• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de

Freude über Vereinsheim währt nur kurz

NWZonline {{SHARING.setTitle("Freude über Vereinsheim währt nur kurz")}}

Dlrg:
Freude über Vereinsheim währt nur kurz

Wardenburg Die Freude über ein eigenes Vereinsheim währte nur kurz. Nach nur etwa einem Jahr musste die Wardenburger Ortsgruppe der Deutschen Lebens Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ihr Domizil in der ehemaligen Sauna des Wardenburger Hallenbades räumen. Das berichtete der Vereinsvorstand auf der Jahreshauptversammlung in Oberlethe.

Wie die NWZ  berichtete, wird die ehemalige Sauna am Hallenbad zurzeit als Flüchtlingsunterkunft hergerichtet. Aus diesem Grund war der DLRG bereits zum 30. September gekündigt worden. Bis dahin war die Ortsgruppe im Bad mietfrei untergebracht, musste aber Betriebskosten an die Gemeinde als Eigentümerin zahlen.

„Es war unser erstes Vereinsheim“, erzählt Vorsitzender Alexander Müller gegenüber dieser Zeitung. Davor habe der Verein das Wachegebäude am Westerholter See als Treffpunkt genutzt. „Aber das liegt recht abgelegen und hat keine Heizung“, erklärt Müller. Nun suche die Ortsgruppe nach neuen Räumen.

Pech hatte die Wardenburger DLRG auch, dass das Hallenbad im vergangenen Jahr erneut wegen Sanierungsarbeiten für einige Wochen geschlossen war. „Dadurch konnten sich die Schwimmer nicht optimal auf anstehende Wettkämpfe vorbereiten“, berichtet Marietheres Böhne, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit. Die Teilnahme an einigen Wettbewerben wurden deshalb abgesagt.

Aber auch Positives hatte der Vorstand zu berichten: Im Jahr 2015 wurde viel gemeinsam unternommen und im Sommer wieder Wachdienst am Baggersee in Westerholt geleistet.

Der Verein hat zurzeit rund 200 Mitglieder, davon sind etwa 150 Jugendliche. Das Wardenburger Hallenbad steht dem Verein an drei Tagen für insgesamt viereinhalb Stunden zur Verfügung.

Nach den Berichten über die Arbeit der Ortsgruppe standen Vorstands-Neuwahlen an. Alexander Müller und Nico Rabius wurden als 1. und 2. Vorsitzende im Amt bestätigt. Auch Michael Helms setzt seine Arbeit als Technischer Leiter „Ausbildung“ fort. Ihm zur Seite steht Dominik Beewen als Technischer Leiter „Einsatz“ stehen.

Die größte Neuerung vollzog sich im Bereich der Finanzen: Bianca Wieting löst Antje Ulken nach vielen Jahren als Schatzmeisterin ab. Die weiteren Vorstandsmitglieder werden von Marietheres Böhne (Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit) sowie Mathias Helms, Jan-Peter Axe und Leona Cobold als Beisitzer bekleidet.


Mehr Infos unter   www.dlrg-wardenburg.de 
Berlin
Sarah Connor freut sich über Baby Nummer vier

Sängerin Aus Delmenhorst
Sarah Connor freut sich über Baby Nummer vier

Mama und Papa sind „unendlich dankbar und überglücklich“, postet Connor auf Facebook. Der vierte Spross heißt Jax Llewyn.

Osnabrück
Unbekannte beschädigen auf Flucht drei Streifenwagen

Verfolgungsjagd Nahe Osnabrück
Unbekannte beschädigen auf Flucht drei Streifenwagen

Doe Polizei wollte einen Wagen kontrollieren. Dieser raste allerdings mit bis zu 150 Stundenkilometern davon.

Oldenburg
Hilfe, wie finde ich einen Tanzpartner?

Inga Tanzt Durch Oldenburg
Hilfe, wie finde ich einen Tanzpartner?

Auf der Suche nach dem perfekten Tanzkurs hat NWZ-Redakteurin Inga Wolter immer wieder von einem Problem gehört: wie schwierig es ist, einen Tanzpartner zu finden. In einem Serien-Spezial lesen Sie, wie man in Oldenburg und umzu den passenden Partner zum Walzen, Twisten und Abrocken finden kann.

Wittmund
63-Jähriger  bei Unfall mit Zug schwer verletzt

Kreis Wittmund
63-Jähriger bei Unfall mit Zug schwer verletzt

Wieder hat es an einem Bahnübergang gekracht. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, konnte die Polizei noch nicht sagen. Erst vor ein paar Tagen gab es einen ähnlichen Vorfall in Cloppenburg.

Schauspieler aus Cloppenburg zurzeit fast wöchentlich im TV

Interview Mit Markus Gertken
Schauspieler aus Cloppenburg zurzeit fast wöchentlich im TV

Heute lebt er in Berlin, aber seine Liebe zur Schauspielerei entdeckte Markus Gertken im Oldenburger Münsterland. An diesem Sonnabend ist er im ZDF zu sehen. Gertken hat NWZ-Redakteur Carsten Mensing erzählt, was ihn heute noch in die alte Heimat zieht.

Oldenburg
Zukunftsängste spielen   längst mit

Handball-Damen Des Vfl Oldenburg
Zukunftsängste spielen längst mit

„Es wird viel gemunkelt“, erklärt VfL-Spielerin Kim Birke. Dem Bundesliga-Standort Oldenburg droht 2018 das Aus, denn der Rückzug des Sponsors reißt große Lücken.

Oldenburg
Kunstpreis geht an Gerrit Frohne-Brinkmann

Junge Künstler Der Region
Kunstpreis geht an Gerrit Frohne-Brinkmann

Den Preis der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg erhält der Friesoyther in der Sparte Skulptur und Installation. Die Auszeichnung ist mit 8000 Euro dotiert.

Vom Leiden der Männer

Tabuthema Männergesundheit
Vom Leiden der Männer

Selbstüberschätzung und überholte Rollenbilder machen Männer krank. Ändern müssten sich gesellschaftliche Normen, sagt der Psychologe Thomas Altgeld im Gespräch mit NWZ-Redakteurin Lea Bernsmann. Aber nicht immer ist kranken Männern zu helfen.

Surwold/Ganderkesee
Schiff kracht gegen Brücke –  Mann aus Ganderkesee stirbt

Tödlicher Unfall Im Emsland
Schiff kracht gegen Brücke – Mann aus Ganderkesee stirbt

Das Führerhaus ist bei dem Unglück bei Surwold abgerissen worden. Ein Besatzungsmitglied steuerte das schwer beschädigte Schiff in einen Hafen. Der 60 Jahre alte Schiffsführer wurde so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus starb.