Handball:
Neerstedter müssen Torwart-Ausfälle kompensieren

TVN tritt in Dinklage an – Grüppenbühren/Bookholzberg hat Barnstorf/Diepholz zu Gast

Landkreis Zum letzten Spiel im alten Jahr wollen sich die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg den eigenen Fans gegen den Landesliga-Zweiten Barnstorf/Diepholz noch einmal von ihrer besten Seiten präsentieren. Schwierige Auswärtsaufgaben erwarten hingegen den TV Neerstedt II in Dinklage und die TS Hoykenkamp bei der Eickener Spvg.

TV Dinklage - TV Neerstedt II (Sonnabend, 16.30 Uhr). Die Gastgeber verfügen über eine starke offensive Deckung mit zwei ausgezeichneten Keepern, die jedem Angriff das Leben sehr schwer machen kann. Im Angriff wird besonders der Rückraum um die Goalgetter Thorsten Blömer und Julian Haskamp schwer zu bremsen sein. Großes Pech für TVN-Trainer Lutz Matthiesen sind die Ausfälle der Torhüter Yannick Mädler und Lukas Oltmanns, die aus privaten Gründen nicht mitspielen. Da auch hinter dem Einsatz von Dennis Dohle ein dickes Fragezeichen steht, spielt Matthiesen mit dem Gedanken, Maik Haverkamp als Schlussmann einzusetzen. Niklas Löding fehlt aus beruflichen Gründen ebenfalls.

Eickener Spvg - TS Hoykenkamp (Sonnabend, 18 Uhr). Das Team von TSH–Trainer Jörn Franke möchte mit einem Sieg den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Eicken wird jedoch mit breiter Brust antreten, denn in eigener Halle mussten sie in fünf Partien erst einmal die Punkte abgeben. Franke hat die Pleite beim Wilhelmshavener HV II mit dem Team aufbereitet. Gegen die Eickener ist im Angriff große Laufbereitschaft gefragt, denn die Spvg deckt sehr offensiv und versucht früh, den Spielfluss des Gegners zu unterbinden. „Eicken ist in eigener Halle ein sehr unbequemer Gegner“, weiß Franke: „Wir müssen kopfmäßig auf den Punkt fit sein, um dort Punkte zu entführen.“

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg - HSG Barnstorf/Diepholz II (Sonntag, 16 Uhr). Coach Sven Engelmann hofft, dass die Gäste mit kompletter Mannschaft antreten und es zu einem interessanten Vergleich kommt. Gerade zuletzt haben die Gäste ihre Stärke unter Beweis gestellt. Doch wissen der HSG-Coach und sein Team, worauf es ankommt: „Es müssen weitere Punkte her, auch wenn es gegen diese Mannschaft sehr schwer wird. Auf jeden Fall wollen wir den Fans zum Jahresabschluss noch einmal ein attraktives Spiel zeigen.“ Lasse Wiosna hat sich zurückgemeldet, somit kann Engelmann bis auf den verletzten Alexander Depperschmidt sein bestes Team aufstellen.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
741f7996-a56b-11e5-97de-8c2993ae01f7
Handball
Neerstedter müssen Torwart-Ausfälle kompensieren
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/neerstedter-muessen-torwart-ausfaelle-kompensieren_a_6,0,1580620626.html
19.12.2015
http://www.nwzonline.de
Lokalsport,Handball
Lokalsport

Kreis Oldenburg

Leukämie

Neunjähriger Sydney das Leben gerettet

Wildeshausen Marie Lehnhof kann nur jedem empfehlen, sich typisieren zu lassen. Das Gefühl, einem Menschen damit ein neues Leben geben zu können, sei unbeschreiblich schön.