NWZonline {{SHARING.setTitle("Hude steht vor Vier-Punkte-Spiel")}}

Tischtennis:
Hude steht vor Vier-Punkte-Spiel

Hude Abstiegskampf pur in der Tischtennis-Oberliga: TV Hude gastiert an diesem Sonnabend bei einem Konkurrenten, der noch tiefer im Abstiegsschlamassel steckt als man selbst. In einem immens wichtigen Kellerduell steht der TVH ab 18 Uhr auswärts dem SSV Neuhaus gegenüber. Es ist die Partie des Tabellenneunten gegen den -achten – ein „Vier-Punkte-Spiel“ für beide Seiten.

„Wir hatten eine sehr gute Trainingswoche und haben unter anderem auch an den Doppeln gearbeitet“, verweist Hudes Felix Lingenau auf eine der Wichtigkeit der Begegnung angemessene Vorbereitung. Zuletzt beim 4:9 gegen Eintracht Bledeln hatte der TVH alle drei Doppel verloren, ein solcher Fehlschlag kann in einer engen Auseinandersetzung bereits ein Genickbruch sein. Auch im Hinspiel gegen Neuhaus setzte es zu Beginn einen 0:3-Rückstand, der am Ende mit einem Sieg im Schlussdoppel von Lingenau und Christopher Imig zum 9:7 noch wettgemacht wurde.

Eine Schwachstelle des SV Neuhaus ist eindeutig das obere Paarkreuz. Dort sind Gabor Nagy und Tobias Nehmsch mit ihren 0:4-Bilanzen noch sieglos. „Hier müssen wir – wie auch im Hinspiel – alle Einzel für uns entscheiden“, erklärt Lingenau.

Am späten Sonntagnachmittag wollen die Verbandsliga-Tischtennisspieler des TV Hude II zum Ausklang des Wochenendes noch einmal zur Höchstleistung auflaufen. Um 17 Uhr startet das Derby bei Schwarz-Weiß Oldenburg II in der Sporthalle der Grundschule Bloherfelde. Bei dem Lokalderby treffen zwei Teams mit zwei völlig verschiedenen Formkurven aufeinander. Die Huder strotzen nach fünf Siegen in Folge vor Selbstbewusstsein und müssen sich in der Rückrunde vor keinem Gegner verstecken. Schon gar nicht vor den Huntestädtern, die sich im freien Fall befinden: Vier Spiele hintereinander musste die SWO-Reserve bereits Niederlagen hinnehmen und ist mit 9:17 Zählern nur Drittletzter in der Tabelle. Im Hinspiel hieß es leistungsgerecht 8:8. Aktuell spricht jedoch alles für die TVH-Reserve mit dem überragenden Spitzenpaarkreuz Simon Pohl und Zak Wilson.

In einer kuriosen Situation befindet sich der Hundsmühler TV in der Männer-Landesliga: Der Aufsteiger sammelte bereits 13 Punkte und hat mit 13:13 Zählern eine ausgeglichene Bilanz – eine starke Ausbeute. Doch aufgrund der Ausgeglichenheit der Liga ist der HTV noch längst nicht gerettet und muss vermutlich bis zum Saisonende um den Klassenerhalt bangen. Der nächste Einsatz steht an diesem Sonnabend ab 15.30 Uhr gegen den Osnabrücker SC an.

„Gleich zum Saisonstart haben wir in Osnabrück überraschend mit 9:5 gewonnen. Der Gegner ist mit Tomasz Filas an Nummer drei jetzt aber noch stärker geworden“, sagt HTV-Kapitän Rainer Gravekarstens. An Position eins hat der OSC mit Frederik Stadler den besten Spieler der Liga. Er kommt aktuell auf eine 12:2-Einzelbilanz. Kurios: Die Gäste aus Osnabrück sind mit 12:10 Punkten sogar nur Tabellensiebter, vor dem TSV Venne (11:13) sowie dem bereits etwas abgeschlagenen SW Oldenburg III (7:21) und TSG Dissen II (0:26).

Streek
Bild zur News: Filialen  schließen im Januar

Aldi-Markt In Streek
Filialen schließen im Januar

Die bisherigen Filialen sollen im Markt auf der Schützenwiese zusammengelegt werden. Kündigungen soll es nicht geben.

Oldenburg
Bild zur News: Lost im Geschenke-Dschungel

Tussiblog Bonny & Claudia
Lost im Geschenke-Dschungel

Das erste Weihnachten mit Mirko steht an! Geschenketechnisch ist das für ein Pärchen eine knifflige Angelegenheit, findet Claudia. Eine „Totenkopfschale“ für ihren Freund? Ein Kissen in Form einer Schinkenkeule? Ein „Wüsten von oben“-Bildband? Alles furchtbar! Und was Mirko ihr wohl schenkt...?

Brake/Berlin
Bild zur News: Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Kein Bieter Gefunden
Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Der Bahnhof stand Freitagnachmittag bei einem Mindestgebot von 98.000 Euro in Berlin zur Versteigerung an. Dem Werben des Auktionators erlag allerdings keiner der rund 150 potenziellen Käufer.

Wildeshausen
Bild zur News: „Hallo Niedersachsen“ berichtet über den Fall Shahidi

Wildeshauser Ex-Bürgermeister
„Hallo Niedersachsen“ berichtet über den Fall Shahidi

Thema des NDR-Regionalmagazins sind üppige Sofortpensionen für ehemalige Bürgermeister. Dr. Kian Shahidi erhält seit seinem 46. Lebensjahr ein Ruhegehalt.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.

Oldenburg
Bild zur News: Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

„deine Freunde“-Konzert In Oldenburg
Wegen zu großen Erfolgs abgesagt

So eine Absage hat es in der Kulturetage noch nie gegeben: Eigentlich sollte das Konzert am 18. Dezember stattfinden. Doch es sind zu viele Karten verkauft worden. Nachholtermin ist am 30. Juni 2017 an einem anderen Ort.

Oldenburg
Bild zur News: EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Offshore-Projekt vor Borkum
EWE investiert 300 Millionen Euro in Windpark

Partner des Oldenburger Energieversorgers ist ein Stadtwerke-Konsortium. 32 Windräder sollen errichtet werden, das gesamte Investitionsvolumen liegt bei 800 Millionen Euro.

Garrel
Bild zur News: Brand im Café House

Feuerwehr-Einsatz In Garrel
Brand im Café House

Vermutlich ist ein Adventsgesteck in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Oldenburg/Rastede
Bild zur News: Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Testspiel Gegen Vfb
Oldenburg freut sich auf Kräftemessen mit Werder

Der Regionalligist testet parallel zu den Stadtmeisterschaften gegen die Bremer. Sechs Tage vor ihrem Duell mit dem BVB treffen die Hanseaten am 15. Januar ab 14 Uhr in Rastede auf die Oldenburger.