MUSIK:
Oldenburger Blues-Rock-Duo legt am Freitag los

„Big J. & Harpface“ spielen im Dötlinger Schützenhof Unter den Linden

DöTLINGEN Jürgen Schnieders nennt sich „Big J.“, Rainer Söchting ist „Harpface“. Zusammen treten sie am Freitag, 27. Juli, als „Big J. & Harpface“ auf dem Freigelände des Schützenhofes Unter den Linden in Dötlingen auf. Sie sind der musikalische Teil der „Schmaus“-Veranstaltung, die als Dötlingens größte Freiluft-Tafel angekündigt wird. Neben dem Ohren- möchte Familie Bötefür auch für Gaumen- und Augenschmaus sorgen: mit kulinarischen Angeboten sowie einer besonderen Atmosphäre durch Lichtgestaltung. Der Abend beginnt um 19 Uhr, bei schlechter Witterung geht es in den Festsaal.

Das Blues-Rock-Duo aus Oldenburg steht für offenen Blues. Klassiker des Genres haben die beiden ebenso in ihrem Repertoire wie unbekannte oder eigene Stücke. Sie setzen auf „druckvollen Gesang, groovige Gitarrenarbeit, wilde Harpeinlagen und eine natürliche Bühnenpräsenz“, heißt es.

Jürgen Schnieders (Leadgesang und Gitarre) besitzt jahrelange Bühnenerfahrung als Frontmann vieler Bands. Rainer Söchting (Mundharmonika und Gesang) hat mit „Harpface and the heat“ bereits viel Lob der Fachpresse geerntet. Sie bescheinigt ihm Virtuosität und innovatives Potenzial.

www.bigjandharpface.de

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus dötlingen
article
a0199916-ad1e-11e2-a136-3b8f367ac8d5
MUSIK
Oldenburger Blues-Rock-Duo legt am Freitag los
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/kultur/oldenburger-blues-rock-duo-legt-am-freitag-los_a_5,1,850542976.html
25.07.2007
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/Altdaten/2007/07/25/LANDKREIS/3/Bilder/_heprod_images_fotos_1_12_3_20070725_harpface_c8_1388777.jpg
Kultur,MUSIK
Kultur

Kreis Oldenburg

Fall Eger

Kein Imageschaden für Landkreis

Landkreis Das Urteil gegen Ex-Landrat Frank Eger sorgt für Diskussionen. Er wurde am Donnerstag wegen Vorteilsannahme zu einer Strafe von einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung verurteilt.

nwzonline.de

Erschütterungen

Bei Cloppenburg bebt die Erde

Cloppenburg/Ahlhorn Die Magnitude lag bei etwa drei, bestätigt Seismologe Thomas Plenefisch. Zu spüren waren die Erschütterungen zwischen Emstek und Ahlhorn. Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass in der Region die Erde wackelt.

Mehr zu den Themen ...