• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG-Frauen stellen Anschluss her

NWZonline {{SHARING.setTitle("HSG-Frauen stellen Anschluss her")}}

Handball:
HSG-Frauen stellen Anschluss her

Landkreis In der Handball-Regionsoberliga der Frauen waren alle fünf Landkreismannschaften im Einsatz.

TSV Ganderkesee - HSG Altes Amt Friesoythe 27:18 (11:11). Gegen den Aufsteiger tat sich der TSV Ganderkesee lange Zeit sehr schwer. Vor allem die aggressive Deckung der Gäste bereitete dem Team von TSV-Trainer Marc Voßhans Probleme. Die eigene Abwehr bekam zudem das Duo Alina Kühn und Jenny Urbach (zusammen 14 Treffer) kaum in den Griff. Kurz vor der Pause lag Friesoythe sogar mit 11:9 in Führung (25. Minute). Zu Beginn der zweiten Hälfte stellte Voßhans die Deckung dann von einer 5:1- auf eine 6:0-Formation um. Doch erst nach dem 13:15 (38.) fand der TSV endlich zu seinem Spiel, packte wesentlich energischer zu und setzte die Ballgewinne konsequent über schnelle Gegenstöße in einfache Tore um. 13 Minuten ohne Gegentor und acht eigene Treffer in Folge sorgten dann für das 21:15 und die Entscheidung (51.).

HSG Delmenhorst II - TSG Hatten-Sandkrug II 20:14 (11:6). Im Verfolgerduell mussten sich die Sandkrugerinnen deutlich geschlagen geben. Während das Team von TSG-Coach Andreas Dunkel auf einige wichtige Spielerinnen verzichten musste, konnte die HSG aus dem Vollen schöpfen. Außerdem verletzten sich bei den Gästen Jana Janßen und Silke Zickfeld zehn Minuten vor dem Ende schwer und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Bereits in der ersten Halbzeit hatten sich die Delmenhorsterinnen eine 8:2-Führung herausgeworfen (20.). Mit den Treffern von Lea Hillmer und Kreisläuferin Katharina Jäger verkürzte die TSG den Rückstand bis zur Pause noch auf fünf Tore und kam nach dem Seitenwechsel sogar auf 11:14 heran. Dann aber ließ die Konzentration nach, und die HSG setzte sich vorentscheidend auf 18:13 (50.) ab.

HSG Hude/Falkenburg III - Oldenburger TB 22:19 (12:9). Mit dem zweiten Sieg in Folge konnte der Tabellenletzte den Anschluss an die anderen abstiegsbedrohten Mannschaften herstellen. Dabei zeigte das Team von Trainer Thomas Noske besonders in den ersten 20 Minuten eine starke Leistung und ging über 4:0 mit 11:4 in Führung. In der Folgezeit versuchten die Gäste, mit einigen Umstellungen in Abwehr und Angriff heranzukommen, doch hatte die HSG auf jede Variante die richtige Antwort parat. Als Lisa Holder zum 19:12 (48.) traf, schien die Partie bereits entschieden. Oldenburg gab sich aber noch nicht geschlagen und kämpfte sich mit vier Toren in Folge wieder heran. Doch in der Schlussphase behielten die Gastgeberinnen die Übersicht und somit die Punkte.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II - SG Friedrichsfehn/Petersfehn II 15:24 (8:16). Ein Fehlstart wurde der Landkreis-HSG zum Verhängnis, denn bereits nach zehn Minuten stand es 1:8. Diesem Rückstand liefen die Spielerinnen von Coach Julian Stolz bis zum Schluss vergeblich hinterher.

VfL Oldenburg IV - TS Hoykenkamp 28:25 (15:14). Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Oldenburg war mehr drin für die TS Hoykenkamp, doch kleine Aussetzer im Spiel der Gäste nutzten die Oldenburgerinnen konsequent und kamen mit ihrem Tempospiel zu den entscheidenden Treffern. In der ersten Halbzeit kämpften sich die Gäste nach einem 2:7-Rückstand auf 9:9 heran. Im zweiten Abschnitt zog der VfL dann aber vorentscheidend auf 25:19 (50.) davon.

Cloppenburg
So funktioniert das neue Handyparken in der Region

Zahlen Per Sms Und App
So funktioniert das neue Handyparken in der Region

Nun soll auch in der Stadt Cloppenburg das Handyparken eingeführt werden. Parkscheine können dort künftig ganz einfach mit dem Smartphone bezahlt werden. NWZ-Redakteur Carsten Mensing beantwortet die wichtigsten Fragen zu der neuen Technik.

Sandkrug
Drei Menschen bei Unfall in Sandkrug verletzt

Fahrer Muss Befreit Werden
Drei Menschen bei Unfall in Sandkrug verletzt

Die Ursache ist noch unbekannt. Die Feuerwehren Sandkrug und Sandhatten waren mit sieben Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften vor Ort.

Auf der Suche nach der Wahrheit

World Press Photo In Oldenburg
Auf der Suche nach der Wahrheit

Vom 18. Februar bis zum 12. März ist die Ausstellung der weltbesten Pressefotografien erneut im Oldenburger Schloss zu sehen. NWZ-Redakteur Stephan Onnen sprach mit Initiator Claus Spitzer-Ewersmann über die teils grausame Faszination der Bilder – und stellt das Programm vor.

Oldenburg
VfL kassiert dritte Niederlage im EHF-Pokal

Handball
VfL kassiert dritte Niederlage im EHF-Pokal

Gegen IK Sävehof aus Schweden lagen die VfL-Handballerinnen fast über die gesamte Spielzeit in Führung. Einfach Ballverluste in der Schlussphase kosteten die Oldenburgerinnen dann aber den Sieg.

Oldenburg
75-Jährige verursacht Unfall und will einfach weiter fahren

Alexanderstraße In Oldenburg
75-Jährige verursacht Unfall und will einfach weiter fahren

Erst wollte die 75-jährige Oldenburgerin nach dem Unfall einfach ihre Fahrt fortsetzen, aber dann machte sie alles nur noch schlimmer.

Oldenburg
Testspiel gegen Brinkum fällt aus

Vfb Oldenburg
Testspiel gegen Brinkum fällt aus

Eigentlich wollten die Regionalkicker des VfB Oldenburg am Sonntag ein Testspiel gegen den Brinkumer SV wagen – doch daraus wird nichts.

Harkebrügge
Dieser Schafbock mischt die Rinderherde auf

Kurioser Neuzugang In Barßel
Dieser Schafbock mischt die Rinderherde auf

Irgendwie passend: Ein Kamerunschaf hat bei bei der Barßeler Flüchtlingsunterkunft Unterschlupf gesucht – und sich kurzerhand einer Herde Galloway-Rinder angeschlossen. Der Schafsbock lässt sich von seinen neuen Gefährten nichts gefallen.

Oldenburg
Baskets verteidigen sich zum Sieg gegen Frankfurt

Basketball-Bundesliga
Baskets verteidigen sich zum Sieg gegen Frankfurt

Schwache Wurfquoten, starke Defensive: In einem intensiven Spiel setzen sich die EWE Baskets mit 71:64 gegen Frankfurt durch. Spielmacher Frantz Massenat war mit 15 Punkten bester Werfer der Oldenburger

Oldenburg
31-Jährige auf Donnerschweer Straße schwer verletzt

Unfall In Oldenburg
31-Jährige auf Donnerschweer Straße schwer verletzt

Die Frau hatte die Kontrolle über ihr Auto verloren und war gegen einen Baum gekracht. In der Handtasche der Schwerverletzten fand die Polizei einen möglichen Hinweis auf die Unfallursache.