• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Mit Ehrgeiz und Prinzipien zum Erfolg

NWZonline {{SHARING.setTitle("Mit Ehrgeiz und Prinzipien zum Erfolg")}}

Existenzgründung:
Mit Ehrgeiz und Prinzipien zum Erfolg

HUDE Ehrgeizige Ziele hat sich Andreas Fritzschka gesetzt. Der 30-Jährige hat einen Plan und er hat das nötige Fachwissen, deshalb ist der Zimmerermeister davon überzeugt, dass er seine Ziele erreichen wird. Der junge Familienvater hat sich selbstständig gemacht, seit dem 1. April leitet er seinen eigenen Betrieb mit derzeit zwei Angestellten.

„Einfach ökologisch bauen“ ziert als Schriftzug den Firmenwagen und verrät damit einen Teil der Firmenphilosophie von Andreas Fritzschka. Denn neben einer strikt ökologischen Bauweise unter Verwendung von geprüften Produkten gehört auch die Kooperation mit ausschließlich Huder Firmen zu seinem Konzept. „Ich finde, man sollte versuchen, die Arbeit hier in der Gemeinde zu halten und nicht immer Firmen von außen hinzuziehen“, so der ambitionierte Jungunternehmer, der von früher noch gute Kontakte zu anderen Huder Firmen pflegt. Und obwohl sich seine Firma noch in der Startphase befindet, macht Andreas Fritzschka bei seinen Prinzipien keine Abstriche. „Was das angeht, bin ich nicht bereit, Kompromisse einzugehen. Wenn es sein muss, lehne ich auch mal einen Auftrag ab. Wir liefern gute Qualität und die hat eben auch ihren Preis“, gibt er sich selbstbewusst. Und der Erfolg gibt ihm durchaus recht, die Auftragsbücher sind bis in den Oktober hinein randvoll.

Sein Angebot hat Fritzschka breit aufgestellt: Vom Holzrahmenbau für Einfamilienhäuser, Sanierungsarbeiten und Innenausbau bis zur Fertigung von Gartenzäunen nimmt der passionierte Handwerker alle Aufträge an – solange sie sich mit seinen Prinzipien und dem Platz in seinem Terminkalender vertragen. Neueste Projekte der jungen Firma sind derzeit der Bau eines Einfamilienhauses in Hude und als Großauftrag die Errichtung eines 450 Quadratmeter großen Dachstuhls einer Hamburger Stadtvilla. „Ich möchte dem Vorurteil entgegenwirken, dass Firmen in der Gründungsphase noch nicht so leistungsstark sind“, so Fritzschka.

Kraft für seine ehrgeizigen Pläne zieht der 30-Jährige aus seiner Familie. Ehefrau Carolin Gorzolla und die 19 Monate alte Tochter Aurelia sind für den Familienvater Fixpunkt und Motor zugleich. Weiterer Nachwuchs ist außerdem unterwegs. „Da weiß man, wofür man arbeitet. Ohne sie würde ich es nicht schaffen“, erklärt Fritzschka.

Neben der eigenen Familie soll die Firma aber auch den Familien seiner Angestellten ein sicheres Auskommen bieten. „Ich bin mir meiner Verantwortung bewusst“, erklärt der Chef, der knapp einen Monat nach Start der Selbstständigkeit schon ans Expandieren denkt. In den kommenden fünf Jahren sollen aus den bisher zwei Angestellten sieben werden.

Diese NWZ-Serie porträtiert Menschen aus Hude, die den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben.

Dinklage
80 Schweine verenden bei Feuer in Stall

Brand In Dinklage
80 Schweine verenden bei Feuer in Stall

Trotz ihres schnellen Einsatzes konnte die Feuerwehr die Tiere nicht mehr retten. Der Stall wurde komplett zerstört. Wie konnte es zu dem Feuer kommen?

Oldenburg
Oldenburger Baskets gewinnen gegen Varese

Champions League Basketball
Oldenburger Baskets gewinnen gegen Varese

Trotz des Heimsiegs müssen die Baskets in die Playoff-Qualifikationsrunde. Lyon und Klaipeda liegen jetzt noch vor den zuvor zweitplatzierten Oldenburgern.

Brake
Transporter kracht in Auto – B 212 gesperrt

Unfall Bei Brake
Transporter kracht in Auto – B 212 gesperrt

Überholmanöver missglückt: Auf der B 212 ist es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Klein-Lkw und einem Pkw gekommen. Wer dort unterwegs war, brauchte etwas Geduld.

Wildeshausen
Trump aus Wildeshausen im  Supermarkt  beschimpft

Namensvetter Zu Donald Trump
Trump aus Wildeshausen im Supermarkt beschimpft

US-Präsident Donald Trump präsentiert alternative Fakten, wir präsentieren den alternativen Trump. Unserer ist Schornsteinfeger aus Wildeshausen – und hat seine liebe Mühe mit dem berühmten Namen.

Delmenhorst
Und wieder brennt es

Wollepark In Delmenhorst
Und wieder brennt es

Zum vierten Mal in diesem Jahr ist die Feuerwehr zur Hochhaussiedlung Wollepark ausgerückt. Auf einem Balkon liegende Gegenstände hatten Feuer gefangen.

Oldenburg
Laster erfasst 31-jährige Radfahrerin

Schwerer Unfall In Oldenburg
Laster erfasst 31-jährige Radfahrerin

Die Frau ist zum Teil von einem Lkw-Reifen überrollt worden. Eingeklemmt und mit schweren Verletzungen blieb sie unter dem Laster liegen.

Oldenburg
Wie geht’s weiter nach der vierten Klasse?

Spezial Zur Schulwahl In Oldenburg
Wie geht’s weiter nach der vierten Klasse?

Die künftigen Fünftklässler sind auf dem Sprung: In einem Spezial stellt die NWZ steckbriefartig alle weiterführenden Schulen in Oldenburg vor. Hier finden Sie viele hilfreiche Informationen, um die richtige Entscheidung treffen zu können.

Oldenburg/Berlin
Martin Schulz – eine überraschende Wahl

Kommentar Zur Kanzlerkandidatur
Martin Schulz – eine überraschende Wahl

Sigmar Gabriel hätte die eigene Wählerschaft erreicht. Ob Martin Schulz im Umkehrschluss mehr Wähler aus der Mitte oder von der Linken ziehen kann, ist dagegen völlig offen, meint NWZ-Politikchef Hans Begerow.

Rodenkirchen
Wer hat diese Frau gesehen?

81-Jährige In Rodenkirchen Vermisst
Wer hat diese Frau gesehen?

Die orientierungslose 81-Jährige braucht dringend Hilfe. Seit Montagnachmittag wird sie vermisst. Eine Zeugin könnte die alte Frau in Brake gesehen haben.