• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ahlhorner punkten kämpferisch

NWZonline {{SHARING.setTitle("Ahlhorner punkten kämpferisch")}}

Faustball:
Ahlhorner punkten kämpferisch

Ahlhorn Die Vorzeichen vor der ersten Partie des Ahlhorner SV im neuen Jahr in der Faustball-Bundesliga der Männer konnten nicht schlechter sein. Denn mit Christoph Johannes verletzte sich der ASV-Hauptangreifer im Training und steht längere Zeit nicht zur Verfügung. Doch vielleicht gerade wegen des Ausfalls zeigte die Mannschaft um Kapitän Karsten Bilger eine starke, kämpferische Leistung und gewann schließlich verdient mit 5:3 gegen den TSV Hagen 1860.

Ahlhorner SV - TSV Hagen 1860 5:3 (11:3, 9:11, 4:11, 11:4, 12:10, 4:11, 11:2, 11:7).

Am Sonnabendnachmittag begann der Tabellenführer Ahlhorner SV in heimischer Halle im Angriff mit Arne Grotelüschen und Lucas Overberg. Nach einem klassischen Fehlstart und einem 0:3-Rückstand startete die Mannschaft von ASV-Trainer Thomas Neuefeind im ersten Durchgang durch und erzielte die folgenden elf Punkte zum 11:3-Satzerfolg.

Hatten die Gäste aus Hagen im ersten Durchgang noch Probleme mit den eigenen Angaben, so änderte sich dies in den folgenden zwei Sätzen. Zunehmend schlichen sich auf Ahlhorner Seite unnötige Eigenfehler ein und ermöglichten es den Gästen, mit 2:1-Sätzen in Führung zu gehen.

In der Satzpause fand ASV-Trainer Neuefeind wohl die richtigen Worte und nahm einen taktischen Wechsel vor. Tim Albrecht rückte aus der Mitte nach vorne und übernahm fortan den Rückschlag, Arne Grotelüschen rückte nach vorne rechts, und Youngster Paul Barklage spielte fortan auf der Mittelposition. Diese Umstellung sollte sich sogleich auszahlen und führte unter der lautstarken Anfeuerung der Fans zum 11:4 und somit zum souveränen Satzausgleich. Anschließend kämpften beide Teams auf Augenhöhe. Bis zum Stand von 9:9 konnte sich keine Mannschaft absetzen.

Nach der Pause war es jedoch der ASV, der immer konsequenter die eigenen Angriffe verwertete und auch im Service fehlerfreier spielte. Aus der starken Abwehr heraus, in der sich Mats Albrecht und Paul Barklage Bestnoten verdienten, wurden die Zuspiele nahe an das Netz gebracht, so dass die beiden ASV-Angreifer Tim Albrecht und Arne Grotelüschen mehrfach sehenswert punkteten.

Neuefeind war sehr zufrieden. „Das war heute die richtige Reaktion auf die Verletzung von Christoph. Wir haben kämpferisch überzeugt und sind als Mannschaft aufgetreten.“ Schon am kommenden Sonnabend trifft der ASV im nächsten Heimspiel um 18 Uhr in der Sporthalle der Graf-von-Zeppelin-Schule auf den SV Armstorf.

Oldenburg/Tange
Wir suchen das Brautpaar des Jahres

Traut Euch!
Wir suchen das Brautpaar des Jahres

Alle Paare wünschen sich, dass ihre Hochzeit der schönste Tag wird. Die NWZ -Aktion „Traut euch“ möchte einem Paar aus der Region dabei besonders helfen.

Oldenburg
Baskets verteidigen sich zum Sieg gegen Frankfurt

Basketball-Bundesliga
Baskets verteidigen sich zum Sieg gegen Frankfurt

Schwache Wurfquoten, starke Defensive: In einem intensiven Spiel setzen sich die EWE Baskets mit 71:64 gegen Frankfurt durch. Spielmacher Frantz Massenat war mit 15 Punkten bester Werfer der Oldenburger

Bremen
BVB entführt drei Punkte aus Bremen

Fußball-Bundesliga
BVB entführt drei Punkte aus Bremen

Ohne den beim Afrika-Cup weilenden Starstürmer Pierre-Emerick Aubameyang stotterte der Motor gehörig. Werder-Keeper Drobny sah noch vor dem Pausenpfiff Rot.

Oldenburg
Deutsche Bahn kalkuliert mit falschen Zahlen

Gleishalle In Oldenburg
Deutsche Bahn kalkuliert mit falschen Zahlen

Dilettantische Arbeiten, falsche Maßnahmen, schlecht gerechnet: Ein neues städtisches Gutachten zum Zustand der Oldenburger Gleishalle lässt die Deutsche Bahn nicht gut aussehen.

Varel/Neuenwege
Auf Straße liegender Mann überfahren

Tödlicher Unfall In Varel
Auf Straße liegender Mann überfahren

Die Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen. Der 27-Jährige aus Rastede verstarb noch an Unfallstelle. Die Rosenberger Straße wurde stundenlang gesperrt.

Barnstorf/Goldenstedt
Die Angst vorm Wolfsrudel

Bauern In Sorge
Die Angst vorm Wolfsrudel

Es gibt kaum noch Zweifel: Im Nordwesten ist ein Wolfspaar unterwegs. Experten rechnen bereits für den Mai mit Nachwuchs. Vier bis sechs Welpen könnten dann dazukommen.

Nadorst
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

Nach 150 Jahren An Der Nadorster Straße
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

„Mit viel Wehmut“: Am Freitagabend schloss lnhaber Rainer Plänitz zum letzten mal die Eingangstür seines Geschäfts ab. Oldenburg ist damit um ein traditionsreiches Unternehmen ärmer. Das Internet erwies sich als zu große Konkurrenz.

Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Unfall In Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Mit brutaler Wucht rammt in der Nacht zu Samstag ein Laster ein Taxi in Ritterhude. Der Fahrer des Pkw kam dabei ums Leben. Sein Fahrgast wurde leicht verletzt.

Ammerland/Bad Zwischenahn
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Anschlag Im Ammerland
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Wer hat es auf den UWG-Vertreter aus Bad Zwischenahn abgesehen? Die Polizei sucht nacht den Tätern, die Buttersäure in die Lüftung des Autos eingeleitet haben.