• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Nordenham

„Nur Mut, wir Frauen kriegen das hin“

NWZonline {{SHARING.setTitle("„Nur Mut, wir Frauen kriegen das hin“")}}

Gleichberechtigung:
„Nur Mut, wir Frauen kriegen das hin“

Nordenham „Liebe Frauen: Nur Mut, wir kriegen das hin.“ Mit diesen Worten der Ermunterung zu gesellschaftlichem und politischen Engagement hat Niedersachsens neue Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, Cornelia Rundt (SPD), Donnerstagabend die Wanderausstellung des Bundesfamilienministeriums „Mütter des Grundgesetzes“ im Foyer des Nordenhamer Ratssaals eröffnet.

Lebensbilder

Gezeigt werden Lebensbilder der Politikerinnen Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel, die als Mitglieder des Parlamentarischen Rates wesentlich dazu beigetragen haben, dass vor 60 Jahren der Gleichheitsgrundsatz im Grundgesetz festgeschrieben worden ist: „Frauen und Männer sind gleichberechtigt.“

Die rechtliche Gleichstellung sei in Deutschland inzwischen fast vollständig erreicht, sagte Ministerin Cornelia Rundt am Vorabend des Internationalen Frauentages in Nordenham. Für die Umsetzung in der Realität müsse aber noch mehr als bisher getan werden.

So sei Altersarmut weiblich und Frauen verdienten durchschnittlich 22 Prozent weniger als Männer in gleichen Arbeitsbereichen.

Die neue rot-grüne Landesregierung wolle darauf drängen, dass auch Aufsichtsräte kommunaler Gesellschaften künftig anteilig mit Frauen besetzt sind.

In den Kreistagen sei der Frauenanteil bei den Kommunalwahlen 2011 um 2,4 auf jetzt 26,8 Prozent gestiegen, in den Stadt- und Gemeinderäten um 1,7 auf jetzt 22,6 Prozent. Ministerin Cornelia Rundt: „Da geht noch was und da muss noch was gehen.“

Die Ausstellung im Rathaus soll dazu beitragen, dass mehr Frauen für verantwortungsvolle Aufgaben in der Kommunalpolitik begeistert werden.

Dafür warben bei der Eröffnung Donnerstagabend auch Grünen-Landtagsabgeordnete Ina Korter, stellvertretende Landrätin Heidi Brunßen und Bürgermeister Hans Francksen. Heidi Brunßen bedauerte, dass der Frauenanteil im Wesermarsch-Kreistag nach der Kommunalwahl 2011 von zuvor 25,6 auf 18,6 Prozent gesunken sei.

Helene-Weber-Preis

Wie berichtet hat Zeliha Aykanat (SPD), die seit 2006 dem Nordenhamer Stadtrat angehört, als Trägerin des Helene-Weber-Preises die Ausstellung nach Nordenham geholt. Gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt, Karin Windheim-Czichon und in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Weltfrauentag hat sie die Eröffnung organisiert. Sie betonte Donnerstagabend: „Politisches Engagement lohnt sich.“

Die Ausstellung in der 1. Etage des Rathausturms ist montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr und montags bis donnerstags von 14.30 bis 17 Uhr zu sehen. Sie läuft bis zum 15. März.

Weener
Pflichtvergessen, aber nicht grob pflichtwidrig

Kollision An Friesenbrücke In Weener
Pflichtvergessen, aber nicht grob pflichtwidrig

Die Unglücksnacht vom 3. Dezember 2015 ist nun juristisch aufgearbeitet. Der Frachter ist in die Emsbrücke gekracht, weil sich Lotse, Kapitän und Brückenwärter nicht richtig abgesprochen haben. Für einen Strafbefehl reicht das aber nicht.

Oldenburger Land
Wie kommt das Virus in den Putenstall?

Vogelgrippe In Niedersachsen
Wie kommt das Virus in den Putenstall?

Haben Wildvögel das Virus eingeschleppt? Oder stammt es aus der Geflügelwirtschaft selbst? Eine „Task Force“ der Behörden sucht nach der Herkunft des gefährlichen Erregers H5N8. Vogelkundler kritisieren das bisherige Vorgehen. NWZ-Redakteur Karsten Krogmann hat sich auf Spurensuche begeben.

Bösel
Vogelgrippe erreicht Bösel

Geflügelpest In Niedersachsen
Vogelgrippe erreicht Bösel

25.000 Putenhähne müssen getötet werden. Ein Sperrgebiet wurde eingerichtet. Im diesem Beobachtungsgebiet werden rund 3,7 Millionen Tiere gehalten.

Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Vfl Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Osnatel-Arena adé: Der Fußball-Drittligist gibt seiner Spielstätte den traditionellen Namen zurück.

Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Brand In Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Nachbarn sehen Rauch und hören den Alarm. Als die Feuerwehr eintrifft, entdecken die Rettungskräfte den Leichnam des alten Mannes.

Osnabrück
Einstellung mit Kopftuch 2013 zu Recht verweigert

Urteil In Osnabrück
Einstellung mit Kopftuch 2013 zu Recht verweigert

Darf eine Behörde einer muslimischen Lehrerin wegen ihres Kopftuches die Einstellung verweigern? Heute wäre das nicht so einfach möglich. Im Jahr 2013 war das rechtens, urteilten am Mittwoch Osnabrücker Richter – und verweigerten der Klägerin die geforderte Entschädigung.

Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Auf Autobahnparkplatz Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Die Papierladung eines Müllwagens geriet auf der Autobahn 29 in Brand. Der Fahrer steuerte den nächstgelegenen Parkplatz an und verhinderte so, dass die Strecke für die Löscharbeiten möglicherweise hätte gesperrt werden müssen.

Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Ärger In Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Rentner Wilhelm Speichert ist verärgert. Der Deichband fällte ohne Rücksprache neun seiner Bäume. Nun bietet der Verband eine Entschädigung an, die auf den Kosten der Fällaktion beruhen. Speichert habe schließlich bares Geld gespart, argumentiert der Deichband.

Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe  lösen erneut Alarm aus

BÜfa In Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe lösen erneut Alarm aus

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen musste die Feuerwehr zu einen Einsatz im Büfa-Werk in der Gemeinde Hude ausrücken. Betroffen war wieder der Bereich im Lager, in dem am 9. Januar rund 900 Liter Salzsäure ausgelaufen waren.