:
Regierung muss Bundestag bei Euro-Plänen besser informieren

Die Bundesregierung muss den Bundestag in EU-Angelegenheiten umfassender informieren als bisher. Das Parlament verabschiedete am Abend einstimmig eine Gesetzesnovelle, mit der ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts umgesetzt wird. Ein Mitspracherecht der Parlamentarier bezieht sich damit auch auf völkerrechtliche Verträge, die das EU-Recht ergänzen. Das betrifft etwa Regelungen wie den Fiskalpakt und den Euro-Rettungsschirm. Die Richter hatten beanstandet, dass die Regierung das Parlament nicht ausreichend über den europäischen Rettungsschirm ESM informiert habe.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline
article
992f4abc-a862-11e2-92f7-ed5c95c4c4d9
Regierung muss Bundestag bei Euro-Plänen besser informieren
http://www.nwzonline.de/kurzmeldungen/regierung-muss-bundestag-bei-euro-plaenen-besser-informieren_a_5,1,529795177.html
18.04.2013
http://www.nwzonline.de
Kurzmeldungen,
Kurzmeldungen

nwzonline.de

Advent In Oldenburg

Der Herr der 10.000 Weihnachtslichter

Oldenburg Schon im September hat der Oldenburger Manfred Westermann die Weihnachtsdekoration vom Dachboden geholt. Seine atemberaubende Installation widmet er jedes Jahr einem ganz besonderen Menschen.