Ahnenforschung:
Familiengeschichte steht online

Ortsbuch nun im Internet verfügbar – Sechs Jahre Projektarbeit

Namen und Daten von mehr als 31 000 Personen aus der Zeit von 1659 bis 1895 sind einsehbar. Zahlreiche Steuerregister und Höfelisten mussten dafür ausgewertet werden.

Harpstedt Mit den Tücken der Onlinetechnik kämpften am Donnerstagabend Samtgemeinde-Archivpfleger Dr. Jürgen Ellwanger, Techniker Timo Kracke, der künftige Datensatzpfleger Hans Buhlrich und letztendlich auch Pastor Gunnar Schulz-Achelis in der Christuskirche in Harpstedt. Rund 80 Interessierte hatten sich hier eingefunden, um Informationen über den Abschluss des Ahnenforschungsprojektes nach sechsjähriger Arbeit und damit Neues über das Harpstedter Ortsfamilienbuch (OFB) zu erhalten.

Das ist jetzt auch im Internet einsehbar: Wie Ellwanger in seiner Einleitung ausführte, habe man sich für die Online-Variante entschlossen, um fast überall und zu jeder Zeit Zugriff auf das Ortsfamilienbuch zu ermöglichen.

Pastor Schulz-Achelis berichtete, dass zahlreiche Bürger aus der Samtgemeinde Namen und Daten von über 31 000 Personen aus den vorliegenden Kirchenbüchern in der Zeit von 1659 bis 1895 erfasst hätten: „Diese unglaubliche Fleißarbeit, Geduldsprobe und Genauigkeit für die Allgemeinheit wird nun abgeschlossen.“

Bereits am 28. Juli 2010 war über den Weg von den alten Kirchbüchern zum digitalen Ortsfamilienbuch in einer Präsentation berichtet worden. Nun bietet das OFB neben den Kirchenbucheinträgen eine Fülle von Daten und Fakten aus alten Höfelisten und Steuerregistern. Informationen, die Familienforschern bei der Suche nach ihren Ahnen eine große Hilfe sein können.

Versucht wurde auch, die Lücken nach dem großen Brand im Jahr 1739, bei dem über 90 Häuser vernichtet wurden, durch Aufzeichnungen von Lehrern und anderen Quellen zu schließen. Am Beispiel seiner eigenen Familie machte Datenpfleger Buhlrich deutlich, wie sich die Familie über die Jahrhunderte entwickelt hat. Neben Geburts- und Sterbedaten sind auch die originalen Wortlaute und Bemerkungen aus den Kirchbüchern in das Online-Ortsfamilienbuch eingepflegt.

Fragen, aber auch Ergänzungen und Anregungen zum Ortsfamilienbuch nimmt künftig Hans Buhlrich entgegen. Zu erreichen ist er unter der E-Mail-Adresse ahnenforschung@Harpstedt.de.

Wer sich online mit dem Harpstedter Ortsfamilienbuch beschäftigten möchte und auf der Suche nach den eigenen Wurzeln ist, findet den Zugang unter folgender Internetadresse:


     www.online-ofb.de/harpstedt 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus harpstedt
article
97bd4ab8-1446-11e2-8189-58a11fdb66f1
Ahnenforschung
Familiengeschichte steht online
Namen und Daten von mehr als 31 000 Personen aus der Zeit von 1659 bis 1895 sind einsehbar. Zahlreiche Steuerregister und Höfelisten mussten dafür ausgewertet werden.
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/bildung/familiengeschichte-steht-online_a_1,0,1471882280.html
13.10.2012
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Produktion/2012/10/13/LANDKREIS/HARPSTEDT_1/Bilder/LANDKREIS_HARPSTEDT_1_0e91f862-d7f4-48a6-9553-03f00e7c2694--482x337.jpg
Bildung,Ahnenforschung
Bildung

Kreis Oldenburg

Premiere Im Lili-Servicekino

Wildeshauser ist Edgar Wallace auf der Spur

Wildeshausen Sven Morschecks erster, 30-minütiger Krimi wird an diesem Sonnabend gezeigt. Für den Regisseur geht ein Kindheitswunsch in Erfüllung.

Lichtermeer zum Hundertsten

WildeshausenDie Feierlichkeiten fanden im Hotel Gut Altona statt. Geehrt wurde der Jubilar für seine langjährigen Verdienste.

nwzonline.de

Premiere Im Lili-Servicekino

Wildeshauser ist Edgar Wallace auf der Spur

Wildeshausen Sven Morschecks erster, 30-minütiger Krimi wird an diesem Sonnabend gezeigt. Für den Regisseur geht ein Kindheitswunsch in Erfüllung.

