Handball:
Landkreisclubs werden ausgebremst

Nachwuchs bleibt in Landesliga zum Jahresbeginn ohne Sieg

Landkreis Ohne Sieg blieben die Handball-Nachwuchsteams aus dem Landkreis in ihren Landesligen zum Auftakt des neuen Jahres.

Männliche Jugend A: SV Werder Bremen - JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude 33:24 (16:13). Nachdem die Bookholzberger in der Hinrunde noch ein 27:27 erkämpft hatten, mussten sie sich im Rückspiel nun geschlagen geben. Trotz der Niederlage bleibt das Landkreisteam in der Tabelle auf Platz fünf vor Bremen.

Männliche Jugend B: HSG Hude/Falkenburg - HSG Nordhorn 24:36 (8:19). Gegen den Tabellenzweiten erzielten die Huder zwar durch Nils Wehrheim den ersten Treffer der Partie, doch das sollte gleichzeitig auch die einzige Führung im gesamten Spiel bleiben. Mit drei Treffern in Folge wendete der Favorit das Blatt und baute seinen Vorsprung über 8:3 (8. Minute) und 13:4 (15.) konsequent bis zum deutlichen Halbzeitstand aus. Im zweiten Abschnitt ließ Nordhorn dann etwas nach, bei den Gastgebern stand allerdings jetzt auch die Deckung wesentlich besser. Somit verlief die restliche Spielzeit ausgeglichen, die Niederlage konnte die HSG aber nicht abwenden.

HSG: Strackerjan, Böhmichen – Harfst (9/3), Jonas Trmac (2), Imhoff, Timo Trmac (1), Wehrheim (6), Hollatz (1), Punschke (1), Rother (2), Kattau (2), Kibgies.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II - HSG Verden/Aller 33:35 (16:19). Mit einem Heimsieg hätten die Bookholzberger mit den Gästen den Tabellenplatz tauschen können. Doch dafür hätte die HSG vor allem in der Deckung stabiler stehen müssen, was angesichts der 35 Gegentore aber nicht gelang. Somit bleibt die HSG auf Rang sieben, Verden ist Sechster.

Männliche Jugend C: TV Neerstedt - SG Neuenhaus/Uelsen 24:24 (13:12). Durch das Unentschieden verpassten es die Neerstedter, ihren Gegner vom fünften Tabellenplatz zu verdrängen. Dabei begann die Partie ganz nach dem Geschmack des TVN, denn die Mannschaft von Trainer Thomas Logemann legte eine 4:0-Führung hin. „Danach haben wir es leider nicht geschafft, den Vorsprung zu verteidigen“, berichtete Logemann. Mitte der ersten Halbzeit kam Neuenhaus/Uelsen zum Ausgleich, danach blieb das Spiel bis zum Ende ausgeglichen. Zehn Sekunden vor dem Abpfiff führte Neerstedt noch mit 24:23, verursachte dann aber einen unnötigen Siebenmeter und kassierte dadurch den Ausgleich. TVN-Tore: Logemann (7), Schrader (8), Bruning (6), Bünz (1), Meyer (1), Dasenbrock (1).

Weibliche Jugend B: TuS Komet Arsten - TV Neerstedt 41:27 (21:15). In den ersten zehn Minuten hielten die Neerstedterinnen noch sehr gut mit. Danach setzte sich Arsten erstmals mit drei Toren in Folge ab und ließ sich in der Folgezeit nicht aufhalten.

TVN: Harms, Grashorn - Meyenburg, Kallifidas (1), Guhlke (1), Rensberg (14/2), Bartelt (4), Brandt (3), Windhorst (1), Schulenberg, Rieken (2), Böhm (1), Berger

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Michael Hiller

Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel.: 04431 9988 2710
Fax: 04431 9988 2709

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
17fc4070-b94f-11e5-b104-5d618c3b9538
Handball
Landkreisclubs werden ausgebremst
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreisclubs-werden-ausgebremst_a_6,0,2905934174.html
14.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/14/LANDKREIS/LOKALSPORT_JUGEND/Bilder/LANDKREIS_LOKALSPORT_1_d09ec7cb-825d-45c8-9f35-5341ce366d14--426x337.jpg
Lokalsport,Handball
Lokalsport

Kreis Oldenburg

Betonbecken für dickbäuchige Bakterien

Wildeshausen Bessere Arbeitsbedingungen für die Bakterien: Die Stadt Wildeshausen hat ihr Nachklärbecken für 520 000 Euro saniert.