• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Bei Modernisierung mitmischen")}}

Wirtschaft:
Bei Modernisierung mitmischen

Urneburg „Da müssen wir einen langen Atem haben“, ahnt Unternehmer Harald Meyer. Der erste Schritt steht bevor: Uwe Westphal, Vertriebsleiter der G&M Automation GmbH, einer Tochter der Ganderkeseer Meyer-Technik- Unternehmensgruppe, reist an diesem Freitag mit einer mehr als 100-köpfigen Delegation in den Iran.

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) führt die Abordnung an. Allein aus dem Oldenburger Land liegen 16 Anmeldungen vor, sagt Westphal beim Blick ins Programmheft, das das Ministerium für die Tour nach Teheran zusammengestellt hat. Nach der Beilegung des Atomstreits mit dem Mullah-Regime und dem Ende des Embargos klopfen Wirtschaftsvertreter aus aller Welt an. „Es gibt einen enormen Investitionsstau“, weiß Westphal. Und: „Modernisierung, insbesondere bei der Automation, ist unser Thema.“

Der Diplom-Ingenieur hat sich penibel auf die fünftägige Reise vorbereitet: Es gab ein Treffen bei der IHK Hannover, außerdem einen Empfang mit dem Botschafter der Islamischen Republik Iran, Ali Majedi. Westphal versucht, über drei Wege Kontakte zu potenziellen Wirtschaftspartnern im Iran zu knüpfen. Er sei in Gesprächen mit einem Kaffeeunternehmen sowie mit der Firma Siemens, die bereits im früheren Persien tätig sei. Und drittens: Meyer hat kürzlich einen jungen Iraner eingestellt. „Er spricht die Landesprache und kennt die Kultur“, sagt Westphal. „Die Iraner sind sehr gastfreundlich.“

Für Sightseeing und Shopping auf Basaren wird dem Vertriebsleiter aber kaum Zeit bleiben. Das Programm in Teheran ist rappelvoll: diverse Unternehmensbesuche, unter anderem bei Siemens oder beim Baustoff-Hersteller Knauf, Besuch einer Industriemesse und Austausch mit Bankern über die finanzielle Abwicklung von Auslandsgeschäften. Gleich am ersten Tag in Teheran will Westphal auf einer Kooperationsbörse Ansprechpartner aus iranischen Firmen finden. Die Themenpalette ist vielschichtig. Wirtschaftsminister Lies hat angekündigt, auch die schwierige Frage nach den Menschenrechten nicht umgehen zu wollen.

Für den Ganderkeseer Vertreter steht Vertrauensbildung obenan. Einen kleinen Reisewortschatz hat er sich schon zugelegt: „Für das ’Dankeschön’ kann man auch ’Merci’ sagen“, verrät Westphal.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Westerstede
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Prozess Gegen Westersteder
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Der 55-Jährige hatte für seine etlichen Freunde richtig fett auftischen lassen – und anschließend die Schlachterei nicht bezahlt. Da der Westersteder aber schon einiges auf dem Kerbholz hat, gibt es für ihn statt Steaks erst mal „Wasser und Brot“.

Sinsheim
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Zur Saison 2017/18
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Der 21-jährige Österreicher unterschreibt im Kraichgau einen bis 2021 geltenden Vertrag. In den nächsten Wochen will sich der Mittelfeldspieler aber ganz auf Werder konzentrieren.

Oldenburg
Wohin soll die Reise gehen?

Caravan Freizeit Reisen
Wohin soll die Reise gehen?

Von Lagerfeuerromantik bis Luxusurlaub: Auf der Messe Caravan - Freizeit - Reisen konnten sich Besucher bei 160 Ausstellern über aktuelle Urlaubstrends informieren.

Strücklingen
Fahrzeug brennt vor Wohnhaus aus

Feuer In Ramsloh
Fahrzeug brennt vor Wohnhaus aus

Die Einsatzkräfte mussten den Wagen unter Einsatz von Atemschutzgeräten löschen. Die Ursache für den Brand ist unklar.