Sonderveröffentlichung:
Gewerbliche Kaffeemaschinen mieten: Worauf sollte geachtet werden?

Bildquelle: pixabay.com © PublicDomainPictures (CC0 1.0)

Im Jahr konsumiere jeder deutsche Bundesbürger etwa 149 Liter des schwarzen Heißgetränkes. Diese Zahl hat der Deutsche-Kaffee-Verband errechnet, womit der Kaffee noch vor Bier und Wasser zum beliebtesten Getränk erkoren wird. Auch eine aktuelle Studie von Aral bestätigt, dass nahezu jeder Kaffee trinkt. Dabei gehört Aral in Deutschland zu den größten Coffee-to-go-Anbietern und hat im Rahmen einer Befragung festgestellt, dass nur sechs Prozent angaben, keinen Kaffee zu konsumieren. Ebenso zeigen die Ergebnisse, dass die älteren Befragten am meisten Kaffee trinken, und zwar oftmals an ihrem Arbeitsplatz.

Kaffeemaschinen in hoher Qualität sind bekanntlich sehr kostenintensiv. Gerade für kleinere Unternehmen und Büros stellt eine solche Investition ein Problem dar, obwohl sie gerne ihren Mitarbeitern qualitativ hochwertigen Kaffee anbieten möchten. Allerdings bestehen unterschiedliche Möglichkeiten, wie die Investitionskosten reduziert werden können.

Zuerst sollte aber überlegt werden, welche Art von Kaffeemaschine den Bedarf überhaupt decken kann. Generell wird zwischen den folgenden Kaffeemaschinen unterschieden:

- Filterkaffeemaschine

- Kaffeevollautomat

- Kaffeehalbautomat

- Padmaschinen (für Büros eher ungeeignet)

Bildquelle: pixabay.com © OpenClips (CC0 1.0)

Bleibt also die Entscheidung zwischen Filterkaffeemaschine und einem Kaffeevollautomaten. Dabei wird mit der Filterkaffeemaschine der Kaffee noch altmodisch zubereitet und mithilfe der Heizplatte kann dieser auch relativ lange warmgehalten werden.

Hingegen können mit den Kaffeehalb- und -vollautomaten unterschiedliche Variationen wie Milchkaffee oder Cappuccino hergestellt werden. Bei einer vollautomatischen Kaffeemaschine reicht lediglich ein kurzer Knopfdruck hierfür. Bei den Halbautomaten muss meist noch das Verhältnis von Wasser und Kaffee bestimmt werden. Des Weiteren gibt es beide Gerätevarianten für Bohnen oder für bereits gemahlenen Kaffee.

Neben der Bedienbarkeit und Funktionalität ist auch das Design ein wichtiges Kriterium, das sich auf Preis auswirkt. So ist der Preis für die Kaffeemaschine in der Regel desto höher, je hochwertiger das Design ist. Hier muss eine Entscheidung getroffen werden, wie viel Geld für ein edles Design ausgegeben werden kann.

Zahlreiche Anbieter offerieren auch sogenannte Testphasen an. In einem bestimmten Zeitrahmen können dann Kaffeemaschinen getestet werden. Dies kann die Entscheidung erheblich erleichtern.

Kaffeemaschinen kaufen oder leasen?

Bildquelle: pixabay.com © PublicDomainPictures (CC0 1.0)

Egal, ob eine Kaffeemaschine gekauft oder geleast wird – steuerlich abgesetzt werden kann beides. Beim Leasen haben Unternehmen in der Regel den Vorteil, dass ein umfangreicher Service beispielsweise unter tchibo-coffeeservice.de zur Verfügung steht. Bei defekten Geräten erfolgt dann beispielsweise ein Austausch innerhalb weniger Stunden.



Trotz der vielen Vorteile sollte aber beim Leasing grundsätzlich Folgendes beachtet werden:

- Leasingvertrag prüfen (Leasingrate, Sonderzahlungen, Laufzeit etc.)

- Offenlegung des linearisierten Leasingfaktors für das Finanzamt

- Prüfung des Andienungsrechts

- Höhe der Raten bei Verlängerung

- Kündigungsfrist

Neben den Möglichkeiten des Kaufens und des Leasings können Kaffeemaschinen auch geliehen werden, wobei sich solch ein „Leihen“ vor allem für Veranstaltungen, Messen, Feiern etc. eignet. Dementsprechend können also Kaffeemaschinen in jeglicher Form für einen bestimmten Zeitraum gegen ein Entgelt geliehen werden. Dabei liegen die Preise für einen Kaffeevollautomaten meist schon im unteren zweistelligen Bereich. Oftmals kann dann bei dem Anbieter noch Zubehör wie Kaffeekannen, Thermoskannen oder Beistelltische ausgeliehen werden.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
  Frank.Reichert01 18.08.2015, 16:37:54
Sehr schöner Artikel. Vor allem ist zu bedenken, dass die Kaffeemaschinen in Firmen sehr oft verschmutzen, weil sie einfach keiner reinigt. Das ist teilweise gesundheitlich schon grenzwertig. Wir arbeiten bei uns im Büro mit dem Kaffeedienstleister www.editho.de zusammen und sind speziell bezüglich der Hygiene nun sehr zufrieden.

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
10dfadea-3701-11e3-b3e6-5b58f1df062c
Sonderveröffentlichung
Gewerbliche Kaffeemaschinen mieten: Worauf sollte geachtet werden?
http://www.nwzonline.de/lifestyle/partner/gewerbliche-kaffeemaschinen-mieten-worauf-sollte-geachtet-werden_a_9,4,255698777.html
18.10.2013
http://www.nwzonline.de
Partnerartikel,Sonderveröffentlichung
Partnerartikel

Panorama

Deutsche In Der Schweiz

Deutsche Familie stirbt bei Unfall am Gotthardtunnel

Quinto Das Auto wurde zwischen zwei Lastwagen eingequetscht. Womöglich gibt es och mehr Tote.

Patient Erschießt Arzt Horror in Berliner Krankenhaus

Berlin Ein Kieferorthopäde in einem Krankenhaus der Berliner Uniklinik Charité ist angegriffen und tödlich verwundet worden. Täter ist ein 72-jähriger Deutscher, der wohl weniger aus Rache als aus Verzweiflung agierte.