• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

In wenigen Tagen23 Katzen ausgesetzt

NWZonline {{SHARING.setTitle("Grausam: In wenigen Tagen 23 Katzen ausgesetzt")}}

Herzlose Urlauber:
Grausam: In wenigen Tagen 23 Katzen ausgesetzt

Ganderkesee/Delmenhorst Tierschützer aus Ganderkesee und Delmenhorst schlagen Alarm – und sind empört: Mehrfach wurden in der vergangenen Woche junge Katzen in ihrem Zuständigkeitsbereich ausgesetzt, allein neun davon an der Autobahn A 28. Dort waren nahe der Anschlussstelle Ganderkesee-West bereits in der Nacht zu Donnerstag vier Katzenbabys aufgelesen worden (die NWZ  berichtete). Insgesamt 23 Katzen musste der Tierschutzverein Delmenhorst binnen weniger Tage aufnehmen.

„Das ist einfach grausam und bestialisch, dafür gibt es keine Entschuldigung. Solche Menschen sollten hart gestraft werden“, fordert die diensthabende Tierschutzhof-Leiterin Nadine Wessollek. Das Aussetzen von Haustieren sei eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld von bis zu 25.000 Euro geahndet werden könne. Bei längerem Leiden falle es sogar unter den Straftatbestand der Tierquälerei.

„Die Kätzchen stammen sicherlich nicht von einer verwilderten Katze“, erklärt Wessollek mit Blick auf fünf rabenschwarze Jungtiere, die an der Autobahn gefunden wurden. „Sie sind nämlich an Menschen gewöhnt, allerdings völlig verstört und ängstlich.“

Abgesehen von den Gefahren, denen die Tierschützer bei Suchaktionen an der Autobahn ausgesetzt sind, wird auch die Versorgung der Fundtiere zum Problem. Das könne der Verein, der sich allein aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziere, nicht leisten, betont die stellvertretende Vorsitzende Brigitte Kall. Spenden seien daher willkommen.

Mit Blick auf die nahende Urlaubszeit appellieren die Tierschützer an Besitzer von Haustieren, rechtzeitig deren Versorgung zu sichern. Der Tierschutzverein sei auch behilflich und vermittele etwa Kontakte zu Tierpensionen oder Menschen, die sich um die Tiere kümmern. Bei Hunden gebe es Möglichkeiten, dass Halter sich gegenseitig helfen. Generell sei es immer ratsam, die Tiere kastrieren zu lassen. „Nur so kann man das Elend der Tiere abstellen“, betont Brigitte Kall.

Lingen
Turnhallendach von Schule im Emsland eingestürzt

In Lingen
Turnhallendach von Schule im Emsland eingestürzt

Das Dach wurde erst 2010 saniert, vor kurzem bog sich die Konstruktion plötzlich durch – In der Nacht zu Donnerstag ist das Turnhallendach der Johannesschule nun endgültig eingestürzt.

Rodenkirchen
Wohnhaus brennt komplett aus

Feuer In Rodenkirchen
Wohnhaus brennt komplett aus

Autofahrer hatten den Vollbrand von einer Straße aus gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Zum Unglückszeitpunkt befanden sich keine Bewohner im Haus.

Oldenburg
Verfolgungsjagd endet in Polizei-Zaun – Bewährungsstrafe

Amtsgericht Oldenburg
Verfolgungsjagd endet in Polizei-Zaun – Bewährungsstrafe

Mit 300 Gramm Marihuana an Bord lieferte sich ein Oldenburger in der Silvesternacht 2015 eine Verfolgungsjagd – und landete am Ende im Zaun der Polizeistation. Das Urteil fiel für den Drogenkurier dennoch mild aus.

Barßelermoor
Vom liegenden Mond, Kuckuck und anderen Weisheiten

Bauernregeln Auf Dem Prüfstand
Vom liegenden Mond, Kuckuck und anderen Weisheiten

Auf dem Hof der Familie Beelmann in Barßelermoor wird vor allem dem Wetterbericht im Radio oder im TV vertraut. Bauernregeln haben aber zum Teil immer noch ihre Gültigkeit.

Bremen
Feuer zerstört Reihenhaus – Vier Verletzte

In Bremen-Horn
Feuer zerstört Reihenhaus – Vier Verletzte

Beim Brand eines Wohnhauses in Bremen wurden am Mittwochabend vier Personen leicht verletzt. Minustemperaturen machten den Einsatz für die Feuerwehr schwierig.

Nordkreis
Vor zehn Jahren hatte „Kyrill“ das Sagen

Wetter
Vor zehn Jahren hatte „Kyrill“ das Sagen

Kameraden der Feuerwehren und Mitarbeiter der Bauhöfe waren mehrere Tage in Alarmbereitschaft, als der Orkan auch über Norddeutschland wütete. Der starke Sturm entwurzelte Bäume und setzte das Barßeler Hafengelände unter Wasser.

Rentner tot aus der Hunte geborgen

Unglück In Wildeshausen
Rentner tot aus der Hunte geborgen

Der Mann aus dem Kreis Oldenburg wurde seit Mittwochmorgen vermisst. Feuerwehr und DLRG wurden alarmiert.

Sande/Zetel
Stundenlange Vollsperrung nach Unfall beim Überholen

Autobahn 29
Stundenlange Vollsperrung nach Unfall beim Überholen

Ein Mann aus Bremerhaven geriet beim Ausscheren mit seinem Wagen ins Schleudern und rammte ein anderes Auto. Der nach dem Unfall entstehende Stau verlängerte sich, weil etliche Verkehrsteilnehmer die Absperrung der Polizei ignorierten.

Wiefelstede/Westerholtsfelde
Hier investiert Edeka noch einmal 40 Millionen Euro

Standort Westerholtsfelde
Hier investiert Edeka noch einmal 40 Millionen Euro

Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Erst 2015 war der Standort Westerholtsfelde für gut 100 Millionen vergrößert worden.