Wettbewerb:
Kaum Konkurrenz auf dem Sattel zu finden

RV Höven führt Nachwuchsspitze bei Cup-Reiten an – Wenige Hallen zur Verfügung

HÖven Fast Verhältnisse wie in der Fußball-Bundesliga herrschen beim Cup-Reiten 2015/16 des Kreisreiterverbandes Oldenburg. Nur ist es hier nicht Bayern München, sondern der RV Höven, der einsam an der Nachwuchsspitze steht.

Schon in der vergangenen Cup-Serie war der Reiterverein Höven dominant. Dieser Trend scheint sich in dieser Cup-Serie noch zu verstärken.

In den acht ausgerittenen Teilprüfungen beim zweiten Durchgang am vergangenen Sonnabend in Höven erreichten die Gastgeber auf den Plätzen eins bis drei eine Platzierung. Bis auf zwei Ausnahmen: Lea Kristin Schmidt und Kimberly Schipper, beide vom RV Reinershof Kleinenkneten, konnten der übermächtigen Konkurrenz aus Höven Paroli bieten. Mancher wird sich fragen: Wo sind die spannenden Vergleiche unter den Vereinen geblieben? Dahinter offenbart sich das Dilemma der Reiter im Kreisverband. Vereine wie die Waldreitschule, die zurzeit keine Hallen als Trainingsstätten nutzen können, bleiben auf der Strecke. Neben Dötlingen fehlen auch die Starter mit guten Platzierungen aus Wildeshausen, Großenkneten oder auch aus Oldenburg.

Dass derzeit kaum Hallen zur Verfügung stehen, kann auch Hanno Naber, Erster Vorsitzender des Kreisreiterverbands Oldenburg, bestätigen. „Da sind wir auf die Vereine angewiesen.“ Zudem hätten sich die Strukturen in den Vereinen verändert – entweder seien sie überlaufen oder es seien kaum Mitglieder vorhanden. Aber nicht nur fehlende Hallen, sondern auch die Zeit sei ein Problem: Die fehle nämlich bei jungen Nachwuchsreitern. Nichtsdestotrotz ist Naber froh, dass das Cup-Reiten in Höven gut gelaufen ist. „Es wurde prima ausgeführt.“

Folgende Ergebnisse wurden erzielt: E-Dressur: 1. Lisa-Sophia Neitzel (RV Höven/7.70); 2. Eske Schierhold (RV Höven/7.60) und Lea Kristin Schmidt (RV Reinershof Kleinenkneten/7.60). E-Stilspringen: 1. Nele Idelmann (RV Höven/7.60); 2. Caprice Brandes (RV Höven/7.20); 3. Eske Schierhold (RV Höven/7.00). E Komb. Wettbewerb: 1. Nele Idelmann (RV Höven/14.80); 2. Eske Schierhold (RV Höven/14.60) und Caprice Brandes (RV Höven/14.60). A-Dressur: 1. Eske Schierhol (RV Höven/7.80); 2. Lisa-Sophia Neitzel (RV Höven/7.60); 3. Kimberly Schipper (RV Reinershof Kleinenkneten/7,40). A-Stilpsringen: 1. Caprice Brandes (RV Höven/7.90); 2. Eske Schierhold (RV Höven/7.80); 3. Malin Alberts (RV Höven/7.70) und Julia Logemann (RV Höven/7.70). A Komb. Wettbewerb: 1. Eske Schierhold (RV Höven/15.60); 2. Caprice Brandes (RV Höven/15.20); 3. Julia Logemann (RV Höven/14.20). Dressurreiterwettbewerb: 1. Kathleen Steenken (RV Höven/7.40); 2. Elina Palm (RV Höven/7.30); 3. Jette Boning (RV Höven/7.20) und Jolina Marie Willms (RV Höven/7.20). Springreiterwettbewerb: 1. Bjarne Bittner (RV Höven/7.30); 2. Claas Willms (RV Höven/7.10); 3. Jette Boning (RV Höven/6.80). Springreiterwettbewerb m. Idealzeit 60 cm: 1 Malte Thienel (RV Höven/0.00/71.73); 2. Nele Idelmann (RV Höven/0.00/73.39); 3. Katharina Willms (RV Höven/ 0.75/76.60).

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
d16c36c0-b91b-11e5-b104-5d618c3b9538
Wettbewerb
Kaum Konkurrenz auf dem Sattel zu finden
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/kaum-konkurrenz-auf-dem-sattel-zu-finden_a_6,0,2862937854.html
13.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/13/LANDKREIS/LOKALSPORT_2/Bilder/LANDKREIS_LOKALSPORT_2_5b027e04-d684-42c3-a064-0434cda42400--202x337.jpg
Lokalsport,Wettbewerb
Lokalsport

Kreis Oldenburg

Kläranlage

Neues Becken für Bakterien

Wildeshausen Das neue Nachklärbecken geht in ein paar Wochen in Betrieb. Die Kläranlage versorgt Wildeshausen und Dötlingen.

Flugplatz Wartungsbetrieb in neuen Händen

Ganderkesee Helitec-Chef Wilbert Schmitz setzt auch auf die Ausbildung von Technikern und Hubschrauberpiloten. Die Atlas Air Service AG behält ihren Verwaltungssitz in Ganderkesee.