NWZonline {{SHARING.setTitle("Lamm und Spargel voll im Trend")}}

Ostermenü:
Lamm und Spargel voll im Trend

GANDERKESEE Wer zu Ostern lecker speisen möchte, ohne dafür selbst lange in der Küche schnibbeln oder braten zu müssen, hat bei den Ganderkeseer Gastronomen viele Möglichkeiten zur Auswahl. Voll im Trend liegen bei den meisten Lamm und Spargel; auch Fisch ist nach wie vor am Karfreitag beliebt. Generell empfiehlt es sich, zu reservieren. Insbesondere Ostersonntag gibt es meist nur noch wenige Plätze.

Im Restaurant Schwarzes Ross in Bookholzberg setzt man auf Abendessen ` la carte und bietet am Sonntag und Montag einen Brunch mit Frühstücksbuffet und verschiedenen warmen Speisen an. „À la carte gibt es bei uns Spargel, Barbarie-Entenbrust, Wildschweinragout, Filetsteaks, Schweinemedaillons – am Karfreitag bieten wir verschiedene Fischsorten an“, erklärt Inhaber Gunnar Strümpler.

Im Hof Hoyerswege, der an allen vier Tagen mittags und abends geöffnet hat, beginnt die Osterzeit traditionell am Karfreitag mit einem Fischbuffet ab 12 Uhr. Speisen ` la carte ist ebenfalls möglich. Am Sonntag und Montag wird ein Brunch ab 11 Uhr angeboten, ab 12 Uhr kann man wieder ` la carte bestellen. Am Sonntag und Montag erwarten die Gäste besondere Ostermenüs: „Ganz traditionell gibt es Lamm. Aber auch die Spargelkarte ist im Moment absolut im Trend“, sagt Elke Flügge vom Hof Hoyerswege.

Alle vier Tage durchgehend geöffnet ist das Restaurant „Zur Eiche“. Inhaber Klaus Dobranz bietet dieses Jahr nicht nur spezielle Ostergerichte an, sondern feiert am Sonnabend den „Tag des Bieres“: „Es gibt Spanferkelkeule mit Sauerkraut und Stampfkartoffeln und Strammen Max mit verschiedenen Biersorten“, so Dobranz. An Ostern sei die Lamm-Nachfrage sehr hoch, deshalb biete man Lamm in verschiedenen Variationen an, zum Beispiel mediterran. Am Karfreitag werden voraussichtlich frische Schollen, Lachsfilet und Heilbutt serviert.

Morgens und mittags geöffnet hat der Oldenburger Hof an allen Ostertagen. Bereits ab 10 Uhr erwartet die Besucher ein Frühstücksbuffet. Danach stehen unter anderem Lamm und Spargel auf der Karte. Abends hat der Hof geschlossen.

Mit einem Sektfrühstück beginnen der Ostersonntag und der Ostermontag bei Backenköhler. Danach stehen spezielle Ostermenüs zur Auswahl. Ein reichhaltiges Oster-Buffet, auch mit Lamm, gibt es sonntagmittags; abends kann man ` la carte bestellen. Am Montagnachmittag gibt es einen Tanztee. „Und am Sonnabendabend findet bei uns ein Single-Ball statt“, erzählt Susanne Vorspohl von Backenköhler.

Zum Frühstücksbuffet sind Gäste in Lüschens Bauerndiele ab 10 Uhr willkommen. „Ab 12 Uhr wird Essen ` la carte mit frischem Spargel und Lammkeule geboten. Immer nachmittags gibt es außerdem ein Kuchenbuffet“, erzählt Martina Schlüter.

Auch im „Airfield“ kann man am Karfreitag und Sonnabend frühstücken, der Osterbrunch am Sonntag und Montag ist allerdings schon ausgebucht. Am Karfreitag gibt es eine große Fischauswahl, aber auch wie an den anderen Tagen Spargel und weitere Gerichte ` la carte. „Es wird drei Menüs geben mit Spargelsuppe vorweg und hausgemachtem Parfait als Dessert. Dazu wählt man aus fünf Hauptgerichten, zum Beispiel Lammbraten, Wildtopf oder Red Snapper“, sagt Restaurantleiter Stefan Kleine.

Das Restaurant „Zur Jägerklause“ stellt sich auf viele Gäste ein. Mittags und abends werde viel Lamm und Spargel serviert, morgens erwarte die Gäste ein Frühstücksbuffet, hieß es.

Bissel/Beverbruch
Bild zur News: Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Ein Mann In Lebensgefahr
Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Beim Überholen hatte der Fahrer eines Kombis einen entgegenkommenden Kastenwagen übersehen, beide Wagen stießen frontal zusammen. Die Garreler Straße musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

Oldenburg
Bild zur News: „Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Erzieherinnen In Finanznot
„Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Ab 2017 gelten auch in Oldenburg neue Förderrichtlinien in der Kindertagespflege – verbessern wird sich wenig. Selbstständige Erzieherinnen leben oft am Existenzminimum.

Bremen
Bild zur News: Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Werder Bremen
Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Zwischen den Pfosten des Bremer Tores ist die einzige Konstante die Inkonstanz. Eines haben beide Keeper gemeinsam: Sie kassieren zu viele Gegentore.

Wilhelmshaven
Bild zur News: Mehrere Schüler durch  Reizgas verletzt

Feuerwehreinsatz In Wilhelmshaven
Mehrere Schüler durch Reizgas verletzt

Das Gas war aus seiner zu Boden gefallenen Spraydose entwichen. 30 Schüler der IGS wurden vor Ort behandelt, sieben zur Beobachtung ins Klinikum gebracht.

Oldenburg
Bild zur News: Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Kommentar Missbrauch Einer 18-Jährigen
Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Der sexuelle Missbrauch einer jungen Frau in Oldenburg hat hohe Wellen geschlagen. Statt mit dem Opfer mitzufühlen, reagieren viele Facebook-Nutzer mit Hohn und Spott. NWZ-Redakteurin Inga Wolter findet das „herzlos und einfach nur stumpf“.

Cuxhaven
Bild zur News: Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

Verdacht Auf Schwarzarbeit
Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

58 Objekte nahmen Staatsanwaltschaft, Zoll und Polizei unter die Lupe. Dabei fanden sie erheblichen Mengen Bargeld – und noch Einiges mehr.

Oldenburg
Bild zur News: Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Mutiger Einsatz
Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Der Verein „Jugend rettet“ sucht mit einem eigenen Schiff im Mittelmeer nach Flüchtlingen. Mit an Bord war die Oldenburger Medizinstudentin Sabeth Becker. Dabei kam die 24-jährige im Angesicht menschlichen Leids an ihre Grenzen.

Delmenhorst
Bild zur News: Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Tierdieb In Delmenhorst
Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Wie dreist ist das denn: Eine Hausbewohnerin hörte verdächtige Geräusche im Garten – da waren die drei Jack-Russel-Welpen schon weg. Die Polizei sucht nun Hinweise.

Oldenburg
Bild zur News: Hier bestimmen Radler die Ampelphasen   selbst

Innovation In Oldenburg
Hier bestimmen Radler die Ampelphasen selbst

Wärmebildkameras verkürzen Stehzeit nach Bedarf – je mehr Radler, desto länger die Grünphase. So kann besser auf die Schüler-Massen morgens und mittags reagiert werden. Das kam auch bei einer Jury gut an.