Weser-Ems-Liga:
Hude/Falkenburg will schlagkräftig punkten

HSG tritt bei Wilhelmshavener HV an – Neerstedt II braucht nächsten Sieg

Landkreis Keine leichten Aufgaben stehen den Handball-Frauen in der Weser-Ems-Liga bevor. Die Landkreisteams haben jeweils einen harten Gegner vor sich.

Wilhelmshavener HV - HSG Hude/Falkenburg (Sonnabend, 16.30 Uhr). Nach der überraschenden 20:22-Heimniederlage gegen die HSG Neuenburg-Bockhorn hatte die HSG Hude/Falkenburg II drei Wochen Zeit, dieses Spiel aufzuarbeiten, um gut gerüstet für das Spitzenspiel beim Tabellendritten zu sein. Was HSG-Trainerin Inge Breithaupt für eine Mannschaft aus dem Hut zaubern wird, steht erst kurz vor Spielbeginn fest, doch soll eine schlagkräftige Truppe dafür sorgen, dass die Punkte dieses Mal mitgenommen werden können. Bereits in der letzten Saison haben die Gastgeberinnen aber gezeigt, dass Wilhelmshaven ein heißes Pflaster für jeden Gegner ist. Auch in dieser Saison sind sie in eigener Halle noch ungeschlagen. Zudem will man sich für die klare 14:28-Niederlage bei der HSG revanchieren. Mit einem weiteren Erfolg könnte man selbst die Tabellenführung übernehmen. HSG-Trainerin Inge Breithaupt hofft ein schlagkräftiges Team auf die Beine stellen zu können, die mit einem weiteren Erfolg wieder in die Erfolgsspur zurückfinden kann.

SC Ihrhove - TV Neerstedt II (Sonnabend, 16.30 Uhr). Vor keiner leichten Aufgabe steht der TV Neerstedt II. Bereits am vergangenen Wochenende musste die HSG Harpstedt/Wildeshausen in Ihrhove die schmerzliche Erfahrung machen, denn es gab eine durchaus vermeidbare 25:27-Niederlage gegen diesen Gegner. So wird das Team von TVN-Trainerin Cordula Schröder-Brockshus hinreichend gewarnt sein – es muss unbedingt weitere Punkte einfahren, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Die Neerstedter Trainerin hofft in Bestbesetzung antreten zu können und will sich nach der letzten Niederlage nun mit einem weiteren Erfolg endgültig im Mittelfeld festsetzen.

HSG Neuenburg-Bockhorn - HSG Harpstedt/Wildeshausen (Sonnabend, 17 Uhr). Ein schwerer Gang steht den Gästen bevor – das weiß auch Trainer Udo Steinberg . „Wir konnten in dieser Saison noch nicht einmal in kompletter Aufstellung antreten und so hoffe ich in diesem Auswärtsspiel auf eine Trotzreaktion der Mannschaft.“ Mit Miriam Wachsmann, Wibke Wolter und den beiden Torhüterinnen Maria Krieger und Merle Jarren fehlen Wildeshausen/Harpstedt vier wichtige Spielerinnen im Team.

TSG Hatten-Sandkrug - TuRa Marienhafe (Sonntag, 17 Uhr). In der Tabelle stehen die TSG und Tura im oberen Mittelfeld direkt zusammen, nun wollen die Sandkrugerinnen mit einem Sieg an den Ostfriesinnen vorbeiziehen. Bereits im Hinspiel hatte die TSG nach einer tollen Abwehschlacht am Ende die Nase vorn und will diesen Erfolg nun wiederholen.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
1cae52b4-d102-11e5-ab85-bb9839705ce0
Weser-Ems-Liga
Hude/Falkenburg will schlagkräftig punkten
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/hude-falkenburg-will-schlagkraeftig-punkten_a_6,0,4221294943.html
13.02.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/02/13/LANDKREIS/LOKALSPORT_2/Bilder/LANDKREIS_LOKALSPORT_1_34c99687-5bf0-464d-956f-49bfd331902c-015--295x337.jpg
Lokalsport,Weser-Ems-Liga
Lokalsport

Kreis Oldenburg

Badesee-Test Im Landkreis

Wo planscht’s sich am besten?

Landkreis Endlich haben die Ferien begonnen! Die NWZ  hat die Gewässer im Landkreis Oldenburg getestet. Der Sieger kommt aus Westrittrum.