• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hude will Spitzenreiter ärgern

NWZonline {{SHARING.setTitle("Hude will Spitzenreiter ärgern")}}

Tischtennis:
Hude will Spitzenreiter ärgern

Landkreis Auch an diesem Wochenende sind die Tischtennisspieler aus dem Landkreis wieder aktiv. Dabei reisen die TVH-Oberligisten zum Rückspiel gegen die SF Oesede nach Georgsmarienhütte.

Oberliga: SF Oesede - TV Hude (Sonnabend, 16 Uhr). Häufig waren es Duelle auf Augenhöhe – diesmal müssen die Huder wohl kleinere Brötchen gegen den langjährigen Weser-Ems-Rivalen SF Oesede backen. An diesem Sonnabend reisen die Oberligisten nach Georgsmarienhütte.

Im Hinspiel wurden den Hudern beim 2:9 die Grenzen aufgezeigt. Mehr als ein Doppel- sowie ein Einzelerfolg von Felix Lingenau gegen Andreas Scholle blieb den Hudern in der Partie nicht vergönnt. „Auch dieses Mal sind wir natürlich klarer Außenseiter. Trotzdem wollen wir alles geben und versuchen, den Tabellenführer etwas zu ärgern“, sagt Christopher Imig, der zuletzt krank war, in Oesede aber auflaufen will. „Nach der enttäuschenden 7:9-Niederlage in Neuhaus gilt es, ein positives Gefühl für die entscheidenden Spiele im Abstiegskampf aufzubauen.“

Mit 5:19 Zählern ist Hude derzeit Vorletzter. Oesede hat 24:4 Punkte und ist punktgleich mit Verfolger Eintracht Bledeln. Dritter ist der MTV Wolfenbüttel (21:3).

Landesliga: Hundsmühler TV - TSV Venne (Sonntag, 18 Uhr). Die gute Nachricht vorweg: Der HTV kann seit dem vergangenen Wochenende nicht mehr direkt aus der Landesliga absteigen. Aber: Über die Relegation ist der Gang zurück in die Bezirksoberliga noch möglich. Insofern setzen die HTV-Männer alles in Bewegung, um am Ende der Serie über dem achten Platz zu landen.

„Das Hinspiel in Venne haben wir deutlich verloren. Daher haben wir in diesem Spiel etwas gutzumachen“, sagt Hundsmühlens Kapitän Rainer Gravekarstens vor dem Spiel gegen den Tabellenachten des TSV Venne. Mit 3:9 hatte sein Team Ende November das Nachsehen. Schlägt das Pendel nun für den HTV aus, würde sich der Abstand zu Venne auf sechs Punkte vergrößern. Aktuell ist das Landkreis-Team mit 15:13-Zählern Vierter, die Osnabrücker haben 11:13 Punkte.

Indes hat der HTV frühzeitig die Planungen für die kommende Saison vorangetrieben und mit Marek Janssen vom Regionalligisten MTV Jever einen dicken Fisch an Land gezogen. Mit der Verpflichtung der Nummer vier der Friesen sorgt der HTV für Aufsehen – eine tolle Verstärkung für den Landesligisten.

Bezirksoberliga Süd: Quitt Ankum - TV Hude III (Sonnabend, 15 Uhr). Volle Konzentration und einen Sieg – nicht mehr und nicht weniger erhofft sich der TV Hude III vom Auswärtsspiel gegen Quitt Ankum. In der Tischtennis-Bezirksoberliga Süd fahren die Huder als Tabellensiebter zum -achten.

Obwohl beide Teams im Ligakeller beheimatet sind, gelang beiden am vergangenen Spieltag ein Coup. Der TVH schlug den sechstplatzierten SV Wissingen mit 9:5, und auch Ankum demonstrierte beim 9:5 gegen den Tabellenzweiten Concordia Belm-Powe seine Heimstärke. „Es ist ein wichtiges Vier-Punkte-Spiel. Wir sind gut drauf und wollen unbedingt gewinnen“, erklärt Hudes Kapitän Giuseppe Castiglione.

