• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Giftköder? Hunde kämpfen ums Überleben

24.04.2015
NWZonline.de NWZonline 2015-07-21T08:34:51Z 280 158

Fälle Im Kreis Oldenburg:
Giftköder? Hunde kämpfen ums Überleben

Sandkrug/Höven Es ist der Albtraum eines jeden Hundefreundes. Giftköder, die an beliebten Strecken ausliegen und während des Gassigehens von den Vierbeinern gefressen werden. Auf der Strecke zwischen Höven und der Sandkruger Eisenbahnbrücke – und zwar auf der Waldseite – haben zwei Hunde des Ortsbrandmeisters Jürgen Dallmann am Montagmorgen höchstwahrscheinlich solche Köder verschluckt.

Elfie, eine fünf Jahre alte Australian-Shepherd-Hündin, und Baloo, ein siebenjähriger Ridgeback-Leonberger-Mischling, kämpfen seitdem ums Überleben. „Beide Hunde haben sich übergeben, leiden unter blutigem Stuhlgang und völliger Appetitlosigkeit“, beschreibt Dallmann die Symptome. Beide Hunde, die im Hundesportverein Hatten aktiv sind, befinden sich seit Dienstag in tierärztlicher Behandlung. Das Problem: Viele Gifte lassen sich im Blutbild nicht oder nur sehr schwer nachweisen. „Unsere Tierärztin geht davon aus, dass die Hunde Rattengift gefressen haben“, sagt der Sandkruger. Beide Vierbeiner haben deshalb Infusionen und ein Gegenmittel erhalten. Einer der Hunde musste noch am Dienstag notoperiert werden.

Ob die beiden Hunde letztendlich die Folgen der Vergiftung überleben werden, steht dennoch in den Sternen. Erst in vier bis fünf Wochen lässt sich absehen, wie stark die inneren Organe der Vierbeiner angegriffen worden sind. Dallmann selbst hat jetzt Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei gestellt.

Bereits vor ein paar Tagen war im sozialen Netzwerk Facebook und auf der Internetseite Giftköder-Radar von Hundehaltern vor möglichen Gefahren im Bereich Tungeln (am Deich) und in der Nähe des Oldenburger Utkiek gewarnt worden. Die Polizei hatte bislang keine Kenntnisse von einer entsprechenden Gefährdung.


  www.giftkoeder-radar.de