NWZonline {{SHARING.setTitle("Foul bringt TSH aus Konzept")}}

Landesliga:
Foul bringt TSH aus Konzept

Hoykenkamp Herber Rückschlag für die TS Hoykenkamp im Kampf um die Meisterschaft in der Handball-Landesliga: Im Gemeindeduell unterlag das Team von Coach Jörn Franke trotz einer tollen Aufholjagd mit 30:31 (10:16) der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Es war ein Spiel, das den mehr als 300 Zuschauern alles bot, was Handball interessant macht. Dabei zeigten sich die Gäste der HSG nach der derben Klatsche in Wilhelmshaven in bester Verfassung.

Die starke Deckung mit den beiden Keepern Jan-Bernd Döhle und Arne Klostermann ließ den Hoykenkamper Angriff kaum richtig ins Spiel kommen. Das Team von HSG-Trainer Sven Engelmann zeigte sich auch in der Offensive in Spiellaune. Den Gastgebern fehlte indes in der Deckung der richtige Biss.

Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich die Deckung der Hoykenkamper offensiver. Die Gastgeber konnten den Rückstand verkürzen. Nach einem groben Foulspiel von Marcel Donner, der dafür disqualifiziert wurde, nutzte Nico Skormachowitsch den anschließenden Strafwurf zum 23:24-Anschlusstreffer (46.). Nun war Hoykenkamp endlich auf Augenhöhe. Doch erneut waren es immer wieder kleine Unaufmerksamkeiten in der Deckung, die zu einem 24:28-Rückstand führten.

Trainerstimmen

Jörn Franke (TS Hoykenkamp): Wir haben uns in der zweiten Halbzeit bravourös ins Spiel gekämpft. Trotzdem haben wir noch zu viele gute Chancen liegen gelassen, und auch die Abwehr war nicht konzentriert genug.

Sven Engelmann (HSG Grüppenbühren/Bookholzberg): Es war eine tolle kämpferische Leistung meiner Mannschaft, die genau das umgesetzt hat, was vorgegeben wurde. Auch als Hoykenkamp herankam, sind wir nicht nervös geworden.

Trotzdem ließ Hoykenkamp nicht locker. Mit großem Druck und viel Tempo holten sie diesen Rückstand erneut auf. Als Tim Streckhardt einen Konter zum 28:29 ins gegnerische Netz setzte, schien sogar noch die Wende möglich. Doch mit der einzigen, strittigen Entscheidung sorgten die Schiedsrichter für besonders viel Unmut bei den Gastgebern: Als Hoykenkamps Lennard Timmermann bei einem Konter gefoult wurde und den Ball dabei verlor, ließen die Schiedsrichter das Spiel laufen. So kam HSG-Akteur Kevin Pintscher, der von TSH-Spieler Hergen Schwarting begleitet und dann ebenfalls gefoult wurde, an den Ball. Jedoch wurde das Foul gegen Timmermann nicht geahndet, sondern Schwarting kassierte eine Hinausstellung für sein Foul.

In der verbleibenden Zeit hatte die Franke-Sieben noch Chancen, das Spiel zu drehen. Doch hier zeigte HSG-Keeper Arne Klostermann seine ganze Klasse und sorgte in der Schlussphase mit insgesamt vier tollen Paraden dafür, dass die Gäste beide Punkte mitnehmen konnte. Coach Jörn Franke bewertete die Situation fünf Minuten vor dem Ende als Knackpunkt in diesem Spiel: „Die anschließende Hinausstellung gegen Hergen Schwarting brachte meine Mannschaft aus dem Konzept.“

Bissel/Beverbruch
Bild zur News: Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Ein Mann In Lebensgefahr
Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Beim Überholen hatte der Fahrer eines Kombis einen entgegenkommenden Kastenwagen übersehen, beide Wagen stießen frontal zusammen. Die Garreler Straße musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

Oldenburg
Bild zur News: „Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Erzieherinnen In Finanznot
„Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Ab 2017 gelten auch in Oldenburg neue Förderrichtlinien in der Kindertagespflege – verbessern wird sich wenig. Selbstständige Erzieherinnen leben oft am Existenzminimum.

Bremen
Bild zur News: Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Werder Bremen
Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Zwischen den Pfosten des Bremer Tores ist die einzige Konstante die Inkonstanz. Eines haben beide Keeper gemeinsam: Sie kassieren zu viele Gegentore.

Wilhelmshaven
Bild zur News: Mehrere Schüler durch  Reizgas verletzt

Feuerwehreinsatz In Wilhelmshaven
Mehrere Schüler durch Reizgas verletzt

Das Gas war aus seiner zu Boden gefallenen Spraydose entwichen. 30 Schüler der IGS wurden vor Ort behandelt, sieben zur Beobachtung ins Klinikum gebracht.

Oldenburg
Bild zur News: Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Kommentar Missbrauch Einer 18-Jährigen
Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Der sexuelle Missbrauch einer jungen Frau in Oldenburg hat hohe Wellen geschlagen. Statt mit dem Opfer mitzufühlen, reagieren viele Facebook-Nutzer mit Hohn und Spott. NWZ-Redakteurin Inga Wolter findet das „herzlos und einfach nur stumpf“.

Cuxhaven
Bild zur News: Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

Verdacht Auf Schwarzarbeit
Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

58 Objekte nahmen Staatsanwaltschaft, Zoll und Polizei unter die Lupe. Dabei fanden sie erheblichen Mengen Bargeld – und noch Einiges mehr.

Oldenburg
Bild zur News: Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Mutiger Einsatz
Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Der Verein „Jugend rettet“ sucht mit einem eigenen Schiff im Mittelmeer nach Flüchtlingen. Mit an Bord war die Oldenburger Medizinstudentin Sabeth Becker. Dabei kam die 24-jährige im Angesicht menschlichen Leids an ihre Grenzen.

Delmenhorst
Bild zur News: Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Tierdieb In Delmenhorst
Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Wie dreist ist das denn: Eine Hausbewohnerin hörte verdächtige Geräusche im Garten – da waren die drei Jack-Russel-Welpen schon weg. Die Polizei sucht nun Hinweise.

Oldenburg
Bild zur News: Hier bestimmen Radler die Ampelphasen   selbst

Innovation In Oldenburg
Hier bestimmen Radler die Ampelphasen selbst

Wärmebildkameras verkürzen Stehzeit nach Bedarf – je mehr Radler, desto länger die Grünphase. So kann besser auf die Schüler-Massen morgens und mittags reagiert werden. Das kam auch bei einer Jury gut an.