• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Trotz Schwierigkeiten zurück ins Spiel gefunden

NWZonline {{SHARING.setTitle("Trotz Schwierigkeiten zurück ins Spiel gefunden")}}

Faustball:
Trotz Schwierigkeiten zurück ins Spiel gefunden

Ahlhorn/Moslesfehn Während sich die Bundesliga-Faustballerinnen des Ahlhorner SV im neuen Jahr über zwei Siege freuen konnten, ging der TSV Schülp mit zwei Niederlagen vom Feld: Unter anderem verlor er 1:3 gegen den SV Moslesfehn.

TSV Schülp - SV Moslesfehn 1:3 (6:11, 4:11, 11:8, 7:11). Die Spielerinnen des SV Moslesfehn legten einen guten Start hin. Dem TSV Schülp war die Nervosität anzumerken, zu viele Eigenfehler kennzeichneten die ersten beiden Sätze. Doch im dritten Abschnitt lief das Zusammenspiel beim SV Moslesfehn auseinander. Schülp nutzte die Chance, um den Durchgang mit 11:8 zu beenden. Im vierten Satz fingen sich die Spielerinnen des SV Moslesfehn wieder und konnten diesen mit einem 11:7 und somit das Spiel mit 3:1 beenden.

Ahlhorner SV - SV Moslesfehn 3:1 (9:11, 14:12, 11:4, 11:5). Zu Beginn hatten die Ahlhornerinnen noch einige Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden. So behielt der SV Moslesfehn die Nase vorn und übernahm die 1:0-Satzführung. Auf Augenhöhe duellierten sich beide Teams im folgenden Durchgang. In der Schlussphase konnten nervenstark Satzbälle abgewehrt und schließlich beim dritten Anlauf der entscheidende Punkt zum Satzausgleich verbucht werden. Zu einer deutlicheren Angelegenheit geriet der dritte Satz, in dem vor allem Ahlhorns Angreiferinnen Pia Neuefeind und Imke Schröder durch variable Angriffe für Verunsicherung auf Seiten des SV Moslesfehn sorgten. Dies bedeutete ein 11:4 und die Satzführung (2:1) zugunsten des Ahlhorner SV. An diese Leistung knüpfte das Team um Routinier Janna Köhrmann im vierten Durchgang an, während Moslesfehn durch Eigenfehler zunehmend in Rückstand geriet. Dank einer soliden Leistung siegte der Ahlhorner SV schließlich verdient mit 3:1.

Ahlhorner SV - TSV Schülp 3:1 (7:11, 11:4, 11:6, 11:2). Im zweiten Spiel des ASV zeigte sich ein ähnliches Bild. Nachdem Ahlhorn den ersten Satz unkonzentriert und unsicher begonnen hatte, geriet das Team erneut mit 0:1 in Rückstand. Davon wachgerüttelt lieferte einmal mehr Ahlhorns Offensive eine variable Leistung ab, durch die man den TSV Schülp ein ums andere Mal vor unlösbare Aufgaben stellte. Auf den Satzausgleich folgte ein weiterer Durchgang, in dem das gute Zusammenspiel des ASV zum gewünschten Erfolg führte. Auch der dritte Satz ging mit 11:6 an die Gäste aus dem Oldenburger Land. Im folgenden Durchgang hatte der TSV den Ahlhornerinnen nichts mehr entgegenzusetzen. Weiterhin ließ eine geschlossene Mannschaftsleistung keine Zweifel mehr am Sieg aufkommen und bescherte dem Team von Edda Meiners zwei weitere wichtige Bundesliga-Punkte.

Weener
Pflichtvergessen, aber nicht grob pflichtwidrig

Kollision An Friesenbrücke In Weener
Pflichtvergessen, aber nicht grob pflichtwidrig

Die Unglücksnacht vom 3. Dezember 2015 ist nun juristisch aufgearbeitet. Der Frachter ist in die Emsbrücke gekracht, weil sich Lotse, Kapitän und Brückenwärter nicht richtig abgesprochen haben. Für einen Strafbefehl reicht das aber nicht.

Oldenburger Land
Wie kommt das Virus in den Putenstall?

Vogelgrippe In Niedersachsen
Wie kommt das Virus in den Putenstall?

Haben Wildvögel das Virus eingeschleppt? Oder stammt es aus der Geflügelwirtschaft selbst? Eine „Task Force“ der Behörden sucht nach der Herkunft des gefährlichen Erregers H5N8. Vogelkundler kritisieren das bisherige Vorgehen. NWZ-Redakteur Karsten Krogmann hat sich auf Spurensuche begeben.

Bösel
Vogelgrippe erreicht Bösel

Geflügelpest In Niedersachsen
Vogelgrippe erreicht Bösel

25.000 Putenhähne müssen getötet werden. Ein Sperrgebiet wurde eingerichtet. Im diesem Beobachtungsgebiet werden rund 3,7 Millionen Tiere gehalten.

Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Vfl Osnabrück
Stadion bald wieder an der Bremer Brücke

Osnatel-Arena adé: Der Fußball-Drittligist gibt seiner Spielstätte den traditionellen Namen zurück.

Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Brand In Thedinghausen
76-Jähriger kommt in eigener Wohnung um

Nachbarn sehen Rauch und hören den Alarm. Als die Feuerwehr eintrifft, entdecken die Rettungskräfte den Leichnam des alten Mannes.

Osnabrück
Einstellung mit Kopftuch 2013 zu Recht verweigert

Urteil In Osnabrück
Einstellung mit Kopftuch 2013 zu Recht verweigert

Darf eine Behörde einer muslimischen Lehrerin wegen ihres Kopftuches die Einstellung verweigern? Heute wäre das nicht so einfach möglich. Im Jahr 2013 war das rechtens, urteilten am Mittwoch Osnabrücker Richter – und verweigerten der Klägerin die geforderte Entschädigung.

Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Auf Autobahnparkplatz Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Die Papierladung eines Müllwagens geriet auf der Autobahn 29 in Brand. Der Fahrer steuerte den nächstgelegenen Parkplatz an und verhinderte so, dass die Strecke für die Löscharbeiten möglicherweise hätte gesperrt werden müssen.

Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Ärger In Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Rentner Wilhelm Speichert ist verärgert. Der Deichband fällte ohne Rücksprache neun seiner Bäume. Nun bietet der Verband eine Entschädigung an, die auf den Kosten der Fällaktion beruhen. Speichert habe schließlich bares Geld gespart, argumentiert der Deichband.

Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe  lösen erneut Alarm aus

BÜfa In Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe lösen erneut Alarm aus

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen musste die Feuerwehr zu einen Einsatz im Büfa-Werk in der Gemeinde Hude ausrücken. Betroffen war wieder der Bereich im Lager, in dem am 9. Januar rund 900 Liter Salzsäure ausgelaufen waren.