:
Polizei durchsucht Hells-Angels-Objekte - Hinweise auf Waffen

Auf der Suche nach Waffen hat die Berliner Polizei am Abend 15 Wohnungen und Bars im Milieu der Rockergang Hells Angels kontrolliert. Es gebe den begründeten Verdacht, dass sich in einem der Objekte Pistolen und Sturmgewehre befinden, sagte Polizeisprecher Stefan Redlich. 300 Polizeibeamte, darunter 70 Spezialeinsatzkräfte, waren parallel in mehreren Stadtteilen im Einsatz. Nach Angaben des Sprechers handelte es sich nicht um eine Razzia. Sturmgewehre unterliegen dem Kriegswaffenkontrollgesetz.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline
article
b1449d8a-a864-11e2-92f7-ed5c95c4c4d9
Polizei durchsucht Hells-Angels-Objekte - Hinweise auf Waffen
http://www.nwzonline.de/kurzmeldungen/polizei-durchsucht-hells-angels-objekte-hinweise-auf-waffen_a_5,1,529795237.html
18.04.2013
http://www.nwzonline.de
Kurzmeldungen,
Kurzmeldungen

nwzonline.de

Beamte Vorher Angegriffen

Messerstecher in Rostrup von Polizei erschossen

Rostrup Bei einem Einsatz in der Nähe des Altenwohnzentrums werden Polizisten offenbar von einem Mann mit einem Messer bedroht und angegriffen. Wenig später, berichtete ein Nachbar, habe er drei Schüsse gehört.