• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Neerstedter müssen Torwart-Ausfälle kompensieren

NWZonline {{SHARING.setTitle("Neerstedter müssen Torwart-Ausfälle kompensieren")}}

Handball:
Neerstedter müssen Torwart-Ausfälle kompensieren

Landkreis Zum letzten Spiel im alten Jahr wollen sich die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg den eigenen Fans gegen den Landesliga-Zweiten Barnstorf/Diepholz noch einmal von ihrer besten Seiten präsentieren. Schwierige Auswärtsaufgaben erwarten hingegen den TV Neerstedt II in Dinklage und die TS Hoykenkamp bei der Eickener Spvg.

TV Dinklage - TV Neerstedt II (Sonnabend, 16.30 Uhr). Die Gastgeber verfügen über eine starke offensive Deckung mit zwei ausgezeichneten Keepern, die jedem Angriff das Leben sehr schwer machen kann. Im Angriff wird besonders der Rückraum um die Goalgetter Thorsten Blömer und Julian Haskamp schwer zu bremsen sein. Großes Pech für TVN-Trainer Lutz Matthiesen sind die Ausfälle der Torhüter Yannick Mädler und Lukas Oltmanns, die aus privaten Gründen nicht mitspielen. Da auch hinter dem Einsatz von Dennis Dohle ein dickes Fragezeichen steht, spielt Matthiesen mit dem Gedanken, Maik Haverkamp als Schlussmann einzusetzen. Niklas Löding fehlt aus beruflichen Gründen ebenfalls.

Eickener Spvg - TS Hoykenkamp (Sonnabend, 18 Uhr). Das Team von TSH–Trainer Jörn Franke möchte mit einem Sieg den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Eicken wird jedoch mit breiter Brust antreten, denn in eigener Halle mussten sie in fünf Partien erst einmal die Punkte abgeben. Franke hat die Pleite beim Wilhelmshavener HV II mit dem Team aufbereitet. Gegen die Eickener ist im Angriff große Laufbereitschaft gefragt, denn die Spvg deckt sehr offensiv und versucht früh, den Spielfluss des Gegners zu unterbinden. „Eicken ist in eigener Halle ein sehr unbequemer Gegner“, weiß Franke: „Wir müssen kopfmäßig auf den Punkt fit sein, um dort Punkte zu entführen.“

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg - HSG Barnstorf/Diepholz II (Sonntag, 16 Uhr). Coach Sven Engelmann hofft, dass die Gäste mit kompletter Mannschaft antreten und es zu einem interessanten Vergleich kommt. Gerade zuletzt haben die Gäste ihre Stärke unter Beweis gestellt. Doch wissen der HSG-Coach und sein Team, worauf es ankommt: „Es müssen weitere Punkte her, auch wenn es gegen diese Mannschaft sehr schwer wird. Auf jeden Fall wollen wir den Fans zum Jahresabschluss noch einmal ein attraktives Spiel zeigen.“ Lasse Wiosna hat sich zurückgemeldet, somit kann Engelmann bis auf den verletzten Alexander Depperschmidt sein bestes Team aufstellen.

Oldenburg/Tange
Wir suchen das Brautpaar des Jahres

Traut Euch!
Wir suchen das Brautpaar des Jahres

Alle Paare wünschen sich, dass ihre Hochzeit der schönste Tag wird. Die NWZ -Aktion „Traut euch“ möchte einem Paar aus der Region dabei besonders helfen.

Bremen
BVB entführt drei Punkte aus Bremen

Fußball-Bundesliga
BVB entführt drei Punkte aus Bremen

Ohne den beim Afrika-Cup weilenden Starstürmer Pierre-Emerick Aubameyang stotterte der Motor gehörig. Werder-Keeper Drobny sah noch vor dem Pausenpfiff Rot.

Oldenburg
Deutsche Bahn kalkuliert mit falschen Zahlen

Gleishalle In Oldenburg
Deutsche Bahn kalkuliert mit falschen Zahlen

Dilettantische Arbeiten, falsche Maßnahmen, schlecht gerechnet: Ein neues städtisches Gutachten zum Zustand der Oldenburger Gleishalle lässt die Deutsche Bahn nicht gut aussehen.

Varel/Neuenwege
Auf Straße liegender Mann überfahren

Tödlicher Unfall In Varel
Auf Straße liegender Mann überfahren

Die Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen. Der 27-Jährige aus Rastede verstarb noch an Unfallstelle. Die Rosenberger Straße wurde stundenlang gesperrt.

Barnstorf/Goldenstedt
Die Angst vorm Wolfsrudel

Bauern In Sorge
Die Angst vorm Wolfsrudel

Es gibt kaum noch Zweifel: Im Nordwesten ist ein Wolfspaar unterwegs. Experten rechnen bereits für den Mai mit Nachwuchs. Vier bis sechs Welpen könnten dann dazukommen.

Nadorst
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

Nach 150 Jahren An Der Nadorster Straße
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

„Mit viel Wehmut“: Am Freitagabend schloss lnhaber Rainer Plänitz zum letzten mal die Eingangstür seines Geschäfts ab. Oldenburg ist damit um ein traditionsreiches Unternehmen ärmer. Das Internet erwies sich als zu große Konkurrenz.

Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Unfall In Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Mit brutaler Wucht rammt in der Nacht zu Samstag ein Laster ein Taxi in Ritterhude. Der Fahrer des Pkw kam dabei ums Leben. Sein Fahrgast wurde leicht verletzt.

Ammerland/Bad Zwischenahn
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Anschlag Im Ammerland
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Wer hat es auf den UWG-Vertreter aus Bad Zwischenahn abgesehen? Die Polizei sucht nacht den Tätern, die Buttersäure in die Lüftung des Autos eingeleitet haben.

Oldenburg
3,4 Millionen Euro für neues Medizinzentrum „MediTech“

Ehemaliges Aeg-Gelände In Oldenburg
3,4 Millionen Euro für neues Medizinzentrum „MediTech“

Die Tage der Industriebrache im Stadtteil Kreyenbrück sind gezählt. Die Stadt lässt das sechs Hektar große Areal abräumen. Das Land schießt 75 Prozent der Kosten für Abriss und Erschließung hinzu. 2019 soll die Vermarktung beginnen.