:
Neues erkunden

leute von heute

Wie geht man als Unternehmen dem viel besprochenen und zu erwartenden Fachkräftemangel am besten aus dem Weg? Indem man selbst ausbildet – das meinen zumindest die Verantwortlichen der Unternehmensgruppe Meyer Technik in Ganderkesee. Einen Beweis lieferten sie am Freitagvormittag gleich mit. Ihren ehemaligen Auszubildenden Marius Fleischer (20 Jahre) aus Ganderkesee, Florian Scharf (19) aus Schierbrok und Marvin Schmidtke (20) aus Delmenhorst gratulierten Abteilungsleiter Elektrotechnik und Erneuerbarer Energien, Sven Siemering, Geschäftsführer Harald Meyer und Lukas Bäcker vom Marketing zur erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung. Alle drei dürfen sich nun Elektrotechniker für Energie und Gebäudetechnik nennen. Meyer Technik kündigte an, die Gesellen auch zu übernehmen. Derzeit arbeiten sieben Auszubildende im Bereich Gebäudetechnik, weitere Ausbildungsberufe gibt es in der Automatisierungstechnik, dem Maschinenbau und im kaufmännischen Bereich. Am Standort Ganderkesee hat Meyer Technik derzeit 85 Mitarbeiter. Die Ex-Azubis werden nun im Bereich Kundenservice und Projektplanung eingesetzt.

Der mit Schnee bedeckte Vulkan Teíde begrüßte kürzlich eine Reisegruppe der regioVHS Ganderkesee-Hude. Die 17 Teilnehmer erkundeten bei einer Studienreise vor allem den Norden der kanarischen Insel. Der 3717 Meter hohe Vulkan hüllte sich allerdings nur in den ersten Tagen in Sonnenschein, dann wurde das Wetter trüber. Das störte die Gruppe aber wenig, denn sie hatte sich ein abwechslungsreiches Programm vorgenommen. Tagestouren gingen unter anderem zum „Drago“, dem uralten Drachenbaum in Icad del Vino, oder nach Garachico, dem Ort, der 1798 von einem Lavastrom verschüttet und anschließend wieder aufgebaut wurde, berichtet Kerstin Trüffel von der regioVHS. Besonders beeindruckend waren die abenteuerlichen Fahrten durch das zerklüftete Teno- und Anagagebirge und den dortigen Lorbeerwald. Recht munter ging es, laut regioVHS, auch bei einer Weinverkostung im „casa del vino“ in El Sauzal zu. Der Höhepunkt der Reise war der Besuch des Nationalparkes Teíde in 2200 Metern Höhe und die anschließende Gondelfahrt auf 3500 Meter. Dank minus zehn Grad und starkem Wind hielten es die Gipfelstürmer aber nicht lange an der Spitze aus.

Auf dem Boden geblieben sind zwei Ganderkeseer, die an diesem Wochenende zum Mitfeiern einladen: Herta und Reinhard Gottwald begingen beziehungsweise begehen dieser Tage „runde“ Geburtstage und werden zusammen 170. „Die Gottwalds sind die guten Geister der Mozartstraße, immer hilfsbereit, sehr beliebt und hoch geachtet“, bescheinigte Nachbar Gustav Tönjes. Auch bei Kohlfahrten oder Straßenfesten seien sie mit dabei. Nachbarn, Verwandte und Freunde wollen am Sonntag auf die Gottwalds anstoßen – und eine noch lange, gemeinsame glückliche Zeit wünschen.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
44fb64c0-8a67-11e3-ae04-535d98a991cf
Neues erkunden
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/neues-erkunden_a_12,5,2626601432.html
01.02.2014
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2014/02/01/LANDKREIS/GANDERKESEE_3/Bilder/LANDKREIS_GANDERKESEE_1_c98e5e81-9912-466e-9950-2658ab32ee83--600x330.jpg
Kreis Oldenburg,
Kreis Oldenburg

Kreis Oldenburg

Badesee-Test Im Landkreis

Wo planscht’s sich am besten?

Landkreis Endlich haben die Ferien begonnen! Die NWZ  hat die Gewässer im Landkreis Oldenburg getestet. Der Sieger kommt aus Westrittrum.