Politik

Forderungen An Eu

Cameron droht Austritt Großbritanniens an

Rocester Der britische Premierminister David Cameron will die Einwanderung aus EU-Ländern begrenzen - und macht dabei auch vor der Arbeitnehmerfreizügigkeit nicht Halt. Die Forderungen sind für ihn ein Schlüssel für den Verbleib seines Landes in der EU.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Zwangseinquartierungen

Penetrant

von Alexander Will
Alexander Will
Alexander Will

Flüchtlinge in Niedersachsen

Luft verschafft

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Große Koalition

Wenig Schwung

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Frauenquote

Symbol

von Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen

Studie zum Schulessen

Ungerecht

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Politische Beamte im Ruhestand

Goldenes Leben

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Länder wollen Abgabe auf Dauer

Lügen-Soli

von Rolf Seelheim
Rolf Seelheim
Rolf Seelheim

Sport

Fußball

Drei Weltmeister Kandidaten für Fifa-Weltelf

Zürich Unter den 15 Kandidaten für die besten Mittelfeldspieler der Welt stehen drei Deutsche. Nur einer spielt beim FC Bayern.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Franchisenehmer Yi-Ko

Rettung für 3000 „Burger King“-Mitarbeiter?

Hannover Hoffnung für die Angestellten: Die Yi-Ko Holding setzt einen Forderungskatalog des Betriebsrats um – und baut nun darauf, von Burger King Europe wieder beliefert zu werden.

Familie Und Beruf So lockt man Frauen auf die Karriereleiter

BerlinDie Frauenquote für die Aufsichtsräte kommt. Das Gesetz soll am 11. Dezember vom Kabinett verabschiedet werden und von 2016 an gelten. Wie aber stellen Unternehmen heute sicher, dass morgen ausreichend weibliche Führungskräfte vorhanden sind?

Kultur

Botho Strauß Wird 70

Provokanter Geist jenseits des Massengeschmacks

Berlin Er erhielt den Georg-Büchner-Preis, den Berliner Theaterpreis, den Lessing Preis und viele mehr: Botho Strauß gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Schriftsteller – manchen auch als rotes Tuch.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Wenn Die Chemie Nicht Stimmt

Übles Blind Date? – Wie man da wieder rauskommt

Essen Glatze statt wallender Locken, todlangweilig und dann auch noch 20 Zentimeter kleiner als versprochen: Blind Dates können ganz schön in die Hose gehen. Doch wie kommen Singles aus dieser Nummer wieder raus?

Das Letzte

Das Letzte

Weihnachtshäuser Starten Saison Erleuchtet oder verstrahlt?

BückenWenn Rolf Vogt am ersten Advent in Bücken-Calle zwischen Hannover und Bremen die Fernbedienung drückt, gehen rund 400.000 Lichter an. Für die einen ist das Kitsch und Stromverschwendung, für die anderen ein Stimmungsaufheller in der dunklen Jahreszeit und Touristenattraktion.

Angriff Mit Flasche Bewährungsstrafe für Sido

BerlinWar da mehr los als „Fuffis im Club“? Mit einer Glasflasche soll Rapper Sido einem Partygast in Berlin auf den Kopf geschlagen haben. Das Gericht befand ihn für schuldig und verdonnerte ihn zu zwei Strafen.

Digitale Welt

Neue Facebook-Richtlinien

Widerspruch-Bildchen bringen nichts

Oldenburg Seit Tagen posten und teilen Nutzer ein schwarzes Bild, mit dem sie den neuen Bedingungen und Richtlinien des Netzwerkes widersprechen wollen. Einzig: Es ist absolut sinnlos.

Reise

Warnung In Amsterdam

Heroin statt Kokain an Touristen verkauft

Amsterdam Drogen sind schlimm genug, doch diese Verwechslung ist tödlich: Nachdem es zu mehreren Todesfällen gekommen ist, warnen am Hauptbahnhof in Amsterdam große Schilder, dass „hoch gefährliches Kokain“ verkauft werde.

Besuch In Memphis Im Königreich der Musik

MemphisElvis Presley, der im Januar 80 geworden wäre, hat die Stadt in Tennessee weltberühmt gemacht. Aber es gibt noch mehr zu sehen am Mississippi, zum Beispiel jede Menge Weltgeschichte.

Motor

Schwedische Traditionsmarken

Volvo hui, Saab pfui

Stockholm Die schwedische Automarke Saab steht mal wieder am Abgrund. Bis zum Sonnabend müssen die chinesischen Eigner neue Investoren präsentieren, sonst ist es aus mit der Marke. Volvo hingegen geht es glänzend. Was macht der eine richtig und der andere falsch?

Mehr zu den Themen ...