Berlin/Oldenburg
Immer mehr Rauschgift auf deutschen Schulhöfen

Bundesweiter Trend
Immer mehr Rauschgift auf deutschen Schulhöfen

Die Zahlen sind alarmierend: die Drogenkriminalität an Schulen hat bundesweit teils drastisch zugenommen. Niedersachsen landet beim Zuwachs im Mittelfeld. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt vor einer „Verharmlosung“.

Region
Straßen im Nordwesten können glatt sein

Überfrierender Regen
Straßen im Nordwesten können glatt sein

Am Morgen kann es in der Region zu schwierigen Straßenbedingungen kommen, Schulausfälle wurden bisher aber nicht gemeldet.

Cloppenburg
Zu wenige Bewerbungen in Pensionierungs-Welle

Freie Lehrerstellen Im Nordwesten
Zu wenige Bewerbungen in Pensionierungs-Welle

Allein an der Cloppenburger Marienschule sind derzeit mehrere Lehrerstellen ausgeschrieben. Das Fach Englisch steht seit zwei Jahren ganz oben auf der Nachfrageliste. Wie versuchen die Schulen, den Mangel zu bewältigen?

Friesland/Wilhelmshaven
Ohne Umsteigen von Wilhelmshaven nach Jever

Bahnverbindungen In Friesland
Ohne Umsteigen von Wilhelmshaven nach Jever

Zu „positiven Visitenkarten der Region“ sollen demnächst die Bahnhöfe Varel und Sande werden. Auch zügigere Bahn- und Busverbindungen waren wichtige Punkte im Gespräch mit Wirtschaftsminister Olaf Lies.

Oldenburg
Ex-VfL-Handballerin im Einsatz für den Umweltschutz

Oldenburgerin Nicola Scholl
Ex-VfL-Handballerin im Einsatz für den Umweltschutz

Die ehemalige Bundesliga-Spielerin hat die erste klimaneutrale Handball-Turnier-Serie in Südafrika ins Leben gerufen. 600 Kinder nahmen teil – beeindruckend, wenn man bedenkt, dass Handball in dem Land bis vor kurzem noch unbekannt war.

Kreyenbrück/Osternburg
Stadt Oldenburg prüft Stallpflicht-Verlängerung

Vogelgrippe In Niedersachsen
Stadt Oldenburg prüft Stallpflicht-Verlängerung

Die Gefahr durch die hochansteckende Krankheit ist noch nicht gebannt. Im Stadtgebiet sind zwar keine Fälle bekannt. Doch eine Aufhebung der Stallpflicht zum Monatsende ist unsicher.

Berne/Farge
Geschafft! 160-Tonnen-Schiff an Bord gehievt

Ausrangierte Fähre „berne-Farge“
Geschafft! 160-Tonnen-Schiff an Bord gehievt

33 Jahre lang hat das Schiff Menschen und Fahrzeuge zwischen dem Bremer und Berner Ufer befördert. In einem schwierigen Manöver wurde die „Berne-Farge“ nun für die Reise an ihren neuen Einsatzort vorbereitet.

Bremen
Auf Überschwemmung folgt eine Überraschung

Cannabis-Fund In Bremen
Auf Überschwemmung folgt eine Überraschung

Zentimeterhoch steht das Wasser im Keller. Ein Wasserrohrbruch? Als die Polizei der Sache auf den Grund geht und einige Türen aufbricht, gibt es verblüffte Gesichter.

Cloppenburg
LzO will Stadtzentrum verlassen

Regionaldirektion In Cloppenburg
LzO will Stadtzentrum verlassen

Ein städtebaulicher Paukenschlag bahnt sich in der Cloppenburger Innenstadt an. Die LzO will mit ihrer Regionaldirektion auf ein Grundstück ziehen, wo noch neu gebaut werden müsste.