Sprache:
Wo man „Löppt“ von Fofftig Penns suchen kann

Von Shanty bis Hip-Hop – Plattdeutsche Musikdatenbank jetzt online

Bremen Das Bremer Institut für niederdeutsche Sprache hat im Internet auf seiner Homepage eine plattdeutsche Musikdatenbank eingerichtet. „In der Datenbank lässt sich nach Musiktiteln, aber auch nach Künstlern einer bestimmten Region oder nach Musikrichtungen suchen“, erläuterte Geschäftsführer Reinhard Goltz.

Zu jedem Künstler sind allgemeine Informationen und Angaben zu den Veröffentlichungen aufrufbar. Darüber hinaus soll der Datenbestand kontinuierlich um Bilder und Hörproben erweitert werden.

Auf welcher CD hat die Tüdelband ihren Hit „Uwe“ veröffentlicht? Gibt es von den Fofftig Penns außer „Löppt“ auch noch andere Hip-Hop-Stücke? – Die Datenbank gibt einen Überblick über Veröffentlichungen seit dem Jahr 2000.

In den vergangenen zehn Jahren habe sich die plattdeutsche Musikszene rasant entwickelt, sagte Goltz. Nicht zuletzt Wettbewerbe wie „Plattsounds“ hätten an der Vielfalt einen großen Anteil.


Die Plattdeutsche Online-Musikdatenbank:   www.ins-bremen.de 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
1d55c258-e140-11e5-81f6-73f19cc0d928
Sprache
Wo man „Löppt“ von Fofftig Penns suchen kann
http://www.nwzonline.de/kultur/wo-man-loeppt-von-fofftig-penns-suchen-kann_a_6,1,765698630.html
04.03.2016
http://www.nwzonline.de
Kultur,Sprache
Kultur

Kultur

Reeperbahnfestival Hamburg

Aufregende Künstler bescheren Besucherrekord

Hamburg So viele Musikfans wie noch nie tummeln sich dieser Tage auf dem Hamburger Reeperbahnfestival. Zu entdecken gibt es auch dieses Jahr wieder aufregende Künstler. Zum Abschluss erwartet die Besucher noch ein Novum.