:
FBI gerät nach Bombenanschlägen von Boston unter Druck

Je mehr über die mutmaßlichen Bombenleger von Boston herauskommt, desto schlechter sehen die US-Sicherheitsbehörden aus. Die US-Bundespolizei FBI kannte den älteren der beiden Brüder seit zwei Jahren, auch der CIA war er ein Begriff. Tamerlan Zarnajew war bei den amerikanischen Sicherheitsbehörden kein Unbekannter. Mehrfach sei er von Fahndern interviewt worden, berichten US-Medien. Die immer neue Erkenntnisse über Kommunikationsprobleme werfen nun ein schlechtes Licht auf den Geheimdienstapparat der Supermacht.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
article
b3234ff2-add2-11e2-9382-7080b238066a
FBI gerät nach Bombenanschlägen von Boston unter Druck
http://www.nwzonline.de/kurzmeldungen/fbi-geraet-nach-bombenanschlaegen-von-boston-unter-druck_a_5,1,895180636.html
25.04.2013
http://www.nwzonline.de
Kurzmeldungen,
Kurzmeldungen

nwzonline.de

Orkan „niklas“ Fegt über Den Nordwesten

Sturmböe bringt Kälberstall zum Einsturz

Im Nordwesten Dramatische Rettungsaktionen in Oldenburg und der Wesermarsch: Der Sturm sorgt für reichliche Einsätze bei Polizei und Feuerwehr. Die Bahn hat inzwischen in ganz Niedersachsen den Betrieb eingestellt. In Bremen warten auf gestrandete Reisende „Hotelzüge“.

Feuer In Der Wesermarsch Firma in Flammen

Einswarden40 Einsatzkräfte bekämpften einen Brand bei Herdejürgen & Harmsen in Einswarden. Um den Brand besser bekämpfen zu können, musste die Feuerwehr mit Kettensägen Löcher in die Dachhaut schneiden.