis 25 Jahren hatten sich im Abendkleid sowie im Badeanzug präsentiert. Gewählt wurden die Schönheitsköniginnen von einer Prominenten- Jury. Dieser gehörten unter anderem der frühere Fußballmanager Reiner Calmund, der TV-Moderator und Sänger Stefan Mross, Ex-Boxer Axel Schulz sowie der Schönheitschirurg Werner Mang an.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu diesem Thema

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus rust

Mehr zu den Themen ...

Mehr aus diesem Ressort

Meist gelesen

Newsfeed