NWZonline {{SHARING.setTitle("Aufsteiger Ganderkesee nicht schlagkräftig genug")}}

Tennis:
Aufsteiger Ganderkesee nicht schlagkräftig genug

Ganderkesee Die Grenzen aufgezeigt bekamen die Tennisspieler des Ganderkeseer TV in ihrem ersten Auswärtsspiel der Hallensaison: In der Verbandsliga musste sich der Aufsteiger bei der SpVg. Haste mit 1:5 geschlagen geben.

„Wir wussten, dass es dort sehr schwer werden würde, hatten uns aber insgeheim durchaus etwas mehr erhofft“, meinte Ganderkesees Spielertrainer Patrick Jersch. Allerdings sieht er im Gegner auch einen der ersten Anwärter auf die Meisterschaft und den Aufstieg. „Das ist schon eine richtig starke Mannschaft“, betonte Jersch.

Selbst Spitzenspieler Serign Samba musste die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen und unterlag im Spitzeneinzel Johannes Spille mit 0:6 und 4:6. Neuzugang Lasse Tilbürger kam auf dem ungewohnten Quarzsand ebenfalls nicht zurecht und hatte gegen Sven Bolsmann noch deutlicher das Nachsehen (1:6, 1:6). An Position vier spielte Jan Lintelmann zwar stark auf, konnte sich für seine gute Leistung aber nicht belohnen. Er verlor gegen Alexander Bergmann mit 6:7 und 3:6. Somit war der Zweisatzsieg von Jersch gegen Marcel Müller (7:6, 6:4) die einzige Ausbeute für die Ganderkeseer. Dabei profitierte der GTV-Spielertrainer insbesondere von seinen starken Aufschlägen.

Im Doppel gingen die Gäste dann volles Risiko, um eventuell noch ein Unentschieden zu erzwingen. Doch sowohl Tilbürger/Jersch (0:6, 3:6) als auch Müller/Bergmann (4:6, 0:6) verloren.

Bissel/Beverbruch
Bild zur News: Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Ein Mann In Lebensgefahr
Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Beim Überholen hatte der Fahrer eines Kombis einen entgegenkommenden Kastenwagen übersehen, beide Wagen stießen frontal zusammen. Die Garreler Straße musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

Oldenburg
Bild zur News: „Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Erzieherinnen In Finanznot
„Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Ab 2017 gelten auch in Oldenburg neue Förderrichtlinien in der Kindertagespflege – verbessern wird sich wenig. Selbstständige Erzieherinnen leben oft am Existenzminimum.

Bremen
Bild zur News: Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Werder Bremen
Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Zwischen den Pfosten des Bremer Tores ist die einzige Konstante die Inkonstanz. Eines haben beide Keeper gemeinsam: Sie kassieren zu viele Gegentore.

Wilhelmshaven
Bild zur News: Mehrere Schüler durch  Reizgas verletzt

Feuerwehreinsatz In Wilhelmshaven
Mehrere Schüler durch Reizgas verletzt

Das Gas war aus seiner zu Boden gefallenen Spraydose entwichen. 30 Schüler der IGS wurden vor Ort behandelt, sieben zur Beobachtung ins Klinikum gebracht.

Oldenburg
Bild zur News: Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Kommentar Missbrauch Einer 18-Jährigen
Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Der sexuelle Missbrauch einer jungen Frau in Oldenburg hat hohe Wellen geschlagen. Statt mit dem Opfer mitzufühlen, reagieren viele Facebook-Nutzer mit Hohn und Spott. NWZ-Redakteurin Inga Wolter findet das „herzlos und einfach nur stumpf“.

Cuxhaven
Bild zur News: Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

Verdacht Auf Schwarzarbeit
Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

58 Objekte nahmen Staatsanwaltschaft, Zoll und Polizei unter die Lupe. Dabei fanden sie erheblichen Mengen Bargeld – und noch Einiges mehr.

Oldenburg
Bild zur News: Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Mutiger Einsatz
Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Der Verein „Jugend rettet“ sucht mit einem eigenen Schiff im Mittelmeer nach Flüchtlingen. Mit an Bord war die Oldenburger Medizinstudentin Sabeth Becker. Dabei kam die 24-jährige im Angesicht menschlichen Leids an ihre Grenzen.

Delmenhorst
Bild zur News: Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Tierdieb In Delmenhorst
Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Wie dreist ist das denn: Eine Hausbewohnerin hörte verdächtige Geräusche im Garten – da waren die drei Jack-Russel-Welpen schon weg. Die Polizei sucht nun Hinweise.

Oldenburg
Bild zur News: Hier bestimmen Radler die Ampelphasen   selbst

Innovation In Oldenburg
Hier bestimmen Radler die Ampelphasen selbst

Wärmebildkameras verkürzen Stehzeit nach Bedarf – je mehr Radler, desto länger die Grünphase. So kann besser auf die Schüler-Massen morgens und mittags reagiert werden. Das kam auch bei einer Jury gut an.