NWZonline {{SHARING.setTitle("Zugunfall in Ganderkesee nur ganz knapp verhindert")}}

Probleme Mit Schranke:
Zugunfall in Ganderkesee nur ganz knapp verhindert

Rethorn Nur knapp einem schlimmen Unfall entgangen sind am frühen Freitagmorgen in Rethorn zwei Autoinsassen und etwa 100 Passagiere der Nordwestbahn: Weil sich eine Schranke zu früh öffnete, fuhr ein mit zwei Frauen besetzter Pkw aus Hude über den Bahnübergang am Ziegelweg, obwohl sich in diesem Moment ein weiterer Zug näherte. Zur Kollision sei es nicht gekommen, weil der Triebwagenführer der Nordwestbahn geistesgegenwärtig eine Schnellbremsung eingeleitet habe, teilte die Bundespolizei am Freitagmittag mit.

Gegen 5.30 Uhr hatte eine 48-jährige Huderin vor dem geschlossenen und mit Rotlicht gesicherten Bahnübergang gehalten. Mit im Auto saß eine 31-jährige Arbeitskollegin. Als ein Zug durchgefahren war, öffnete sich die Schranke und die Huderin fuhr los. Sie habe noch einen sogenannten „Achtungspfiff“ der herannahenden Nordwestbahn wahrgenommen, heißt es im Polizeibericht, dann passierte der Zug auch schon – bei geöffneten Schranken – den Bahnübergang. Der Pkw befand sich in diesem Moment bereits auf der anderen Seite.

Nach Angaben der Bundespolizei war der Bahnübergang „technisch nicht ausreichend gesichert.“ Wie die NWZ kürzlich berichtet hatte, werden die Schranken am Ziegelweg zurzeit manuell bedient. Sogenannte Bahnübergangsposten (BÜP) sichern rund um die Uhr den Betrieb und bedienen die Schranken. Zu der Frage, ob der Posten möglicherweise die Schranken zu früh hochgestellt hat, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen: „Wir ermitteln in alle Richtungen.“

Auch eine Bahnsprecherin wollte den Ermittlungen der Bundespolizei wegen einer Gefährdung des Bahnverkehrs sowie eines möglichen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr nicht vorgreifen. Der Einsatz eines BÜP sei nicht ungewöhnlich. Im Übrigen gebe es ein doppeltes Rotlicht auch für den Fall, das Schranken geöffnet seien. Die Schließung des Übergangs sei derzeit kein Thema. Dies sei ohnehin nur im Einvernehmen mit dem „Baulastträger“, hier der Gemeinde, möglich. Der Bahnübergang soll im Frühjahr erneuert werden. Die Polizei sucht Zeugen – insbesondere Insassen eines weißen Kleinwagens, der zum Zeitpunkt des Vorfalls auf der anderen Seite des Bahnübergangs gestanden haben soll. Sie werden gebeten, sich unter Telefon   0441/218 380 zu melden.

Jever
Bild zur News: Einmischung  in Polizeieinsatz  endet in Klinik

Zeugen In Jever Gesucht
Einmischung in Polizeieinsatz endet in Klinik

Nach einer Schlägerei wollten die Beamten die Personalien der Beteiligten aufnehmen. Ein 63-Jähriger störte dabei derart, dass die Polizei einen Platzverweis erteilte. Als sie diesen durchsetzen wollte, stürzte der Störer.

Horumersiel
Bild zur News: Infizierte Ringelgans  in Horumersiel gefunden

Vogelgrippe
Infizierte Ringelgans in Horumersiel gefunden

Bei dem Tier wurde der Vogelgrippeerreger H5N8 nachgewiesen. Da von weiteren Fällen auszugehen sei, wird entlang des Küstenstreifens von Minsen bis südlich Hooksiel ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet eingerichtet.

Molbergen
Bild zur News: 49-Jähriger prallt mit Auto gegen Bäume

Unfall Im Kreis Cloppenburg
49-Jähriger prallt mit Auto gegen Bäume

Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Das Sportcoupé wurde komplett zerstört.

Steinfeld
Bild zur News: Frau von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

An Ampel In Steinfeld
Frau von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Nach Angaben einer Zeugin ist die 28-Jährige bei Rotlicht über die Fahrbahn gelaufen. Die Polizei bittet um Hinweise, um den Unfallhergang klären zu können.

Nikolausdorf
Bild zur News: Manchmal gibt der Nikolaus auch Flirttipps

Schreibstube In Nikolausdorf
Manchmal gibt der Nikolaus auch Flirttipps

So mancher Brief, der im Büro des Nikolauses im Kreis Cloppenburg ankommt, rührt zu Tränen. Aber das Team aus 20 Ehrenamtlichen bekommt auch Amüsantes zu lesen. Heute um 16 Uhr steht ein wichtiger Termin an.

Oldenburg
Bild zur News: Hunderte warten auf die Nachricht, die vieles ändert

Betriebsversammlung Bei Olb
Hunderte warten auf die Nachricht, die vieles ändert

Wer übernimmt die Regionalbank? Die Sorgen bei vielen Mitarbeitern sind groß. Sie wollen endlich wissen, was die Zukunft bringen wird. Doch Vorstandschef Tessmann wollte sich nicht äußern.

Friesland
Bild zur News: Im 30-Minuten-Takt von Friesland nach Osnabrück

Verbesserungen Im Bahnverkehr
Im 30-Minuten-Takt von Friesland nach Osnabrück

Der Fahrgastverband Pro Bahn freut sich über kürzere Umsteigezeiten und häufigere Verbindungen. Andere Dinge bleiben noch zu wünschen übrig.

Landkreis/Ganderkesee
Bild zur News: Mehr Infektionen mit dem Norovirus gemeldet

Landkreis Oldenburg
Mehr Infektionen mit dem Norovirus gemeldet

Dem Gesundheitsamt sind zunehmend Norovirus-Erkrankungen gemeldet worden. Wie kann man einer Ansteckung vorbeugen? Und wie lange muss man zu Hause bleiben?

Cloppenburg/Berlin
Bild zur News: Notärztin Almut Opolka mit Verdienstkreuz geehrt

Cloppenburgerin Beim Bundespräsidenten
Notärztin Almut Opolka mit Verdienstkreuz geehrt

Feierliche Ehrung im Schloss Bellevue: Opolka ist seit 2002 ehrenamtlich Leitende Notärztin in der Einsatzleitung des Rettungsdienstes im Kreis Cloppenburg. Bundespräsident Gauck würdigte ihr besonderes Engagement.